Dingoo-Overclocking im normalen Dingoo-Modus ?


WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,362
Gibt es eigentlich ne Möglichkeit das Dingoo auch im normalen Modus zu übertakten? Das wäre prima für den GBA oder den Neo-Geo Emulator. Denn, ich denke mal, wenn ich jetzt zum Beispiel im Dingux das Handheld übertakte und dann mit reboot in die normale Dingoo-Umgebung wechsle, wird das Übertakten wieder aufgehoben, oder?
Und noch was. Ich habe mir das DMENU vom Sorglos-Paket 0.32a mal auf den Dingoo kopiert, in dem es ja die Funktion POWER OFF gibt. Mein Handheld fährt zwar herunter, wenn ich diese Funktionen benutze, schaltet sich aber nicht ab und lässt sich auch dann nicht ausschalten. Irgendwo im Forum las ich, daß dies wohl nur mit geändertem ZImage funktioniert. Stimmt doch oder? Hat jemand Erfahrungen damit, ob das Dingoo dann auch wirklich komplett runterfährt und nicht noch irgendwas weiterläuft?
 

ButterBrot

Newbie
Joined
Jun 3, 2009
Messages
342
Location
Hamburg
LOCATION
Hamburg
Nein, kann man leider nicht. Du kannst eine CustomFirmware draufpacken, dann gibt es die Möglichkeit zu übertackten.
Funktioniert ganz o.k., aber so der Renner ist es nicht. Ich nutze es eigentlich nur um manche Spiele langsamer zu machen (zum Schummeln)

Ja das mit dem zImage muß schon passen, sonst geht das mit dem Power off nicht. Wenn da am Ende eine Meldung kommt, von wegen man kann den Computer jetzt ausschalten usw, dann ist es das falsche Image.

Ich habe das Gefühl er ist aus, aber habe das Gerät noch nie länger aus gehabt.
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,362
welche custom-firmware benutzt du da genau, BUTTERBROT? ist diese custom-firmware ansonsten auf dem stand der firmware 1.2? (denn die hab ich bisher drauf). kannst du bitte mal einen link reinstellen zum download. das wäre prima.

ich nehme mal an, da das dingo normal ja nir mit 330 mhz läuft, dass es einen grossen unterschied im gba- und neo-geo emulator macht, wenn man es dann mit 430 mhz laufen lässt, oder? kannst du doch sicher bestätigen, oder BUTTERBROT?

und dann noch eine frage. im neuesten dmenu (zum rundum-roglos-paket 0.32a) kann man doch die bildschirm-helligkeit mit den R und L tasten verändern. den wert sieht man oben bei der batterie-anzeige. irgendwie ändert sich bei mir da aber nichts, oder wird es nur nach neustart verändert?
 

ButterBrot

Newbie
Joined
Jun 3, 2009
Messages
342
Location
Hamburg
LOCATION
Hamburg
Ursprünglich hatte ich die hier -> http://www.dingoo-digital.com/downloads/firmwares/new-edited-firmware-a320-103td-3
Dann habe ich auf die neue genommen, aber ich habe noch nicht getestet, ob das eigentlich geht...
http://boards.dingoonity.org/dingoo-hacks/custom-firmware-1-20-pof/

Bei der alten kann ich sagen, daß es schon ein bischen schneller wird. Aber, wie gesagt, ich habe die Apps meistens zum untertakten genommen und kann nicht sagen "wie groß" der Unterschied ist. Was flüssiges Spielen angeht bin ich ziemlich schmerzfrei. Ich habe immer gedacht der Dingoo emuliert SNES nahezu perfekt. Habe dann mal aus Jux meine PSP mit Emulator daneben gehalten :oops:
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,362
ich habe das jetzt mal so gemacht, daß ich mir das OVERCLOCKING.APP und zum prüfen das DINGOOBENCH.APP draufkopiert habe. die bedienung ist umständlich mit A drücken, wieder auslassen, dann schnell wiederdrücken und gedrückt halten bis man ein game auswählt, ABER funktionieren tut es definitiv. ich war selbst überrascht wie gut sogar. man kann es im dingoobench sogar nachprüfen lassen, welchen wert man hat wenn das handheld mit 430 mhz läuft, nämlich 2950ms (hab jedenfall ich dann). vor allem bei grafikaufwändigen neo-geo oder gba-games macht es doch einen deutlichen unterschied ob der dingoo mit 334 oder 430 MHZ läuft. vor allem bei METAL SLUG und GAROU - MARK OF THE WOLVES merkt man den unterschied sehr deutlich. also dieses APP ist prima aber eben echt umständlich zu bedienen. da wäre so eine overclocking-menüfunktion wie im dingux echt nützlich. gibt es ja denke ich in bestimmten custom-firmwares, aber ich denke diese custom-firmwares sind alle noch nicht auf dem stand von 1.2, sondern basieren auf älteren versionen. da will man dann auch nicht wieder zurückwechseln.

wenn du mal ne richtig perfekte super-nintendo emulation sehen willst BUTTERBROT, dann probier mal den zsnes-emulator (kennst du ja vielleicht schon) auf einem PC mit mindestens 1GHz aus. aber nicht vergessen am pc, für die bildschirmauflösung in der die snes "pal games" laufen (zb 640x480) eine bildwiederholfrequenz von 100Hz einstellen (oder eben 50Hz aber das ist schlecht für die augen) und für die "ntsc games" (zb 800x600) eine bildwiederholrate von 120Hz (oder eben 60Hz). denn NUR DANN läuft das scrolling absolut rein und so sauber wie auf nem echten snes :) wegen der 50fps (pal) und 60fps (ntsc), sollten entsprechend auch die Hz-Zahlen des monitors angepasst werden. diese sollten dann entweder den gleichen oder eben den genau doppelten wert der frame-zahlen haben. ich nehme immer das spiel "dropzone" auf allen möglichen emulatoren zu hilfe um das saubere scrolling nachzuprüfen, da man es bei diesem spiel besonders gut sieht und es dieses game auch auf fast allen systemen gibt. für retro-gaming sind die alten röhrenmonitore am besten, da man hier bei guten modellen von 50Hz bis 120Hz alles einstellen kann und mit hilfe von programmen (wie zb HZ-Tool) auch schnell und einfach für jede monitor-auflösung eine eigens gewählte hz-zahl wählen kann. natürlich nur im rahmen dessen, was der jeweilige monitor hergibt.

ja du hast schon recht, der snes-emulator auf dem dingoo läuft bislang nicht besonders flüssig, aber ich denke, daß wird besser in den nächsten versionen. vor allem wenn man bedenkt, daß es ja ein snes9x-port ist und dieser emulator auf dem pc ja super ist (mein favorit ist aber zsnes).
 

ButterBrot

Newbie
Joined
Jun 3, 2009
Messages
342
Location
Hamburg
LOCATION
Hamburg
Naja ich habe ja noch nen orginal SNES. :-D

Was wirklich ein Manko sein kann, daß angeblich nicht TVOut+Übertakten gehen soll. Habe ich aber noch nie probiert. (wie gesagt sehe ich das eher als Stromsparfunktion und Schummel-Möglichkeit)

Herzlichen Dank für den Tipp. Ja znes habe ich auch laufen! Klasse, geht sogar auf meinem eee 701! Sehr geschmeidig das Ding. Also schön wäre es schon, sowas auf dem Dingoo....
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,362
ja BUTTERBROT, ich hab auch noch ein mega-drive und ein super-nes in original und dazu sogar noch ein MGH-Laufwerk (multi game hunter), welches ich mir damals (so ca. 1994) in japan bestellt hatte.

dieses mgh-laufwerk wird oben in das super-nes (oder mit anderem adapter auch in das mega-drive) gesteckt wie ein modul. oben wiederum hat dieses teil zwei steckplätze (einen für snes module, den anderen für megadrive module) und an der vorderseite ein ganz normales 3,5" disk-laufwerk. man kann damit dann einfach direkt ein spiel vom modul auf diskette speichern.

solange das modul keinen spezialchip hat (wie zb auf dem snes - donkey kong country, star wing oder streetfighter alpha) laufen die games dann ganz normal von disk. die eingelesenen roms laufen dann auch auf emulatoren am pc - oder umgekehrt - ein downgeloadetes rom-image eines spiels läuft dann auch von disk auf meinem original-super-nes. cool, oder? :-D

irgendwann gingen nintendo und sega dann rechtlich gegen die hersteller solcher geräte vor und als einige freunde von mir sich auch so ein teil zulegen wollten (ca. 1 jahr nach mir) konnte man es schon nicht mehr bestellen bei der firma von der ich es hatte, mit der begründung dass sie es vom markt nehmen mussten. ich glaube ich hatte es damals von LIK SANG wenn ich mich nicht täusche, die firma gibts ja leider gar nicht mehr mittlerweile.

um das ding haben mich damals schon alle meine kumpels beneidet. aber es war damals teurer als die ganze konsole, daran erinnere ich mich noch. hat sich aber gelohnt, wenn man mal die damaligen modul-preise gegenübergestellt hat, denn bevor es die ersten guten emulatoren gab, hatte ich so schon ne ganze menge games für mein s-nes und mein mega-drive.

deshalb hab ich das MGH auch immer wie ein rohes ei behandelt und gut geschützt an einem guten platz aufgehoben. ab und an hole ich es mal zum zocken hervor.
 
Top