TV+Monitor in einem: sinnvoll oder abzuraten?


cyrax

Still Fresh
Joined
Jul 22, 2009
Messages
588
Location
Germany
Mein Fernseher (Philips 21PT5409) hat letzte Woche den Geist aufgegeben und ich habe schon Gedanken gemacht was als Ersatz dienen soll. Da ich nicht so viel Platz habe dachte ich an die TV+Monitor Kombination, die scheint auf den ersten Blick perfekt zu sein. Mein aktueller Monitor könnte dann an den alten PC gehen (der so oder so bald einen neuen braucht), also wäre es in dieser Hinsicht kein Problem. Was mich aber interessiert sind die Erfahrungen und Empfehlungen. Viele Modelle haben DVB-T, da ist die Qualität aber nicht so perfekt (habe z.B. heute selber im Laden gesehen), wäre für mich auch kein Kaufgrund. Man könnte zwar meinen dass es schon für 150€ FullHD-Monitore mit HDMI gibt wo ich dann einen Sat-Receiver mit HDMI anschliessen könnte aber das wären weitere Ausgaben. Also wäre für mich vorerst ein SCART-Anschluss wichtig um meinen alten Sat-Receiver vorerst weiterzunutzen (deswegen DVB-T unwichtig). Von der Größe her dachte ich an 20+ Zoll mit FullHD damit es bisschen "zukunftstauglich" ist (vielleicht kommt irgendwann eine Konsole dazu) und im Preisrahmen bis 200€ ist mir der LG Electronics Flatron M227WD. Ich habe heute im Promarkt einen ähnlichen LG für 199€ gesehen (vielleicht war es auch derselbe, habe nicht dadrauf geachtet) und der sah als Monitor recht gut aus, mich würde aber mehr der Fernseherteil interessieren!

Hat jemand nun Erfahrungen/Empfehlungen in diesem Bereich? Der Preis sollte niedrig bleiben und nach Möglichkeit nicht die 200€-Marke überschreiten. Und wie gesagt wäre SCART mehr oder weniger Pflicht da HDMI-Receiver nicht gerade billig sind und "SCART-zu-HDMI-Adapter" um die 180€ kosten weil sie die Signale von analog nach digital umwandeln müssen.

EDIT: habe gerade den LG Electronics Flatron W2353V entdeckt, ist noch im Preisrahmen und bietet besseren Kontrast, mehr Anschlüsse und 1" mehr. Wie sieht es mit dem aus?
 

Klaus

Member
Joined
Nov 8, 2008
Messages
643
In dem Newsletter, den ich heute von Amazon bekommen habe, wurde der Samsung P2450H beworben, für 201€ (Link). Das wäre dann nochmal ein Zoll mehr. :)
Bei uns auf der Arbeit haben wir mehrere Samsungs und ich persönlich finde die top. Zu dem HDMI-Anschluss kann ich nichts sagen, habe aber schon öfter gehört, dass der bei Monitoren nicht so toll ist.
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,362
ich rate da ab von.

die anforderungen an die beiden geräte - TV und MONITOR sind, meiner meinung nach, doch zu unterschiedlich, als dass man beides in wirklich guter qualität in einem gerät verbinden könnte.

also lieber 2 geräte anschaffen.
 

cyrax

Still Fresh
Joined
Jul 22, 2009
Messages
588
Location
Germany
Klaus said:
In dem Newsletter, den ich heute von Amazon bekommen habe, wurde der Samsung P2450H beworben, für 201€ (Link). Das wäre dann nochmal ein Zoll mehr. :)
Bei uns auf der Arbeit haben wir mehrere Samsungs und ich persönlich finde die top. Zu dem HDMI-Anschluss kann ich nichts sagen, habe aber schon öfter gehört, dass der bei Monitoren nicht so toll ist.
Hat aber leider keinen einzigen SCART-Anschluss :-(( sieht zwar recht gut aus aber ich habe das Gefühl dass 24" vielleicht etwas zu viel für meinen Schreibtisch wären, habe aktuell "nur" 18,5" (FSC Amilo L 3190T). Wie gesagt SCART-Anschluss wäre wichtig da ich nicht nur auf die paar Sender bei DVB-T angewiesen sein will (sind bei uns nur öffentliche Sender). Werde das Angebot aber trotzdem im Auge behalten.
@WA1972: für 200€ kriegt man ja nicht beides und das wäre das Problem. Meine Anforderungen an den TV-Teil sind ledeglich entsprechende Anschlüsse um einen Sat-Receiver anzuschließen. Wäre aber die Bildqualität nicht eigentlich so oder so gleich wenn ich z.B. eine Konsole per HDMI anschließe? Dass ich keine FullHD-Qualität beim Fernsehen kriege ist mir schon klar und stellt für mich kein Problem solange HDMI gut funktioniert. (für die Zukunft, irgendwann werde ich mir so oder so wieder eine stationäre Konsole kaufen) DVB-T brauche ich gar nicht aber wegen SCART wird die Auswahl halt stark beschränkt. Zur Not könnte ich den Sat-Receiver an den TV-Tuner (winfast tv 2000 xp) ranhängen (aber erstmal den Tuner zum laufen bringen) aber das würde nur unnötig Strom fressen wenn ich z.B. einfach mal einen Film schauen möchte.


EDIT: Ich hatte gerade eine verrückte Idee um den SCART-Anschluss zu "umgehen": da VGA + DVI + HDMI doch viel häufigere Kombination ist könnte man SCART auf VGA per Adapter anschließen, die Adapter kosten nur paar €. Das Problem wäre aber halt dass VGA nur Video überträgt. Also bräuchte ich da eigentlich nur noch einen Adapter um aus Audio-L und Audio-R einen einzigen Stecker zu kriegen (nutze am PC so oder so nur Kopfhörer). Das ganze wäre ein relativ kleiner Aufpreis und dadurch wäre z.B. der Samsung P2450H sehr interessant. Ist es nun eine gute Idee oder sollte ich es lieber vergessen?
Hier mal ein Beispiel für so einen Adapter: Link
 

Klaus

Member
Joined
Nov 8, 2008
Messages
643
flashX said:
Bei den Samsung Monitoren auf den Namenszusatz HD achten!
Wenn ich mich jetzt nicht total vertue haben die HD-Geräte im Gegensatz zu den H-Geräten nur einen eingebauten DVB-Tuner.
 

cyrax

Still Fresh
Joined
Jul 22, 2009
Messages
588
Location
Germany
Klaus said:
flashX said:
Bei den Samsung Monitoren auf den Namenszusatz HD achten!
Wenn ich mich jetzt nicht total vertue haben die HD-Geräte im Gegensatz zu den H-Geräten nur einen eingebauten DVB-Tuner.
Eine Fernbedienung haben sie auch noch. DVB-T und Fernbedienung brauche ich nicht wirklich da der Sat-receiver beides abdeckt (und Lautstärke kann man mit seiner Fernbedienung selbstverständlich auch ändern). Was mich immer noch interessiert ist die Möglichkeit SCART an VGA ranzuhängen und dann entsprechend Audio extra anschließen. Da interessiert es mich ob VGA und DVI sich nicht gegenseitig "stören" werden bzw. wie man da umschalten kann.
@flashX: bei redcoon steht was von SCART: Link. Allerdings frage ich mich ob da nicht ein LG Flatron M237WDP mit 23" und mehr Anschlüssen praktischer wäre, habe aber leider immer noch nichts zur Bildqualität/Beleuchtung gefunden.
Zurzeit ist der Samsung P2450H mein Favorit solange es mit dem SCART zu VGA Adapter auch klappt (also mit dem Umschalten von VGA zu DVI und andersrum).
Und noch was: Amazon entfällt da ich per Nachname bestellen werde.
 

Suicicoo

Still Fresh
Joined
Feb 3, 2009
Messages
653
ich habe einen samsung syncmaster 2333hd - der ist super: scart, vga, dvi, 2xhdmi, audio in/out(bzw kopfhörer)
da ich neben ps3 und pc(dvi) auch ältere konsolen benutze hab ich mir den geholt(inzwischen benutz ich für scart-zeugs zwar nen röhrenfernseher, aber was solls ;))
mfg - sui
edit: achja, dvb-t(dvb-c geht auch) und fernbedienung hat er auch
 

cyrax

Still Fresh
Joined
Jul 22, 2009
Messages
588
Location
Germany
Der Samsung SyncMaster 2333HD hat einen Kontrast von "nur" 10000:1 während andere 50000:1 bzw. 70000:1 haben. Aber irgendwie hilft mir da auch Wikipedia mit dem Thema Kontrast nicht wirklich weiter, ist der Unterschied überhaupt sichtbar und hat es eine große Rolle? Mein jetziger Monitor hat da 5000:1 also wird es so oder so eine Steigerung aber ich will den kauf nachher nicht bereuen nur weil ich für z.B. 5€ mehr viel besseres Bild hätte.
Und kann jemand etwas zum Thema Eingangsauswahl zwischen DVI und VGA sagen? Dann wüsste ich ob der Samsung P2450H womöglich gekauft wird oder doch aus dem "Rennen" aussteigt. Dann wären eben die 2 LG-Modelle und die 2 Samsung-Modelle noch im Spiel (und zu LG habe ich immer noch nichts seriöses über Bildqualität gefunden). Ich habe zwar den LG Flatron M227WD im Laden gesehen (für 199€) aber da habe ich nicht so sehr dadrauf geachtet da ich von einem Samsung LED-Fernseher "abgelenkt" wurde (so eine Bildqualität wäre genial, habe aber vergessen welches Modell es war, war aber auf jeden Fall über 30" und somit zu groß und zu teuer)

PS: ich kenne einen der einen Samsung SyncMaster 2333HD hat und habe das gerät also live gesehen, als PC-Monitor recht gut, als Fernseher konnte ich nur DVB-T sehen und da war halt keine HD-Qualität aber trotzdem verkraftbar. Wie die Qualität bei SCART ist konnte ich aber nicht herausfinden :(.
 

Suicicoo

Still Fresh
Joined
Feb 3, 2009
Messages
653
ich kann mal versuchen dran zu denken meinen snes anzuschließen - dann mach ich dir mal n foto :)
wie dringend ist das mit dem monitor? unsere digicam ist übers WE im urlaub... ;)
 

cyrax

Still Fresh
Joined
Jul 22, 2009
Messages
588
Location
Germany
Meine Eltern meinen erst im Mai, allerdings kann es auch etwas früher der Fall sein da ich jetzt den halbtoten HP F1523 vom alten PC habe (dafür aber auch nur die Hälfte des Preises bezahle :juhu:, ansonsten wäre es mir zu teuer) wo jeder Tag der letzte sein kann. Danke fürs Foto im voraus (dann könnte ich es mir besser vorstellen). Aber irgendwie finde ich den P2450H trotzdem verlockender :) . Ich habe so oder so noch Zeit zum Nachdenken...
 

Xtreme2k

Member
Joined
Oct 3, 2008
Messages
341
In der aktuellen C't ist ein Test von Monitor-TV-Geräten, vielleicht hilft dir der weiter.
 

cyrax

Still Fresh
Joined
Jul 22, 2009
Messages
588
Location
Germany
Habe jetzt die C'T gelesen aber bis auf den Philips und LG sind alle zu groß und/oder zu teuer (Preise bei Geizhals nachgeschaut, um einiges tiefer als in C'T aber trotzdem deutlich über 200€).
Was mich jetzt aber leicht irritiert: sind Samsung SyncMaster P2770HD und Samsung SyncMaster P2270HD bis auf die Bildschirmgröße (27" vs 22") und den Preis (330€ vs 200€) gleich/identisch?
Nach dem C'T Bericht scheint der LG ein Tick besser zu sein aber wenn der P2270HD mit dem P2770HD vergleichbar ist nur eben billiger, kleiner und damit etwas stromsparender wird das Rennen eng. Irgendwie hat die C'T die Wahl sogar noch erschwert (dachte dass LG doch nicht so gut ist und hatte dementsprechend mehr auf Samsung geschaut). Ich habe aber eher noch mindestens eine Woche Zeit zum überlegen und entscheiden.
 

subnet_zero

Newbie
Joined
Oct 21, 2008
Messages
866
Age
38
Location
Frankfurt am Main
LOCATION
Frankfurt am Main
Ohne jetzt alle Posts hier genau zu lesen: Ich habe einen LG Flatron M237WD bei Amazon gekauft. Habe ihn per DVI an meinem Rechner angeschlossen und DVB-T sowie anloges Kabelfernsehen ausprobiert. Kann nicht klagen. 23 Zoll ist ne super Größe zum Arbeiten und zum Fernsehen schauen (sitze in ca. 2 bis 2,5 Meter Abstand davor.), Den Kauf habe ich nicht bereut, mein DVD Player hängt über Scat am LCD, die XBox1 via RGB, die 5.1 Anlage via Lichtleiter und PC-Sound via Klinke. Anschlüsse sind massig vorhanden. HDMI klappt auch mit dem PC, die Farben sind aber im Vergleich zu DVI sehr knallig. Das liegt wohl daran das die HDMI-Anschlüsse für die Benutzung von DVD & BD-Playern sowie zur Anbindung einer Spielkonsole ausgelegt sind, nicht auf für den PC. (Hab ich im Vorfeld auch schon im Internet gelesen.) Die Fernbedienung liegt gut in der Hand und ist logisch aufgebaut, die Funktionen sind gut zu erreichen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Monitor.
Was mich stört ist der hochglänzende Rahmen des Gerätes und das es etwas zu schnell in den Standbymode geht und etwas zu lange braucht um daraus zu erwachen. Bei einem Neustart verpasse ich so oft den Biosscreen beim Hochfahren. Ab und an ist er aber doch zu sehen. Das ist aber beides nicht wirklich schlimm. Lediglich bei einem schwarzen Bild sieht man das die Beleuchtung von unten etwas stärker ist, also leicht ungleichmäßige Lichtverteilung. Das sehe ich aber weder beim DVD schauen noch beim arbeiten oder spielen damit.

Ich kann den Monitor+TV daher klar weiterempfehlen. :yes:

Wenn noch spezielle Fragen sind, einfach mal eine PM schreiben. :)
 

cyrax

Still Fresh
Joined
Jul 22, 2009
Messages
588
Location
Germany
Mal eine ganz doofe Frage: Habe ich irgendwas verpasst oder wieso ist der LG Electronics Flatron M237WDP trotz mehr Kontrast sogar günstiger als der LG Electronics Flatron M237WD? Irgendwie verwirrend, es scheint so als ob man beim M237WDP mehr für weniger bekommt (und der M237WDP liegt noch in den geplanten 200€, Versand wird so oder so bei Nachname fast gleich sein)
 

xyta

Still Fresh
Joined
Aug 28, 2009
Messages
887
Die Lösung hatte ich auch mal: Receiver am Videoeingang meines TFT... Allerdings war mir das auf die Dauer zu umständlich, vor allem das Umschalten zwischen TV und PC inkl. Sound war immer etwas hakelig...

Meinen derzeitigen PC hab ich daher auf annährend silent getrimmt und eine DVB-S/T/C Analog-UKW-Twin-Tuner-TV-Karte eingesetzt. :) Jetzt kann ich gleichzeitig Internetsurfen und zwei TV-Programme gleichzeitig gucken! :rotfl: (DVB-T kommt über Zimmerantennenstummel und Analog-TV über eine Hausanlage) :unsure:

Die Lösung ist komfortabler, braucht natürlich einen entsprechenden PC und mehr Strom. :)
 

cyrax

Still Fresh
Joined
Jul 22, 2009
Messages
588
Location
Germany
Naja, in meinem Fall wäre das vielleicht etwas einfacher:
Ich bestelle einmal das hier http://www.amazon.de/Hama-00042020-HQ-Manual-Data-Switch-Box-VGA/dp/B00006JDAU und einen SCART-zu-VGA-Adapter. Receiver-Sound wird dann an die Lautsprecher des Monitors angeschlossen da ich am PC so oder so nur Kopfhörer nutze. Gesamtkosten wären unter 50€ (Audiokabel und entsprechende Adapter liegen hier rum da am alten PC eine Zeit lang Winfast 2000 XP Deluxe TV Tuner betrieben wurde den ich weder bei Windows 7 noch bei ubuntu zum laufen kriege), damit könnte ich noch zur Klassenfahrt einen Wiz mit Ersatzakku und passender SD-Karte kaufen (Eine 2nd Batch Pandora bis ende Juni kann man wohl vergessen, es sei denn jemand verkauft seine aus dem ersten Batch).
Die Frage die mich noch interessiert: wird es überhaupt so funktionieren? Audio wäre kein Problem aber zu den SCART-zu-VGA Kabeln habe ich nicht viel gefunden (beide sind analog, deswegen könnte es klappen). Konsolen werde ich vorerst vergessen, solange der PC aber versorgt wird kann ich es auch verkraften (meine Radeon 4870HD wird es die paar Jahre noch schaffen bis sie von einer 6000er Radeon abgelöst wird).
Zur Not könnte ich noch eine AV zu VGA Box nehmen falls die Adapterkabel nichts taugen, wäre immer noch günstiger als gleich ein neues Gerät. Am optimalsten wäre natürlich wenn alles in einem wäre, sprich es gibt einen VGA Eingang (PC) und AV-Eingang (Receiver) und man kann auswählen was ausgegeben wird (2 Boxen wären auch nicht mehr so praktisch!).
 

xyta

Still Fresh
Joined
Aug 28, 2009
Messages
887
Das weiss ich nicht ob das so einfach geht. Denn es gibt nicht "das" SCART-Videosignal. Scart ist einfach eine Ansammlung von Stereo-Audio, Composite-Video, S-Video und RGB, bzw. inzwischen teilweise auch YUV-Video, jeweils mit Ein- und Ausgängen, verteilt auf die paarundzwanzig Pins des SCART-Steckers. :)

Leider muss nicht jedes Gerät alle Signale ausgeben. z.B. kann es sein, dass ein billiger Receiver nur Composite-Video über SCART ausgibt, und die höherwertigen Pins nicht belegt sind.

Ein VGA-Auf SCART-Adapter dürfte eigentlich ausschließlich die RGB-Signale vom SCART-Ausgang abgreifen. Denn Analog-VGA arbeitet ja auch mit RGB. D.h. der Receiver muss RGB am SCART liefern können.

Fraglich ist auch, ob das z.B. mit Röhrenmonitoren funktioniert, da SCART bei RGB AFAIK kein Sync-Signal mitliefert. Normalerweise läuft der Sync dann mit dem Grünsignal mit. Beim komplett analogen VGA-Monitor (also einer mit Drehrädchen zur Bildeinstellung) ist es sehr fraglich, ob das so läuft....

Gedacht ist ein SCART-VGA-Adapter in der Regel für Beamer. Die Videoeingangselektronik des Beamers erkennt, wenn am VGA-Eingang SCART-RGB anliegt und stellt den Eingang automatisch um. Das gute ist, dass diese Videoeingangselektronik meistens aus Standardbauteilen besteht, die auch in TFTs verwendet werden. Also von daher könnte es laufen.

Du brauchst für dein Vorhaben
-einen Receiver, der RGB über Scart ausgeben kann (lässt sich oft tief im Einstellungsmenü einstellen)
-einen Monitor, in der Regel ein TFT oder eine digital gesteuerte Röhre, der das SCART-Signal schluckt
--->dazu steigen die Chancen a) bei einem TFT von b) einem Hersteller, der auch Beamer baut, c) an einem Sub-D-Eingang

Ein Problem könnte dann noch die TV-Auflösung darstellen, die ist relativ krumm, arbeitet mit rechteckigen statt quadratischen Pixeln und kommt am PC nicht vor. Es könnte passsieren, dass zwar der Videoeingang beim TFT richtig umgestellt wird, aber trotzdem nichts angezeigt wird, weil der Scaler im TFT die Auflösung nicht kennt und nicht weiss wie er die Pixel verteilen soll. Mit Glück verwenden die TFTs aber auch hier die gleichen Routinen wie ein Beamer.

Allerdings ist z.B. bei älteren LCD-TVs z.B. die Darstellung von PC-Auflösungen über den VGA-Eingang stark limitiert, und einige Apple-TFTs streiken AFAIK beim Textmodus von PCs... Da könnte es noch Probleme geben, die dazu führen, dass nichts angezeigt wird.
 

cyrax

Still Fresh
Joined
Jul 22, 2009
Messages
588
Location
Germany
Ich dachte ja auch schon daran eine VGA-Box wie in diesem Thread + Hama Umschaltbox + VGA-Kabel zu nehmen, damit dürfte ich doch auf der sicheren Seite liegen, oder? Als Bildschirm habe ich einen FSC Amilo L 3190T, also einen TFT. Zur Not könnte ich auch versuchen noch extra XP zu installieren damit der TV-Tuner läuft (unter XP läuft er perfekt, unter Win 7 und Ubuntu irgendwie gar nicht), wäre sicherlich das günstigste aber auch Stromverschwendung (PC Verbraucht alleine im idle 85W)
 
Top