USB-Lan-Adapter


lomaxx

Active Member
Joined
Sep 22, 2008
Messages
747
Ich werde mir vermutlich einen USB-Lan-Adapter holen, um die Pandora per fester Verbindung (Kabel) in mein Netzwerk einbinden zu können. Hat jemand schon Erfahrung mit solchen Adaptern unter Linux und kann bestimmte Geräte/Chipsätze empfehlen?

Hmm ...Oder wäre ein SDIO-LAN-Adapter sinnvoller? Ich werde mal suchen was es da gibt.
 

lomaxx

Active Member
Joined
Sep 22, 2008
Messages
747
Prinzipiell scheinen SDIO-LAN-Adapter sehr rar zu sein. Aber immerhin gibt (oder gab) es sie wirklich. ;)

http://www.oztion.com.au/-mini-SD-LAN-adapter-for-PDA-broadband-ethernet-internet/auction/2989758.aspx

Nur ist der unter dem Link angebotene mit $149 wohl etwas teuer. :twisted:
 

a.tom

Still Fresh
Joined
Nov 17, 2008
Messages
288
Age
47
Location
Pfösing, Austria
Website
Visit site
Schau mal da: http://www.linux-usb.org/devices.html#net

Dh zb. sollte der D-Link DUB-E100 oder ein Netgear FA120 funktionieren. Zumindest den D-Link gibts aktuell zb bei Pixmania. - http://geizhals.at/deutschland/a69796.html

Auch alle mit ADMtek Pegasus Chip funktionieren laut der Liste. Ich habe zum Beispiel einen Netgear Fa101 hier herumliegen der mit dem Pegasus Treiber problemlos funktioniert - aber halt nur USB 1.1

Generell würd ich einfach warten, bis die Pandora da ist und dann ausprobieren und wenn's nicht klappt umtauschen.
 

DRK

Member
Joined
Dec 22, 2002
Messages
175
Age
34
Währe für so ein kleines Gerät wie die Pandora die anschaffung von Wlan nicht sinnvoller?
 

Deadlock

Newbie
Joined
Aug 22, 2008
Messages
300
ICQ
273575057
DRK said:
Währe für so ein kleines Gerät wie die Pandora die anschaffung von Wlan nicht sinnvoller?

Nö wieso auch? Ich hab z.B. hier eine schöne Verkabelung, die sauber in Kabelkanälen steckt. Ich hol mir doch nicht nur für die Pandora einen Unsicherheitsfaktor ins Haus. Deshalb interessiert mich dieses Thema ebenfalls.
 

deliarmin

Newbie
Joined
Feb 19, 2009
Messages
10
DRK said:
Währe für so ein kleines Gerät wie die Pandora die anschaffung von Wlan nicht sinnvoller?

Ich werde mir auch so etwas besorgen, weil ich mit der Pandora auch von Zeit zu Zeit mal Server administrieren möchte, und da muss ich auch per Kabel ran...
 

Lockenlord

Still Fresh
Joined
Mar 7, 2009
Messages
782
Und zum dritten mal zitiert. :p
DRK said:
Währe für so ein kleines Gerät wie die Pandora die anschaffung von Wlan nicht sinnvoller?
Ich würd mal sagen ein komplett neues WLAN ist teurer als ein bestehendes Ethernet LAN mit einem kleinen zusätzlichen Adapter zu nutzen. Natürlich ist WLAN bequemer in der Nutzung, wenn es erstmal eingerichtet ist und funktioniert, aber sich extra eins einzurichten lohnt sich wenn dann nur bedingt.
Außerdem ist die Pandora ja mobil und so besucht man vielleicht auch mal oder gar regelmäßig einen Ort, an dem eben kein WLAN, aber Ethernet LAN verfügbar ist. Ein ebensolcher ist auch für mein Interesse an einem guten USB-LAN-Adapter verantwortlich.
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
Es gibt verschiedene USB-Netzwerk-Adapter, die unter Linux funktionieren. Dazu gehören die schon genannten ADMtek-Adapter, aber auch welche mit neueren Chips funktionieren seit einiger Zeit.



Auf dem Bild ist links ein ADMtek-Adapter mit "Pegasus II"-Chip zu sehen. Funktioniert einwandfrei. Netzwerkseitig 100 MBit, USB-seitig allerdings nur USB 1.1, was die Datenrate faktisch auf 10MBit-Ethernet-Niveau begrenzt.
Code:
<i>
</i>usb 3-5: new full speed USB device using ohci_hcd and address 4
usb 3-5: configuration #1 chosen from 1 choice
pegasus: v0.6.14 (2006/09/27), Pegasus/Pegasus II USB Ethernet driver
pegasus 3-5:1.0: setup Pegasus II specific registers
pegasus 3-5:1.0: eth1, ADMtek ADM8511 "Pegasus II" USB Ethernet, 00:00:e8:12:34:56
usbcore: registered new interface driver pegasus

Rechts im Bild ist ein Adapter mit MOSCHIP 7830 zu sehen. Dieser funktioniert in neueren Kerneln auch einwandfrei und bietet 100 MBit-Ethernet und USB 2.0-Interface.
Code:
<i>
</i>usb 2-5: new high speed USB device using ehci_hcd and address 7
usb 2-5: configuration #1 chosen from 1 choice
eth2 (MOSCHIP usb-ethernet driver): not using net_device_ops yet
eth2: register 'MOSCHIP usb-ethernet driver' at usb-0000:00:04.1-5, MOSCHIP 7830/7730 usb-NET adapter, 00:13:3b:12:34:56
usbcore: registered new interface driver MOSCHIP usb-ethernet driver
 

eworm

Newbie
Joined
Sep 21, 2006
Messages
413
Age
39
Location
Oberhausen
Website
www.eworm.de
WEBSITE
http://www.eworm.de/
LOCATION
Oberhausen
Uh, so ein Mist...
Ich habe einen Adapter hier, der so ähnlich aussieht wie das blaue Ding links:
Code:
Jun  4 22:45:53 io usb 2-2: new full speed USB device using uhci_hcd and address 4
Jun  4 22:45:54 io usb 2-2: New USB device found, idVendor=0a46, idProduct=9601
Jun  4 22:45:54 io usb 2-2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
Jun  4 22:45:54 io usb 2-2: Product: DM9601 USB NIC
Jun  4 22:45:54 io usb 2-2: Manufacturer: DM9601 USB NIC
Jun  4 22:45:54 io usb 2-2: SerialNumber: 9601
Jun  4 22:45:54 io usb 2-2: configuration #1 chosen from 1 choice
Jun  4 22:45:54 io eth1 (dm9601): not using net_device_ops yet
Jun  4 22:45:54 io eth1: register 'dm9601' at usb-0000:00:1d.0-2, Davicom DM9601 USB Ethernet, 00:60:6e:00:f1:cd

Dummerweise wird er an der Pandora dann wohl nur mit Hub funktionieren... Hätte ich das mal früher gewusst. Aber da habe ich natürlich auch nicht nach geschaut. :huh:
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,134
Location
germany
Website
Visit site
wejp said:
Es gibt verschiedene USB-Netzwerk-Adapter, die unter Linux funktionieren. Dazu gehören die schon genannten ADMtek-Adapter, aber auch welche mit neueren Chips funktionieren seit einiger Zeit.
Interessant, was es so alles gibt... :) Währe toll, wenn sowas auch gleich auf der Pandora funzen würde, reinstecken, LAN Kabel dran, fertisch...leider ist das bei Linux ja bekanntlich fast nie der Fall. Ich frag mich, wie kompatibel das Angstrom der Pandora ist, ein Kabel-LAN spart sicher etwas Strom gegenüber einer WLAN Lösung.
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
Fusion_Power said:
wejp said:
Es gibt verschiedene USB-Netzwerk-Adapter, die unter Linux funktionieren. Dazu gehören die schon genannten ADMtek-Adapter, aber auch welche mit neueren Chips funktionieren seit einiger Zeit.
Interessant, was es so alles gibt... :) Währe toll, wenn sowas auch gleich auf der Pandora funzen würde, reinstecken, LAN Kabel dran, fertisch...leider ist das bei Linux ja bekanntlich fast nie der Fall. Ich frag mich, wie kompatibel das Angstrom der Pandora ist, ein Kabel-LAN spart sicher etwas Strom gegenüber einer WLAN Lösung.
Eigentlich ist das bei Linux doch gerade meistens der Fall (im Gegensatz zu anderen Betriebssystemen auf denen man für die meisten Geräte erstmal Treiber installieren darf), da der Kernel von sich aus schon eine große Menge Treiber mitbringt. Im Fall von den von mir genannten Adaptern war es jedenfalls so, dass sofort nach dem Anschließen ein neues Netzwerk-Device auftauchte und sofort einsatzbereit war. Ich hoffe doch mal stark, dass beim Pandora-Standard-Kernel alle Treiber für USB-Geräte, die der Kernel zu bieten hat, als Modul mitgeliefert werden. Spricht ja eigentlich nichts dagegen, sämtliche Treiber bereitzustellen.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,134
Location
germany
Website
Visit site
Wir sollten mal unseren ED ausquetschen , eventuell kann er das mal irgend wann testen. Super währe es z.B. wenn solche Adapter ohne weitere Adapter an der Pandora gehen würden (die Sache mit dem großen "nur High-Speed" USB 2.0 Anschluss ist ja bekannt)
 

a.tom

Still Fresh
Joined
Nov 17, 2008
Messages
288
Age
47
Location
Pfösing, Austria
Website
Visit site
Fusion_Power said:
leider ist das bei Linux ja bekanntlich fast nie der Fall.
leider ist das mittlerweile ein sich hartnäckig haltendes Vorurteil - der Linux-Kernel unterstützt de facto wesentlich mehr Hardware out of the box als das bei irgendeinem anderen Betriebssystem der Fall ist. Es ist wirklich erstaunlich, was sich da in den letzten Jahren getan hat.

Wir spiegeln zb bei mir in der Firma ein und dasselbe Ubuntu Systemimage mittlerweile auf 5 verschiedene Rechnertypen (verschiedenste Mainboards, Chipsätze, Grafikkarten etc.) ohne Probleme und Nacharbeiten (außer den richtigen Treiber in die xorg Konfigurationsdatei reinschreiben - 1 Minute Arbeit maximal). Versuch das mal mit einem WinXP Image :p

OnTopic: USB 1.1 Devices sollten aber mit Adapter am OTG Port funktionieren, oder? 100 mA müssten doch reichen für einen Netzwerkadapter?
 

eworm

Newbie
Joined
Sep 21, 2006
Messages
413
Age
39
Location
Oberhausen
Website
www.eworm.de
WEBSITE
http://www.eworm.de/
LOCATION
Oberhausen
a.tom said:
Wir spiegeln zb bei mir in der Firma ein und dasselbe Ubuntu Systemimage mittlerweile auf 5 verschiedene Rechnertypen (verschiedenste Mainboards, Chipsätze, Grafikkarten etc.) ohne Probleme und Nacharbeiten (außer den richtigen Treiber in die xorg Konfigurationsdatei reinschreiben - 1 Minute Arbeit maximal). Versuch das mal mit einem WinXP Image :p

Was ich schon für wilde Aktionen mit Linux gemacht habe... Das fängt an bei verschiedenen Systemen, die in der Schulung benutzt werden bis hin zu Produktivservern.
In der Schulung läuft ein Linux-Image auf allen Rechnern, bei Windows braucht man ein Image für jeden Rechnertyp.
Server gestorben? Klar, kein Problem - wir stecken die Linux-Platte in eine neue Kiste und schon läuft es wieder. Windows-Server?! ... *lach*
a.tom said:
OnTopic: USB 1.1 Devices sollten aber mit Adapter am OTG Port funktionieren, oder? 100 mA müssten doch reichen für einen Netzwerkadapter?

Ich hatte gehofft es geht ohne Adapter... :confused:
 

a.tom

Still Fresh
Joined
Nov 17, 2008
Messages
288
Age
47
Location
Pfösing, Austria
Website
Visit site
eworm said:
Server gestorben? Klar, kein Problem - wir stecken die Linux-Platte in eine neue Kiste und schon läuft es wieder.
Oder man entpackt das zuvor im laufenden Betrieb mit tar erstellte Archiv eines Systems direkt auf einem Ersatzserver :)
eworm said:
Ich hatte gehofft es geht ohne Adapter... :confused:
Vielleicht kann man auch den großen Usb Stecker irgendwie zuschnitzen :D
 
A

Anonymous

Guest
wejp said:


Auf dem Bild ist links ein ADMtek-Adapter mit "Pegasus II"-Chip zu sehen. Funktioniert einwandfrei.

Aber auch noch nicht sooo lange. Ich habe ein Gerät mit 2.6.11 und dafür gibt es leider keinen Treiber. Einfach rückportieren ließ sich der Treiber auch nicht (habe es aber auch nicht lange probiert). Wenn das Ding aber an der Pandora sofort geht, umso besser, dann habe ich schon einen USB-Ethernetadapter herumzuliegen...
 

Snoopy2009

Member
Joined
Mar 17, 2009
Messages
248
Deadlock said:
DRK said:
Währe für so ein kleines Gerät wie die Pandora die anschaffung von Wlan nicht sinnvoller?

Nö wieso auch?
Aus einem ähnlichen Grund, warum ich zum Beispiel froh bin, dass ich mein Handy zum Telefonieren nicht zuerst jedesmal mit einem Kabel in eine Telefonbuchse an der Wand stecken muss.

Die Pandora ist maximal auf Mobilität getrimmt. Daran einen relativ großen LAN-Adapter zu stöpseln und den mit einem Kabel ans Netz zu verbinden, macht meiner Meinung nach einen großen Vorteil der Pandora mittels WLAN ans Netz zu können zunichte.
 
A

Anonymous

Guest
Snoopy2009 said:
Die Pandora ist maximal auf Mobilität getrimmt. Daran einen relativ großen LAN-Adapter zu stöpseln und den mit einem Kabel ans Netz zu verbinden, macht meiner Meinung nach einen großen Vorteil der Pandora mittels WLAN ans Netz zu können zunichte.

Das ist eine Frage des Nutzungsprofils und des Geschmacks. Wenn Du nur für kurze Zeit eine Netzverbindung willst, ist WLAN praktischer, wenn Du aber längere Zeit am Stück im Netz arbeiten willst, ist m.E. eine zuverlässigere kabelgebundene Verbindung angenehmer. Und das umso mehr, wenn die Pandora z.B. automatisch nach einer bestimmten Idle-Zeit die WLAN-Verbindung abbaut.
 

lomaxx

Active Member
Joined
Sep 22, 2008
Messages
747
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Ich werde mir die aufgezeigten Adapter näher anschauen. Das sieht sehr vielversprechend aus.
 
Top