Ich stehe unter Drucker... (lol)


matzesu

Forum Addict!
Staff member
Joined
Oct 24, 2008
Messages
13,019
Age
39
Location
Germany,, Saarland, at home
Hallölle, da mein Rechner auf der Arbeit heute noch in Reparatur war, wollte ich meine p&|a zum drucken der Etiketten benutzen, dooferweise weiß ich bei Angström gar nicht wie ich einen Drucker einrichte, ich hab das schonmal bei Ubuntu gemacht, aber hier finde ich das irgendwie nicht, und es hat nichts damit zutun das ich zuwenig English kann.., es war ein HP 9400 glaube ich, ich weiß nur nicht ob der ihn überhaupt erkannt hat, oder ob es USB1.0 war..,

Treiber Kompilieren kann ich leider nicht, aber bei Ubuntu hat das auch funktionirt..

Ich probiere das Morgen mal an meinem Drucker zuhause, das ist ein Epson Stylus DX 5050, vieleicht gibt es da ja Treiber..

Oder sind in der Pandora überhaupt keine Treiber um Nand Platz zu sparen?

EDIT: Und bevor jemand fragt: nein mein Job hängt nicht daran ob die Pandora auch drucken kann, außerdem hält mein Chef das Gerät für eine Art "MiniLaptopp" und nicht für einen Spielehandheld.., aber wenn man schon Officesachen machen kann, will ich auch drucken können..
 
Generell würde ich vermuten, daß cups fehlt.
Das ist die Software, die die Druckertreiber enthält. Link

hier wurde das auch schonmal diskutiert - leider fehlt eine Aussage, obs auch geklappt hat.
 
Man darf nicht vergessen, dass eine normale, frische Ubuntuinstallation ca. 3 GB verbraucht im Gegensatz zu den 512 MB NAND der Pandora (bei falschen Werten peitscht mich aus), klar fehlt da bisel was. Die großen Linuxdistris haben eine nicht unbeachtliche Datenbank mit Druckermodellen. Also mindestens cups wirst du brauchen. :confused:??
 
Falls es keinen Treiber für den speziellen Drucker gibt, kannst du versuchen, ob du bei Laserdruckern mit einem Postscript- oder PCL-Treiber weiterkommst. Bei Nadeldruckern wäre ein Epson LQ- oder IBM Proprinter-Treiber ein versuch wert. Bei Tintenstrahlern tun es oft Treiber von Vorgängermodellen (z.B. Deskjet 550C für HP-Drucker)
 
Danke für die Antworten, diesen Cubs hab ich doch auf der Pandora, die Frage ist nur: Was mache ich damit? Kann ich mit Cubs die Gängigen Drucker auf der Pandora benutzen, oder ist da noch etwas dabei? Ansonnsten genügt es ja schon wenn ich die Schriftstücke auf der Pandora unterwegs schreibe, und dann auf meinem Rechner ausdrucke, also Drucken ist da nicht essentiell..
 
Ähnlich wie unter Windows mußt Du den Drucker natürlich einrichten.
Aber softwaremäßig solltest Du nichts weiter brauchen. Cups enthält alle benötigte Software - von Spooler bis zum Treiber.
 
Ok, es kann aber auch sein, das die Pandora unseren Firmendrucker nicht erkannt hat, ich probiere das nachher mal mit meinem Epson aus,

Danke schonmal für die Antworten, vieleicht finde ich da noch einen Weg..
 
Hi!
Ich hab auch versucht meinen Drucker zum Laufen zubekommen - das Hauptproblem war, dass der (normale) USB-Anschluss der p&|a nur USB 2.0 - und mein Drucker aber nur 1.1 - vllt solltest du erst sicherstellen, dass dein Drucker wirklich USB 2.0 kann - wenn das nicht der Fall ist brauchst du noch ein extra Kabel für den kleinen USB Anschluss, der kann auch USB 1.1


Gruß Jan
 
So ein Kabel hab ich mir heute mal gekauft: 3 €, damit hab ich jetzt 2 USB 2.0 Ports an der Pandora, oder einen Vollwärtigen USB 1.1 2.0 Port.., aber mein Rechner auf der Arbeit ist ja wieder da.., allerdings kann ich jetzt endlich meinen PS2 Tastaturadapter ohne HUB nutzen..

Somit hab ich jetzt alles zusammen: Cubs ist auf der Pandora schon drauf, und ich hab USB 1.1 /2.2 via Adapter, ich probiere das am Freitag mal aus..
 
Hi,

ich fürchte, ich war schneller. Ich hab mal ein wenig rumprobiert. Eins vorweg: zum Erfolg bin ich noch nicht gekommen.
Erstmal war das Anhängen vom Drucker kein Problem, und 'lsusb' (als root) zeigt auch netterweise an, daß der Drucker gefunden wurde.

Dann begann die Suche nach cups. Du meintest ja, das wäre drauf. Bei einem frischen pandoraOS HF5 ist das noch nicht der Fall.
Ein cups- Paket als PND gibt es nach meiner Recherche nicht (schade aber auch...)
Der einzigen Hinweis den ich auf cups gefunden habe ist eine Auswahl im XFCE Printer Manager.
Hier kann man cups als Drucksystem auswählen, aber Paket selber fehlt noch.

Dann hab ich mich auf die Suche gemacht. Im 'kleine Frage'- Thread gab es ja bereits den Tip, cups mit opkg nachzuinstallieren. Das habe ich versucht:
Code:
#opkg update
#opkg install cups

Enttäuscht mußte ich feststellen, daß die Installation nach dem Paketdownload abgebrochen wurde wegen einem Konflikt mit dem Paket: 'libpam-base-files' Das scheint ein bekanntes Problem zu sein, und ließ sich auch einfach beheben:
Code:
#cd /etc/pam.d
#mv cups cups.pam
#opkg install cups

Sehr schön, jetzt habe ich wirklich ein cups installiert.

Allerdings kommen jetzt die nächsten Probleme. Der Start vom cupsd fällt auf die Nase mit einer Fehlermeldung:
Code:
#/etc/init.d/cups start
/usr/sbin/cupsd: symbol lookup error: /usr/sbin/cupsd: undefined symbol: _httpReadGNUTLS

So, und damit stelle ich für heute meine Bemühungen ein. Nach der Fehlermeldung zu urteilen müsste ich die Pakete von denen cups abhängig ist prüfen und aktualisieren - mit Pech zerschieße ich mir damit aber das System. Weiß noch nicht, ob ich darauf Bock habe :confused:??
 
Gibt's eigentlich mittlerweile eine funktionierende Lösung einen Drucker an der Pandora zu betreiben ?
Am liebsten wäre mir eine Lösung die nicht voraussetzt den NAND vollzumüllen.
In meinem Fall möchte ich nicht über USB gehen, sondern einen Netzwerkdrucken nutzen.
 
Ich habe meinen Epson erfolgreich installiert und kann nun über WLAN drucken. Ist schon eine Weile her und ziemlich fummelig.
Der oben beschriebene Weg ist soweit richtig.
Bevor cups gestartet werden kann, brauchts ein

sudo opkg install libcups2

danach

sudo /etc/init.d/cups start

dann den Browser seiner Wahl starten und

http://localhost:631

aufrufen.

Problem: Es gibt keinen User root. Deshalb bekommt man keine Administratorrechte.

Also im Netz die passende ppd-Datei zum Drucker suchen und nach

/usr/share/cups/model

kopieren.

Terminal öffnen und

sudo lpadmin

Man erhät die Liste der möglichen Optionen. Und man kann sich entsprechend austoben, sprich Drucker anlegen, zur Nutzung freigeben... ziemlich fummelig.

Wenn man sich den Drucker freigegeben hat, kann man die Einstellungen im Browser sehen aber nicht ändern :-(

Viel "Spass"

-- Do Nov 08, 2012 08:16 --

Ich vergaß...

Die Änderungen der lpadmin - Konfiguration ist erst wirksam mit

/etc/init.d/cups restart

oder Neustart.

Hilfreich ist es sich die Cupsinstallation für den gewünschten Drucker auf einem anderen Linuxsystem anzusehen.

Falls einer das "root-problem" gelöst hat, Infos gern genommen. Einen User root zu konfigurieren hat leider nicht funktioniert.

-- Mo Nov 12, 2012 06:34 --

Und wieder eine Ergänzung...

Eine Lösung für das Cups-root Problem:

Im Terminal:

sudo thunar

Dann im Laufwerk "File System" die Datei /etc/cups/cupsd.conf suchen und mir Mousepad öffnen.

Zeile
#Administrator user group... suchen

und den Eintrag "root" in euren Anmeldename ändern.

Speichern.

Nach dem Neustart der Pandora kann man im Browser Cups aufrufen und sich normal mit Administratorrechten anmelden (eigener Anmeldename + Password) und seinen Drucker konfigurieren. Das spart den Weg über lpadmin.

Viel Spass.
 
Back
Top