Thorax' Trip to Paris - viele Bilder!


Thorax

Still Fresh
Joined
Sep 15, 2010
Messages
432
Location
Bavaria
Soo Leute,

nachdem ich das Wochenende in Paris verbracht hab möchte das Kind in mir dieses für euch videospieltechnisch aufbereiten.

Meine Freundin hatte so eine Bahn-Aktion entdeckt: "Paris hin und zurück" für 50€. Spontan haben wir uns das geleistet und noch ein günstiges Hotel gebucht (110€ für 2 Nächte im Doppelzimmer).

Da ich mir in den letzten paar Jahren angewöhnt habe, während unserer Urlaube auch ein paar Retro-Shopping-Ziele anzusteuern, hab ich vorab gleich mal online nach einigen Shops gesucht. Die Ausbeute war eher dürftig, da ich der französischen Zunge nicht mächtig bin und ich mich mit Suchbegriffen alá "Paris Video Game" begnügen musste. Ich fand zwei Shops (Retrogame Shop & Maxxi Games), sowie das Video Game Museum und habe mir diese neben der üblichen Touri-Attraktionen (Eiffelturm, Notre Dame, Louvre, usw. usf.) auf der Karte markiert.

Nach guten sechs Stunden Zugfahrt mit dem TGW, die erstaunlich komfortabel eingerichtet sind - jedenfalls viel bequemer als fliegen, was für mich mit zwei Metern Körpergröße wirklich die Hölle ist, kamen wir relativ unausgeschlafen in Paris an und kämpften uns erstmal durch die Pariser Metro um zu unserem Hotel zu kommen. Schnell eingecheckt und die Koffer aufs Zimmer gebracht und bei gemütlichen 18°C und Sonnenschein raus aufs Pariser Pflaster.

1. Shop - Retrogame Shop

Da der erste Shop von unserem Hotel aus recht bequem zu Fuß zu erreichen war, sind wir erstmal einen Kilometer durch die Stadt gelatscht.
paris1.jpg

Dort angekommen hab ich den Besitzer(?) und seinen Kumpel erstmal bein NeoGeo AES zocken gesehen und auch sonst war der Shop recht kuschlig. Vollgestellt bis unter die Decke mit Konsolen-OVPs und Spielen. Ich hab mich erstmal umgeschaut und so einige interessante Konsolen entdeckt: MegaCD1 in OVP, einen Automaten mit MVS, einen Gameboy Light (Astro Boy) und auch das PCE-Shuttle und viele jp. Konsolen in OVP. Auch Spiele waren einige interessante am Start, denn der Kerl hatte eine wirklich schöne Zelda-Vitrine mit einigen Spielen und sogar ein paar Repros fürs SNES (weiß grad nicht welche. Parallel Worlds oder was gibts da?). - Nun aber kommt die Krux an der Sache... ich hatte das Gefühl der will nix verkaufen! Der GB Light? "EXPO - not for sale", die MCD1 (2 Stück in OVP standen rum)? "Not working, not for sale", das PCE-Shuttle? "not tested, not for sale", ein SFC-Mario-Kart-Koffer? "i only have one, this is not for sale". Selbst nachdem ich ihm klargemacht hatte, daß es mir sch***egal ist, daß das "MegaCD is really hard to repair" ist, weil ich schon 2 Stück wieder leben eingehaucht hab, wollte er sie nicht hergeben. Gut. Macht er eben kein Geschäft mit mir. Dumme Standard-Spiele für 10-15€ wollte ich dann auch nicht kaufen, also zog ich wieder ab.

Der restliche Tag war Attraktions-Tag und der nächste Tag war komplett fürs Disneyland reserviert, was, nebenbei gesagt, für mich Kind der 90er, einfach der absolute Oberhammer war! :groovy Hab mich gefühlt wie ein kleines Kind und mich fast so benommen :)
paris2.jpg

paris3.jpg

paris4.jpg

Im Disneyland kam der Videospiel-Fan in mir aber auch nicht zu kurz. Im Ausgansbereich des "Cafe Hyperion" waren einige Cabs von Sega und ein paar AirHockey-Tables. Auch irgend ein Tanz-Automat war dort und ein dicklicher Typ mitte 30 hat sich zum Affen gemacht. Alles ganz schön, nur kostete ein Token 2€. puuh... :(
Schlechte Handybilder hab ich trotzdem gemacht:
20130310_141727.jpg

20130310_141738.jpg

20130310_141813.jpg

20130310_141821.jpg

20130310_141826.jpg

20130310_141842.jpg

20130310_141905.jpg

Nachdem wir dann den Star-Wars-Flugsimulator "Star Tours" hinter uns gebracht hatten (und meine Freundin Todesängste durchstehen musste :twisted: ) warteten am Ausgang dieses "Events" ebenfalls einige Automaten. Wir haben uns nur eine Runde Air-Hockey gegönnt um meine Freundin zu entspannen :)
Es waren, ganz passend zum Thema der Location auch ein paar Star Wars Racer Automaten aufgestellt. Bilder im Spoiler:
20130310_151503.jpg

20130310_151509.jpg

20130310_151835.jpg

20130310_151853.jpg

20130310_151858.jpg

20130310_151908.jpg

20130310_151917.jpg

20130310_151929.jpg

20130310_151935.jpg

Am Ende des Tages hatte ich plattgelaufene Füße, jede Menge Disney-Merchandise und wirklich viel Spaß und schöne Erinnerungen im Kopf, aber noch immer keine Video-Spiele in der Tasche :)

Deswegen gings am dritten Tag, nachdem wir, um unseren Koffer und die schweren Rucksäcke in ein Schließfach zu sperren, flughafenähnliche Sicherheitskontrollen durchlaufen haben zum "Place de la Réplublique", denn gleich in der nähe auf dem "Boulevard Voltaire" (oder "Boulevard VideoGame", wie ich ihn jetzt nenne) befand sich der

2. Shop - Maxxi Games

von dem ich im Vorfeld schon einige Videos auf Youtube gesehen hab. Allerdings hatte jemand in den Kommentaren erwähnt, daß es eher was von "Museum" hätte, also ging ich nicht mit den größten Erwartungen die Straße entlang. Das Maxxi-Games-Logo schon vor Augen, kam ich aber am

3. Shop - Square Games
DSC03284.jpg

vorbei, und musste natürlich erstmal dort alles abgrasen. Eingetreten fand ich leider nur PS3/X360 und Wii vor, entdeckte dann allerdings ein Schild, das die Treppen hochzeigte auf dem liebevoll "Retro Games" stand -YES :groovy. Im Obergeschoß bohrte mir ein lebensgroßer "Big Daddy" fast ein Loch in den Kopf, was mich angesichts der prall gefüllten Vitrinen mit Retro-Stuff, aber nicht weiter störte:
20130311_110618.jpg

20130311_110625.jpg

20130311_110634.jpg

20130311_110647.jpg

20130311_110654.jpg

20130311_111253.jpg
Nach der ersten Verwunderung fand ich dann allerdings schon einiges was mich störte. Lynx - Expo, Twin FC - Expo, NES-Turtles-Pack - Expo, ZX81 in OVP - EXPO, Sega Pico - Expo... JEDE interessante Konsole war nur Ausstellungsstück und unverkäuflich und alles was sie verkaufen wollten war viel zu teuer. Kein Game unter 10€, ein DMG für 40€, ein MS2 in OVP für 80€ und ein MD2 in OVP für 119€? -NEIN DANKE! Entnervt bin ich mal runter um jemanden zu sprechen und sah zu meiner Verwunderung jemanden mit dem Lötkolben hantieren. Der junge Mann tauschte grade die Batterie eines Zelda1-Moduls. Nichtsdestotrotz kam ne ältere Dame mit ins Obergeschoss und ich fragte Sie ob sie denn eine der 10 (mindestens) NES-OVPs auf dem Schrank verkaufen würden, bzw wieviel sie kosten würden. Die Dame sagte mir dann aber in sowas wie Englisch, daß die Konsolen entweder defekt oder nicht vollständig seien und sie deshalb nicht verkauft werden würden. Ich betonte wiederum, daß mir das sch***egal sei und ich mit Freuden ein defektes NES in minter OVP erwerben wollte, aber es half alles nix. Zu diesem Zeitpunkt war ich schon ziemlich gefrustet und hatte die Hoffnung auf einen Einkauf schon völlig aufgegeben. Alles nur Expo oder not for sale. Doofe Franzmänner....tz...

Dann wenigstens ein bissl schauen, immerhin waren ja doch einige Konsolen zu sehen, die ich noch nicht vor mir hatte. Also ging's weiter zu eben erwähnten

2. Shop - Maxxi Games
DSC03285.jpg


Hier waren im Erdgeschoß wieder nur Konsolen der aktuellen Generation vertreten, allerdings führte eine liebevoll bemalte Treppe in den Keller in dem die Retro Games aufgebaut waren. Im Untergeschoß erwarteten mich wieder unzählige Vitrinen voll Retro-Glory. Wirklich beeindruckend! Allerdings entdeckte ich auch hier wieder einige Konsolen und Spiele, die die bösen Worte "EXPO" und "not for sale" aufgedruckt hatten... zum Kotzen :( Nachdem ich eine erste Runde gedreht hatte um mir einen groben Überblick zu verschaffen, hab ich mal etwas spezieller gesucht und eigentlich nur eine etwas seltenere Konsole, einen Amstrad GX4000 ohne OVP und mit einem Spiel "Burning Rubber, für 69,90€ entdeckt. Das war die einzige Konsole, bei der ich nicht sofort "überteuert" im Kopf hab. Zwar noch kein Online-Preis, aber durchaus im Rahmen. Außerdem wollte ich schon bei meinem letzten Frankreich-Besuch ein NUS-001(FRA)-N64 erstehen und hab mir auch die N64-Vitrine genauer angeschaut. 50€ für ein N64 mit Pad, AV-Kabel und NT zahlt man ja hierzulande auch schon, also hab ich mal den Verkäufer herbestellt, der auch sehr bemüht war und sich trotz Verständigungsproblemen ("my English is not very good") gut um uns gekümmert hat. Nach einigen Missverständnissen konnte ich ihm erklären, daß es im PAL-Land eine EUR- und eine FRA-Version des N64 gibt. Der war zwar ziemlich erstaunt, aber egal. Außerdem hab ich ihn gefragt ob er mir noch nen guten Preis macht, wenn ich Amstrad und N64 nehm und hab ihn gebeten den Amstrad mal aus der Vitrine zu nehmen. Dank der allgemeinen Reizüberflutung hab ich doch glatt übersehen, daß dahinter noch ein GX4000 in OVP! stand und dieser mit 2 Spielen extra "nur" 99,99€ kosten sollte. Nach kurzem googlen (oh Gott die Roaming-Kosten), hab ich dann beschlossen, daß die 15-20€ über dem Ebay-Preis für ein Mitbringsel aus Paris ok sind (außerdem hat meine Freundin mich leicht beeinflußt... "Ich fahr nicht 1000km nach Paris und wieder zurück, nur damit du mir danach wieder vorheulst, daß du das Teil nicht in OVP gekauft hast..."). Also hab ich dem guten Mann klargemacht, daß ich bereit wäre für die beiden Konsolen 130€ hinzulegen, worauf der sich auch prompt einließ. Nach kurzer Inspektion wollte ich das Teil noch testen, weil ich im Hinterkopf hatte, daß jemand hier aus dem Forum Probleme damit hatte (Tom Phobos? Falkenhaus? Yob? Die D-Clique eben). Meine Freundin hat außerdem so ne Art Regel aufgestellt, daß ich immer wenn ich ne größere Konsolenanschaffung für mich tätige, dabei auch ein Stofftier für sie rausspringen muss...nachdem einige Yoshis und DonkeyKongs mal wieder nur "Expo" waren, haben wir doch noch nen Plüsch-Pacman für 15€ gesehen, den er mir partout nicht für 10€ verkaufen wollte. Auch ein Speedy und ein "gekirschter" Ghost waren noch in der Vitrine, aber nochmal 15€ waren mir einfach zu viel für chinesische Kinderarbeit... Nachdem ich bezahlt hatte und mich durchaus gut mit dem Kerl unterhalten hab kramte der noch nach einer Tüte. Im Erdgeschoss war schließlich auch noch eine zu finden, allerdings machte er uns nochmal deutlich ihm in den Keller zu folgen. Weil meine Freundin so viel Freude am Pacman hatte und dies mit lauten "Nom nom nom"-Geräuschen deutlich machte, hat ihr der Verkäufer mit den Worten "Pacman alone? no no!" den Speedy einfach dazugeschenkt! Sie (wir) haben uns wahnsinnig gefreut und sind aus dem Laden raus ;)

Fotos gibt's nochmal im Spoiler:
Theke im Keller:
20130311_112118.jpg

20130311_112315.jpg

20130311_112858.jpg

20130311_113001.jpg

20130311_113026.jpg

20130311_113106.jpg

20130311_113115.jpg

im Erdgeschoß:
20130311_114907.jpg

20130311_114911.jpg

20130311_114920.jpg

20130311_114925.jpg

20130311_114935.jpg

DSC03279.jpg

einige der größeren Figuren waren leider wieder nur "Expo"

Mit vollen Tüten und belasteter Kreditkarte wollten wir uns was zum Frühstücken suchen und sind raus aus dem Shop. 40m weiter sah ich in einer Seitenstraße ein beleuchtetes Schild mit "Jeux Video", was (vielleicht) soviel wie Videospiele heißt und ich ging in die Richtung wie ein Glühwürmchen zum Licht :)
Das war der

4. Shop - PlayFunGames
DSC03286.jpg

der allerdings jetzt nicht wirklich was neues gegenüber Maxxigames hatte. Ein lebensgroßer Snake und eine Lara begrüßten mich am Eingang und der Laden war voll PS2, PS2 und auch DC und N64 waren vertreten. Die Preise bewegten sich im üblichen Rahmen, also 15€ aufwärts.
20m weiter an der Straßenkreuzung war der

5. Shop - Playbox?
DSC03287.jpg

der leider bis 14:30 Uhr geschlossen hatte. Ich konnte nur ein Bild durch die Glastür schießen...
20130311_133014.jpg
wieder zurück auf dem Boulevard Voltaire kam erstmal ein Bikeshop (wär war für dich, Cyrex) und dann gleich wieder der

6. Shop - Tronix
DSC03288.jpg

der allerdings nur neue Generationen verkaufte und deshalb für mich recht uninteressant war...
Der

7. Shop - power
DSC03289.jpg

hatte auch einiges an neuen und alten Games im Angebot. Auch ein Neo Geo AES war in der Vitrine, welches allerdings mal wieder "not for sale, did not test it" war. Jede weitere Diskussion hab ich mir erspart. Die restlichen Sachen waren mir zu teuer. Spiel ab 10€ aufwärts und ein SNES für 60€ hab ich noch gesehen. Auch 2 GameGear lagen rum.
Weiter gings zum

8. Shop - Stack Games
DSC03291.jpg

der auch eine Retro-Insel hatte. Schnäppchen konnte ich wieder mal keine ausmachen und auf nen GBA SP für 50€ hatte ich keine Lust, also bin ich nach einer kurzen Runde meiner Freundin nach, die bereits im

9. Shop - Manga Story
DSC03292.jpg

war. Hier gabs KEINE Games, aber jede Menge Merchandise. Plüschfiguren, Taschen, Shirts, Poster, Karten und natürlich Mangas. Alles quietschbunt, aber auch ziemlich teuer und nix mehr für meine strapazierte Börse dabei.
Wir haben uns dann kurz was zum essen geholt, sind dann aber wieder zurück und haben ein Stück weiter den

10. Shop - Hobby One
DSC03293.jpg

angesehen, der neben der aktuellen Games auch ein paar ältere MD und MS Spiele hatte. Auch eine Reihe GG-Games für 2€ konnte ich ausmachen, allerdings waren der Großteil Sportspiele. Zwei Donald-Duck Spiele konnte ich trotzdem ausmachen und hab sie auch prompt gekauft. "The Lucky Dime Caper starring Donald Duck" und noch ein jp. Game, dessen Name ich nicht lesen kann. Donald ist aber auf dem Cover.
Weiter gings mit dem

11. Shop - sat.elite Video Games
DSC03294.jpg


der eigentlich aus 3 Shops besteht. Ein Sony-Shop, ein Nintendo-Shop und ein Microsoft-Shop.
DSC03295.jpg

DSC03297.jpg
Im Nintendo-Shop gabs wieder mal einiges zu sehen. Auch liebevoll selbstgemalte Spiele-Bilder gabs zu bestaunen. Ich hab dann in den Vitrinen die Games durchgeschaut, die nach Preis geordnet waren und mir aus der 3€ Kategorie "Tamagochi" und "Snoopy's Magic Show" gegönnt. Ein VirtualBoy stand auch in OVP im Laden. Als ich gefragt hab was der kostet, war ich innerlich schon auf ein "EXPO" gefasst, der Verkäufer sagte mir aber "thirty Euros" - :shock: - :shock: - "äääh sorry, i mean three zero zero"
FUUU_Guy.jpg
naja gut... nix zu machen...weiter ging's zum

12. Shop - level up
DSC03300.jpg

der Zumindest außen wirklich schön verziert war :)
DSC03298.jpg

DSC03299.jpg
Drinnen fand ich wieder mal nur neues Zeug, bis ich beim Rausgehen hinter einem Pappaufsteller eine Treppe entdeckte über der "Retro Games" stand. Als ich nachgefragt hab, hat der Verkäufer mich runtergeführt und mir seine Retro-Vitrinen gezeigt. Die üblichen Verdächtigen waren mal wieder etwas zu teuer und die interessanten (Colecovision, ein paar Atari 2600, Jaguar, 7800) waren mal wieder nur Expo.... War ich ja schon gewohnt.
Das war dann der letzte Shop, den ich auf der linken Straßenseite gesehen hab. Wir sind nicht mehr recht viel weiter spaziert, weils leicht geregnet hat. Ich hatte allerdings auf der andren Straßenseite noch nen Shop gesehen und deswegen sind wir rüber und dort zurückgegangen. Auf dem weg zu meinem "gespotteten" Shop, lag noch ein weiterer Shop:

13. Shop - RecycleStore
der hauptsächlich Mangas und Figuren hatte. Auch ca 10 Retrogames lagen in der Auslage. Meine Freundin hat außerdem noch zwei Yoshis und einen Goomba entdeckt, von denen ich allerdings vermutete, daß sie nur "Expo" waren. Allerdings hat uns der Verkäufer einen - im Vergleich zu den andren Shops - recht guten Preis gemacht und uns die Yoshis und den Goomba für zusammen 20€ verkauft. Ansonsten hatte er wirklich viele Figuren an denen der Cyd wohl wirklich Freude hätte. Deswegen zwei Bilder nur für ihn:
20130311_121236.jpg

20130311_121241.jpg
Vorher angesprochener Shop war der

14. und letzte Shop - Trader Games
der etwas in einer Seitenstraße lag.
In diesem Shop gabs wieder Reizüberflütung pur. Die Videospiel-Sachen waren nicht nur bis unter die Decke gestapelt, sondern sogar an die Decke gepinnt. Wirklich viel Stuff auf engem Raum. Preise natürlich wieder über Budget, aber wenn man was bestimmtes will gibts das bestimmt da. HiSaturn, V-Saturn, PCE GT, Nomad, Panasonic-GameCube, NeoGeo Pocket, Lynx, Famicom, DuoR, DC Kitty Edition usw usw. Spiele sogar ab 5€ und soviel Zeug, daß man nicht weiß wohin mit den Augen. Vielleicht hab ich mir auch deshalb nix gekauft. Ich bereus schon ein bissl :D
20130311_121724.jpg

20130311_121732.jpg

20130311_121737.jpg

20130311_121743.jpg

20130311_121759.jpg

20130311_121811.jpg

20130311_121818.jpg

Nach meinem Retro-Rausch sind wir dann auch bald wieder Richtung Bahnhof gefahren und ham uns wieder in den Zug gesetzt :D
ca. 9Std später waren wir auch wieder Zuhause und konnten unsere Einkäufe inspizieren. Dank HardRockCafe, Disneyland und Retro-Shops kam doch einiges zusammen. Alles in allem aber ein durch und durch gelungenes Wochenende!
Ich kann jedem der Paris besuchen möchte den Boulevard Voltaire ab dem Place de la République in südöstlicher Richtung nur empfehlen. Ich schließe nicht aus, daß sich in den Nebenstraßen weitere Shops befinden, ich hab aber in der mir verfügbaren Zeit genug gesehen. Wirklich schön! :)
Wers bis hierher mit lesen geschafft hat, darf noch einen Blick auf die Straße werfen und meine Einkäufe bewundern:
DSC03281.JPG

Ungefähre Lage der Shops:
paris5.jpg
IMG_5104.jpg


Vielleicht kann ich hiermit dem ein oder andren noch ein paar Tipps für Paris auf den Weg geben :)

PS:
Leider hab ichs nicht mehr zum Video-Spiel-Museum geschafft. Das lag etwas außerhalb, leider... ist aber mit der Metro gut zu erreichen. Wir hams einfach nicht geschafft. Auf der oben verlinkten Website kann man sich auch noch Coupons ausdrucken, dann kost der Eintritt nur 8,50€...
:smt006

PPS: Rechtschreibfehler usw. könnt ihr mir gern sagen. Es ist grad 3 Uhr nachts und ich bin schon etwas schläfrig ;)
 

Lockenlord

Still Fresh
Joined
Mar 7, 2009
Messages
782
Hab' ich was vor wenn ich irgendwann mal in Paris und/oder reich bin. Schöne Tour.
 

Thorax

Still Fresh
Joined
Sep 15, 2010
Messages
432
Location
Bavaria
ich glaub es gäbe auch noch einige Arcade-Hallen und das Museum wär bestimmt auch noch super!
Also wer auf Retro-Gaming steht ist da sicher gut bedient!
 
Top