Versionen der HxC-Firmware für Third-PartyProdukte wie Gotek


WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,362
Vorhin hab ich das hier im Netz entdeckt.

https://www.youtube.com/watch?v=JBScK_wDBCk

https://www.youtube.com/watch?v=BjNUWYEOnNY

Es gibt jetzt von JEFF anscheinend Versionen der HxC-Firmware, die man auf Third-Party-Produkte wie den Gotek aufspielen kann. Damit ist es dann auch möglich den Gotek Floppy-Emulator an Computern wie dem Amstrad oder Atari-ST zu benutzen. Am Amiga kann man den Gotek ja schon seit längerem nutzen, da hat jemand anders schonmal eine passende Firmware entwickelt, aber wenn jetzt dann auch die Amiga Firmware des HxC dort aufspielbar ist, wäre das natürlich auch nochmal ein weiteres Plus. Auf der HxC-Homepage hab ich bislang noch keine Infos dazu gefunden, aber wird sicher auch noch kommen.

Der Gotek bietet zwar im Gegensatz zum HxC kein LCD-Display welches den Namen der eingelegten Software anzeigt. Ebenso emuliert er nur ein Floppy und nicht zwei wie das HxC und auch ipf`s laufen nicht. Aber dafür ist der Gotek sehr billig (um die 20,- Euro) und kommt gleich in einem Gehäuse. Preis- leistungsmäßig ist er also echt top.
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,220
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Re: Versionen der HxC-Firmware für Third-PartyProdukte wie G

<r>Gotek für 20 Euro?<br/>
Klingt schon ned schlecht,ich könnte eher sowas in mein Externes Laufwerk einbauen.<br/>
Mit meinem Aca500 kann ich ja von DF1 booten wenn ich richtig gelesen habe.<br/>
Also als Externe Lösung wäre was wirklich was für mich.<br/>
Ist das über den Floppyport hinten am Amiga500 machbar? <E>;)</E> <br/>
Wenn dann will ich nur eine Lösung bei der ich den Amiga nicht aufmachen muss <E>:)</E></r>
 

WA1972

Well-Known Member
Joined
Nov 14, 2009
Messages
1,362
Re: Versionen der HxC-Firmware für Third-PartyProdukte wie G

<t>Das sollte gehen, im a1k-Forum sind einige Leute, welche sowohl ein HxC als auch einen Gotek als externes Laufwerk (DF1) betreiben. Die haben den Gotek oder das HxC (die Rev.F dann in dem Fall) in das Gehäuse eines externen Floppys eingebaut. Die meisten haben sich dazu dann einen Bootselector besorgt, damit sie am A500 von DF1 booten können. Aber du hast ja eine ACA500, damit sollte es auch funktionieren. Da musst du mal im a1k-Forum suchen, es gibt da einige HxC oder Gotek Threads, da ist sicher irgendwo solch ein Umbau beschrieben.</t>
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,220
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Re: Versionen der HxC-Firmware für Third-PartyProdukte wie G

<r>Hab morgen frei und werde mal dort reinschauen <E>;)</E><br/>
<br/>
Joah ein externes Laufwerk könnte ich Opfern dafür.<br/>
Hauptsache ich muss nix am Amiga selbst umbauen,der läuft super.<br/>
Vielleicht sollte ich ihn trotzdem mal zum entstauben öffnen.<br/>
<br/>
Als externes Laufwerk klingts für mich schon interessanter <E>;)</E></r>
 
Top