Bin neu/Erfahrung mit dem GP2X


slackland

Newbie
Joined
Sep 27, 2006
Messages
217
Hallo Liebe Gemeinde (oder auf Neudeutsch: Community *g*). Ich bin neu hier, und habe mir den GP2X vor 2 Wochen hier im Shop bestellt. Klar, da ich ein Linuxfreak bin. Linux auf´m Compi. Meine Dbox2 auch Linux, und jetzt brauch ich noch´n Handheald mit Linux. Hatte jetzt ausgiebig Zeit, ihn zu Testen.

Hier mein Erfahrungsbericht:
Der Erste Eindruck des Gerätes ist ganz Ordentlich. Beim genaueren hinsehen merkt man aber, dass er nicht in Deutschland hergestellt worden ist (z. B. ist die Batterie-Klappe nicht so toll; rutscht Geräuschlos und fast widerstandslos ins Gehäuse hinein und rutscht auch oft geräuschlos wieder einfach raus). Aber die Verarbeitung geht noch in Ordnung. Die Farbe ist GOTTseidank meine Lieblingsfarbe (und nicht so’n Schwules Lila, wie´s den GBA gibt). Das erste Einschalten; die Melodie ertönt und man erschreckt kurz. Das Menue ist aufgeräumt, aber ein bisschen trist (zum Glück gibt’s ganz viele Skinz zum Runterladen). Da aber die Vielumworbene CD von der Homepage nicht dabei war (zwinker an ED), musste ich mir erst ein paar Sachen runterladen. Kein Problem, wenn man grad bei Freunden ist, die ne 6MBit Leitung haben. Das draufziehen macht man wirklich besser mit nem Cardreader; Verbraucht weniger Strom. Aber dafür gibt’s Software (und Spiele) satt. Sehr gut gefällt mir der DrMD emu. Wunderbar konfigurierbar, etc. Die Games laufen tadellos. Weniger gefällt mir der Stick. Zwar ist er der neuere, und ich kann ihn mit meinen Fingern gut steuern (finde sogar besser als beim GBA), aber leider klebt dat dingen immer an meinem Daumen, und beinahe hätte ich ihn beim Aufstehen schon 2 mal verloren (den Stick, nicht den Daumen).
Das Display ist sehr schön. Tolle Farben, schöne Auflösung (zwar nicht mit der PSP vergleichbar, aber für die Anwendungen ist er super). Der Videoplayer ist auch super. So kann man selbst was Komprimierte Filme in einer schönen Quali anschauen. Der Musikplayer geht auch in Ordnung. Wie ein Typischer MP3 Player eben. Die Ebook Funktion ist auch ne tolle Erfindung. Nur schade, dass man sich damit keine PDF´s anschauen kann. In der heutigen Zeit ein kleines Manko. Der PDF reader zum runterladen ist nicht wirklich schnell (meiner braucht 3 Minuten für eine 18 KB große, 1-seitige PDF-Datei).
Was weiter auffällt, ist die Akku-Laufzeit. Meine 1900mA Batterien halten in meinem Sony Discman (ich höre am Tag ca. 2 Stunden) ungefähr 4 bis 5 Wochen. In meinem GP2X, wenn ich Glück habe, 1 Stunde. Werde mir zwar demnächst 2700mA Batterien holen, aber der Unterschied ist schon krass (noch mal zum vergleich: Mein Sony Discman ist 2 Jahre alt, und wie jeder Discman Mechanisch). Die Tasten gehen gut, und sind für meine Finger Ideal. Da alles Open Source ist, kann man viel damit anstellen. Nicht nur im EMU Bereich.
Fazit: Ein sehr gutes Multimedia Gerät, das nicht unter den Kommerziellen Machenschaften eines großen Herstellers steht. Hier ist auch die Stärke des kleinen Wunderkastens. Endlich muss man nicht mehr Teuer Geld für Lieblose Programmierungen mehr hergeben (um überhaupt was zu haben), sondern kann z.B. seine Lieblingsgames Zocken. Da ich eh ein Retro-Zocker bin (ganz übel finde ich 3D Jump`n`Runs) lohnt sich das Gerät für mich völlig. Trotz der kleinen Mängel finde ich ihn 10 mal besser als mein GBA, oder die PSP. Ich gebe ihn so schnell nicht mehr her!
 

rei_negishi

Newbie
Joined
Aug 29, 2006
Messages
877
Age
35
SlackLand said:
Beim genaueren hinsehen merkt man aber, dass er nicht in Deutschland hergestellt worden ist (z. B. ist die Batterie-Klappe nicht so toll; rutscht Geräuschlos und fast widerstandslos ins Gehäuse hinein und rutscht auch oft geräuschlos wieder einfach raus).

Weniger gefällt mir der Stick. Zwar ist er der neuere, und ich kann ihn mit meinen Fingern gut steuern (finde sogar besser als beim GBA), aber leider klebt dat dingen immer an meinem Daumen, und beinahe hätte ich ihn beim Aufstehen schon 2 mal verloren (den Stick, nicht den Daumen).

Also bei meinem merkt man ganz deutlich, dass der Batteriefachdeckel einrastet. Es ist ein schönes "Klack" zu vernehmen. Selbes gilt auch fürs Öffnen. Mir ist die noch nie einfach so rausgerutscht.

Nun, die Stickkappe sitzt wirklich etwas locker und ich hatte sie auch schon des öfteren in der Hand. Benutzt ein wenig Klebstoff, um sie zu befestigen! Ich habe einfachen wasserlöslichen Bastelkleber in Stiftform (viele sagen auch Prittstift dazu :wink: ) auf den Metalstift gestrichen (nur ein kleines Bisschen) und das hat gereicht um den Haftwiderstand so zu erhöhen, dass die Stickkappe nicht mehr runter fällt. Bei mir hats geholfen.
 

slackland

Newbie
Joined
Sep 27, 2006
Messages
217
rei_negishi said:
SlackLand said:
Beim genaueren hinsehen merkt man aber, dass er nicht in Deutschland hergestellt worden ist (z. B. ist die Batterie-Klappe nicht so toll; rutscht Geräuschlos und fast widerstandslos ins Gehäuse hinein und rutscht auch oft geräuschlos wieder einfach raus).

Weniger gefällt mir der Stick. Zwar ist er der neuere, und ich kann ihn mit meinen Fingern gut steuern (finde sogar besser als beim GBA), aber leider klebt dat dingen immer an meinem Daumen, und beinahe hätte ich ihn beim Aufstehen schon 2 mal verloren (den Stick, nicht den Daumen).

Also bei meinem merkt man ganz deutlich, dass der Batteriefachdeckel einrastet. Es ist ein schönes "Klack" zu vernehmen. Selbes gilt auch fürs Öffnen. Mir ist die noch nie einfach so rausgerutscht.

Nun, die Stickkappe sitzt wirklich etwas locker und ich hatte sie auch schon des öfteren in der Hand. Benutzt ein wenig Klebstoff, um sie zu befestigen! Ich habe einfachen wasserlöslichen Bastelkleber in Stiftform (viele sagen auch Prittstift dazu :wink: ) auf den Metalstift gestrichen (nur ein kleines Bisschen) und das hat gereicht um den Haftwiderstand so zu erhöhen, dass die Stickkappe nicht mehr runter fällt. Bei mir hats geholfen.
Danke für den Tipp (hätt ich auch selber drauf kommen können *schäm*. Aber er hält gut, und bleibt nichtmehr am Daumen kleben.
 
Top