Ein paar Fragen zum GP2X


KyroMaster

Newbie
Joined
Aug 26, 2006
Messages
2
Hi,

ich entwickle selbst Spiele und bin am GP2X sehr interessiert, vor Allem weil er auf Linux basiert :)
Ich habe 3 Fragen, auf die ich keine richtige Antwort gefunden habe, es wäre nett wenn ihr mir sie beantorten könntet.

1. Ist Kernel 2.6 auf dem GP2X lauffähig, also wird es von Gamepark unterstützt (werden)?

2. Ich habe gelesen dass man am EXT-Port auch einen USB 1.1-Host Adapter stecken kann. Wo bekommen man diesen, und ist es möglich eine USB-Tastatur anzuschliessen?

3. Kann man über diesen USB-Host oder über eine SDIO-WLAN Karte (oder irgendwie sonst) Kontakt zu anderen GP2X aufnehmen, z.B. für Multiplayer-Spiele

4. Gibt es Mini-Tastaturen wie für den GP32?

5. Gehört vielleicht eher in die Entwicklerecke, aber ich probiers erstmal hier. Wie kann man den Video-Koprozessor denn programmieren? Gibt es eine Möglichkeit von ihm 3D-Berechnungen durchführen zu lassen, um eine Grafik-API (z.B. OpenGL ES) auszuführen?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!
 

jix

Still Fresh
Joined
Oct 27, 2005
Messages
206
Age
30
Location
Bremen, Germany
Website
method-missing.org
1. Soweit ich weis nicht... ob was geplant ist hab ich ka...

2. Die BOB soll irgndwann dem nächst rauskommen... musst hier im forum einfach mal nach Break Out Box oder halt kurz BOB suchen... Ja kann man, ich weis aber nicht wie das mit der Stromversorgung aussieht...

3. Soweit ich weis haben nen paar leute es geschaft über den extport nen usb wlan stick zu betreiben... SDIO wird theoretisch unterstützt.. aber ich glaube die treibe dafür zu finden stellt ein problem da...

4. Weis ich garnicht.. da war mal irgndwas..

5. Den Video prozessor kann man über einen speziellen Speicherbereich ansprechen.. Dort hat man dann einzelne Register aus denen man halt infos auslesen kann oder anweisungen reinschreiben kann.. von denen gibt es nen paar hundert... ist also sehr low level. Nein, der gp2x hat keinen 3d beschleuniger... Hm mir fällt gerade ein wenn du mit Video-Koprozessor den 2. cpu meinst... der ist kein GPU ... das ist ein normaler CPU... fast identisch mit dem ersten, bis auf das er nen kleineren Cache hat und keine MMU und desshalb nicht direkt von linux als 2. cpu benutzt werden kann... den kann man programmieren indem man einfach ein programm für ihn schreibt, in dem man aber keine aufrufe zu igrndewelche biblotheken benutzten darf... daten austasuchen können die beiden cpus über spezielle register (dafür bräuchte man in c dann glaub ich inline asm) oder über oberen speicherbereich der nicht von linux verwaltet wird....
 

KyroMaster

Newbie
Joined
Aug 26, 2006
Messages
2
Jo es gibt ja z.B. Software OpenGL-Implementierungen wie Mesa und die könnte man ja auf dem 2. Prozessor theoretisch laufen lassen.,
Mit LowLevel hab ich kein Problem :)

Was kann denn der "Video-Koprozessor", also nicht die zweite CPU sondern der fest verdrahtete?

Und ich habe gehört dass es noch einen "2D-Grafikbeschleuniger" geben soll. Wie wird der denn angesprochen?

Wo soll ich diese Entwicklerfragen denn stellen, was würdet ihr mit empfehlen?
 

Julius

Member
Joined
Jan 20, 2004
Messages
1,128
Location
Germany
Website
freegamearts.tuxfamily.org
Es gibt derzeit zwei projekte für OpenGL auf der zweiten CPU, erstens ein Vincent port, und zweitens ein komplett neugeschriebenes Projekt Names 940GPU oder so ähnlich.

Ansonsten ist die WIKI immer dein Freund: http://wiki.gp2x.org

Und das Forum von www.gp32x.com ist auch gut (->Suchfunktion!)

Viel Spaß mit dem GP2x
 
Top