proggen für den dingoo - toolchain, tutorials usw...?


Gamepower

Well-Known Member
Joined
Aug 3, 2006
Messages
1,618
Age
41
Location
Pasewalk
ICQ
175127507
LOCATION
Pasewalk
hallöle :)

ich habe seit heute mein dingoo, den ich auch gleich einen test unterzog. er läuft 1a :)

aber, für den dingoo gibt es ja noch nicht viel software. scummvm z.b. habe ich nur als source. also will ich ein wenig herum proggen und ein paar apps compilieren... ich habe zwar die ingenic toolchain, diese liegt aber auch nur als source vor. daher die frage:

woher bekomme ich eine fertig übersetze toolchain für windows und linux (dürfte auch anderen interissieren) ? falls man besondere libs benötigt, wo findet man diese?

natürlich soll die toolchain auch was zu tun bekommen, also währen für mich tutorials interisant, wo das thema framebuffer (für dingux) entsprechend behandelt wird... andere tutorials sind natürlich auch gefragt.

danke schonmal in voraus :)

zu guter letzt noch: ich plane ein e-mag für den dingoo
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
Wenn Du Programme für Dingux entwickeln möchtest, findest Du im Archiv eine geeignete Toolchain: http://dl.openhandhelds.org/cgi-bin/dingoo.cgi?0,0,0,0,14,97

Dazu musst Du natürlich ein geeignetes roofs verwenden: http://dl.openhandhelds.org/cgi-bin/dingoo.cgi?0,0,0,0,14,98

Wenn Du Libraries verwenden möchtest, die dort nicht enthalten sind, musst Du die selbst übersetzen, was aber in der Regel ja kein großes Problem darstellen sollte.

Wenn Du direkt für das Dingoo-OS entwickeln möchtest, musst Du selbst mal im Dingoo-Forum gucken. Entweder benutzt man das SDK für den Dingoo, oder steuert die Hardware direkt an. In beiden Fällen kann man nicht ohne weiteres SDL o.ä. benutzen. Das SDK stellt seine eigenen Funktionen zur Ein- und Ausgabe bereit.

EDIT: Die Ingenic-Toolchain liegt übrigens keineswegs nur als Source vor. Zusätzlich zu dieser werden aber noch Bibliotheken, wie SDL benötigt. Es empfiehlt sich aber, die oben von mir genannte Toolchain zu benutzen, da sich abzeichnet, dass das Standard-rootfs für den Dingoo uclibc verwenden wird und nicht die glibc.
 

Gamepower

Well-Known Member
Joined
Aug 3, 2006
Messages
1,618
Age
41
Location
Pasewalk
ICQ
175127507
LOCATION
Pasewalk
ich hab mir von http://flatmush.juliusparishy.com/a320/ eine toolchain geladen. dafür braucht man aber wohl noch cygwin... falls jemand die toolchain kennt, kann er mir ja sagen was man noch braucht...

[edit]
das "bin2h" paket und einige der dortigen sourcen habe ich auch, zum testen und lernen ^^
 

ButterBrot

Newbie
Joined
Jun 3, 2009
Messages
342
Location
Hamburg
LOCATION
Hamburg
Wäre es eigentlich möglich das GNU Kommando "shutdown" gegen diese Toolchain zu kompilieren?

Ich würde so gerne ein shutdown -h ZEIT haben, damit ich den tollen player von wejp noch besser nutzen kann. Ich höre immer zum Einschlafen ein Hörspiel, aber dann schaffe ich es nicht mehr das Gerät aus zu stellen.
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
ButterBrot said:
Wäre es eigentlich möglich das GNU Kommando "shutdown" gegen diese Toolchain zu kompilieren?

Ich würde so gerne ein shutdown -h ZEIT haben, damit ich den tollen player von wejp noch besser nutzen kann. Ich höre immer zum Einschlafen ein Hörspiel, aber dann schaffe ich es nicht mehr das Gerät aus zu stellen.
shutdown für das Dingoo-Linux zu übersetzen müsste nun eigentlich möglich sein, da sich ja seit kurzem der Dingoo auch aus dem Linux heraus abschalten lässt.

Da ich die Idee gut finde, habe ich schon überlegt eine passende Funktion in Gmu einzubauen. Ich werde mir das in den nächsten Tagen mal ansehen und erstmal versuchen ein shutdown-Binary zu erstellen, wenn es das noch nicht gibt.
Man könnte natürlich auch notdürftig den Run-Level mit init auf 0 setzen, um den Dingoo herunterzufahren.

Für Gmu habe ich mir überlegt, dass es ganz nett wäre, wenn man in Gmu einen Sleep-Timer starten könnte, der dann bewirken würde, wenn man den z.B. auf 30 Minuten eingestellt hat, dass Gmu sich nach 30 Minuten automatisch beendet und dann den Dingoo herunterfährt (oder einen beliebigen Befehl ausführt).
 

ButterBrot

Newbie
Joined
Jun 3, 2009
Messages
342
Location
Hamburg
LOCATION
Hamburg
Das hört sich ja spannend an! Vielen Dank :)

Also ich habe schon probiert ein sleep XX ; poweroff in ein Skript zu bauen, das dann auch den Player startet. Aber ich bekomme es nicht hin, daß die zwei Kommandos parallel laufen, oder die ersten Befehle im Hintergrund starten, damit sie die Konsole nicht blockieren. Sonst bin ich nicht viel weiter gekommen.

Das komische ist, daß der poweroff Befehlt unter einem "normalen" Linux ja nur ein Synonym für shutdown -h now ist. Aber der shutdown Befehlt ist leider nicht vorhanden.
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
Hattest Du hinter den Befehl, der im Hintergrund weiterlaufen soll, ein &-Zeichen gesetzt? Damit sollte das eigentlich möglich sein. Das &-Zeichen schickt den Befehl in den Hintergrund und das Script wird fortgesetzt. Als nächstes könnte im Script dann der Aufruf für den Player stehen.

Das mit poweroff und shutdown ist richtig. Normalerweise führt ein 'poweroff' (oder 'halt') 'shutdown' aus, was wiederum alle Prozesse beendet und dann den Runlevel auf 0 setzt, woraufhin der Kernel das System herunterfährt.
 

ButterBrot

Newbie
Joined
Jun 3, 2009
Messages
342
Location
Hamburg
LOCATION
Hamburg
Ja habe es mit & probiert. Habe schon ziemlich alles probiert.
Mann kann ja auch Prozesse parallel laufen lassen, klappt bei mir auch nicht. Er führt immer nur das sleep aus, dann das poweroff. Schade, der Befehl at ist wohl zu komplex....?

sleep x ; poweroff &
cd /verzeichniss zum player
./gmu.goo

Und das in vielen Variationen. Also mit Leerzeichen, hinter beiden Befehlen mit und ohne Leerzeichen. Habe ich einen Denkfehler? Kann es sein, daß das ";" das Problem ist? Das ist ja eigentlich für nacheinander folgende Befehle.

Ich denke es ist auch kein normales poweroff, wenn ich mit diese codeschnipsel angucke, welches in den Kernel kompiliert wurde. Den normalen shutdown Befehl habe ich mir schon als Quellcode (*) angesehen und versucht zu kompilieren. Bekomme ich aber nicht zum laufen :(

Aber danke für deine Hilfe. Tagsüber nehme ich deinen Player. Nachts komme ich eh immer nur zu einer halben Stunde, da reicht dann auch der Player vom Dingoo. Aber ich habe mir extra eine neue Karte gekauft, wo ich alles raus geschmissen habe, bis auf gmu und das Tool zum untertackten.

(*) Hui ich liebe diese GNU Geschichten. So einfach und einfach nur cool. Ein apt-get source upstart und ich hatte den Sourcecode von shutdown :juhu:
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
Das ; dient tatsächlich dazu, zwei Befehle nacheinander auszuführen. Das Problem ist hier, dass das & nicht für den gesamten Ausdruck greift, sondern nur für den zweiten der beiden Befehle. So wie Du es bisher gemacht hast, wurde daher wohl zuerst der sleep-Befehl ausgeführt, danach dann der poweroff-Befehl in den Hintergrund geschickt. Anschließend würde theoretisch noch Gmu gestartet werden, falls nicht vorher schon der Dingoo durch den poweroff-Befehl abgeschaltet wurde.

Du könntest versuchen sleep x und poweroff in ein eigenes Shell-Script auszulagern, etwa so:
Code:
<i>
</i>#!/bin/sh
sleep 1200
poweroff
Statt dem kombinierten Befehl könntest Du dann vom ursprünglichen Script aus das neue Script mit & hinten dran ausführen. So würden die beiden Befehle in jedem Fall im Hintergrund ausgeführt werden.

EDIT: Es sollte sogar noch einfacher gehen fällt mir gerade ein. Du kannst die beiden Befehle auch klammern:

(sleep 1200 ; poweroff) &

Das sollte dann auch wie gewünscht funktionieren.
 

ButterBrot

Newbie
Joined
Jun 3, 2009
Messages
342
Location
Hamburg
LOCATION
Hamburg
Klasse, danke für die Antwort. ^_^

Mit zwei Skripten habe ich das natürlich noch nicht probiert. Dachte es müßte doch mit dem Teufel zu gehen, wenn das nicht auch anders geht. Aber ich werde ihn morgen mal probieren

Den mit den Klammern hatte ich auch schon, es kann aber sein, daß ich mich vertan habe und einen Fehler drin hatte. Werd ich auch noch mal probieren.

EDIT: Danke danke danke!

Ich bin ein Dödel, ich habe das mit dem Klammern wohl falsch gemacht.

( sleep xx ; poweroff ) &

ist es. Ich hatte wohl was falsch geschrieben, oder die Klammern falsch gesetzt oder so. Hab jetzt Cut&Paste gemacht :juhu:
 
Top