Pyra Docking Station..was wären euere Wünsche?


ingoreis

Hardcore Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,277
Age
42
Location
49.491276,8.423518
Da EvilDragon eine eventuelle Pyra Docking Station ankündigte sollten wir uns ja Gedanken machen was wir da so wünschen.
Schließlich wird bei der Pyra ja mehr auf die Communitywünsche eingegangen wie beim GPD*hüstel*Win..
..hehe :D

Schreibt einfach mal euere Wünsche in diesen Thread was alles machbar sein sollte..wie ihr euere Docking Station gerne hättet.

Also meine Wünsche wären:
-3 Volle Usb Ports hinten und einer vorne
-intern eine Bucht eine kleine Sata Platte oder SSD reinzuschieben über PyraSata direkt angeschlossen.
-untendrunter eine Bucht für ein Laptop DVD oder BluRay Laufwerk reinzuschieben über USB 3.0
-FullSize HDMI Hintendrann und Stromanschluss von der Pandora mit 5 Volt Standardnetzteil

Schwarz würde mir gefallen*zugeb*

Ein DVD Laufwerkschacht wäre mir sehr wichtig oder auch für BlueRayFilme am TV/Monitor zu schauen wäre das super.
Und viele Retrospiele hat man ja auf CDs....Isos rippen nervt nämlich finde ich.
Viele Spiele haben ja auch nen Kopierschutz wo rippen und Isos nutzen ned einfach wird.

Direkt von CD ists viel einfacher :D

Bin gespannt auf euere Wünsche/Ideen
 
@Ingo: Wär' dir damit gedient, lediglich über USB ein Disk-Laufwerk anzuschließen?
Ich meine, dass die Station möglichst niedrig sein sollte. Falls man zu wenig Platz für eine Tastatur hat und auf der Pyra selbst tippen möchte, fällt's leichter.

Edit: Vorne würde ich gerne mindestens zwei USB-Ports haben. Wer Pyra und Dock als stationäre Konsole nutzt, wird zwei Joypads anschließen wollen.
 
membrain said:
Infrarotschnittelle?
Das hätte ich von Ingo erwartet :D

Ich hätte gern USB, HDMI, sata anschluss (notfalls liegt die Hdd extern), Netzwerkanschluss und vllt ne Akkuaufnahme wie bei den alten Compaqs
 
2 usb an der front
2 usb an der rückseite
hdmi ausgang
hdmi eingang
ladestation
scart rgb eingang^^ upscaler für alte konsolen und recording
netzwerk anschluss
 
kuru said:
@Ingo: Wär' dir damit gedient, lediglich über USB ein Disk-Laufwerk anzuschließen?...
...Vorne würde ich gerne mindestens zwei USB-Ports haben. Wer Pyra und Dock als stationäre Konsole nutzt, wird zwei Joypads anschließen wollen.
Ich kann mir ein Laufwerk mit Sekundenkleber ja untendrannkleben und hab den gleichen Effekt..hast Recht ;)
2 USB Anschlüsse vorne wären auch ned schlecht.
Einer war ja nur Minimum

Johnson r. said:
membrain said:
Infrarotschnittelle?
Das hätte ich von Ingo erwartet :D

Ich hätte gern USB, HDMI, sata anschluss (notfalls liegt die Hdd extern), Netzwerkanschluss und vllt ne Akkuaufnahme wie bei den alten Compaqs

Opps hatte das Vergessen ;)
Jaaa ein Infrarotempfänger wär toll :)

Johnson r. said:
HDMI Eingang? o_O

Ja stimmt..die Idee ist gut ein Signal durchzuschleifen..so verliert man am TV keinen wertvollen HDMI Anschluss :yes:
 
Leute, HDMI eingang, so einfach ist das nicht. Dafür wird viel rechenpower zum verarbeiten benötigt und viel hardware! Das wird nichts :/
 
der hdmi eingang ist zum recorden gedacht^^ brauch man aber nicht wirklich.
scart rgb eingang wäre mir schon wichtig um die alten konsolen auf einem full hd gerät zu zocken.
 
Wenn möglich ein (Reserve-)Akkuladefach, zum Reisen halt: zocken unterwegs, aufladen abends während Am-Fernseher-Zocken.
Überhaupt die Möglichkeit Akkus außerhalb der Pandora aufzuladen.
Alles andere wurde schon genannt (fände v.a. 2 USB-Ports vorne schön für Controller). :)
 
lurch86 said:
der hdmi eingang ist zum recorden gedacht^^ brauch man aber nicht wirklich.
scart rgb eingang wäre mir schon wichtig um die alten konsolen auf einem full hd gerät zu zocken.

Wohoo..alte Konsolen mithilfe der Pyra auf HDMI Scalen??
Da brauche ich ja keinen "Framemeister" mehr :-D
Super Idee ;)
atari_afternoon said:
Wenn möglich ein (Reserve-)Akkuladefach, zum Reisen halt: zocken unterwegs, aufladen abends während Am-Fernseher-Zocken.
Überhaupt die Möglichkeit Akkus außerhalb der Pandora aufzuladen.
Alles andere wurde schon genannt (fände v.a. 2 USB-Ports vorne schön für Controller). :)


Auch hier eine echt coole Idee Pyra und Pandora Akkus aufladen in einem Einschub ;)
 
Kam u.a. auch deshalb drauf, weil ich die Pandora manchmal auch als Powerbank im Zug "missbrauche" :oops: (Xperia-handy von 2012 mit nicht wechselbarem Akku...)
 
atari_afternoon said:
Kam u.a. auch deshalb drauf, weil ich die Pandora manchmal auch als Powerbank im Zug "missbrauche" :oops: (Xperia-handy von 2012 mit nicht wechselbarem Akku...)
Da hab ich noch eine ähnliche Idee:
@Evildragon
Bevor du die Alten Pandora Akkus irgendwann entsorgst wie die Gehäuse damals.
Könntest du nicht aus den Akkus USB Powerbanks machen falls da noch viele sind?

Ein Gehäuse..2Akkus rein und dann hätten wir ca 8800Mah Usb Powerbank aus 2 Pandora Akkus :D


Die Infos und Wünsche sammel ich baldig in dem ersten Post :D
 
Ein Gehäuse..2Akkus rein und dann hätten wir ca 8800Mah Usb Powerbank aus 2 Pandora Akkus :D

Du brauchst zusätzlich ein "step up module", da der Akku nur 3,7V hat.
Ich habe meinen Ersatzakku damit probeweise zum "befeuern" meines RPi verwendet. Läuft. Fehlt noch die Ladeelektronik. Vielleicht tut es der hier. Hatte noch keine Zeit das zu probieren.
 
Raik said:
Ein Gehäuse..2Akkus rein und dann hätten wir ca 8800Mah Usb Powerbank aus 2 Pandora Akkus :D

Du brauchst zusätzlich ein "step up module", da der Akku nur 3,7V hat.
Ich habe meinen Ersatzakku damit probeweise zum "befeuern" meines RPi verwendet. Läuft. Fehlt noch die Ladeelektronik. Vielleicht tut es der hier. Hatte noch keine Zeit das zu probieren.
Der Gedanke ist super nur selbst würde ich sowas ned bauen wollen :D
 
Hey Ingo...das ist gar nicht so schwer glaube ich/behaupte ich !

18650 3,7v Akkuzellen gibts genug bei Ebay /Amazon
Ladeelektronik und/oder Step Up Module kann man heute als fertige
kleine SMD Platinen kaufen,hab selber vor kurzem ein paar erstanden.
(ebenfalls Ebay/Amazon..sicher auch Conrad und Co.)

-oder du kaufst einen entsprechen USB Akku,(5V/ 2A der ins Gehäuse passt)
Und entfernst das Gehäuse (nach leicht knackbaren Modellen Ausschau halten !!;)
betreib daheim meinen Rasperry Pi 2 samt 7 Zoll Touchdisplay
mit nem 10000mah Akku ,und der hält laange ;)
Die haben übrigens in der Regel sehr oft jene oben genannte 18650er Zellen eingebaut ;)

Glaub einem alten "Panzerknacker" ! :ph34r:
 
Bei der Pyra sehe ich für mich keine Verwendung für ein Dock, via dem schon eingebauten HDMI (mit einem mini HDMI zu HDMI Adapter) kann ich das Ding mit meinen Fernseher verbinden, und für mehr USB Ports gibt es ja mehrfachhubs..
Aber mal schauen was die Dockingstation noch bringt..
 
Also wenn ein Dock das Hdmi auf Fullsize machen würde..dann würde mit Sicherheit der Micro HDMI Port der Pyra länger leben weil weniger Belastungen durch oftmalige Kabelbewegungen da wären.

Auf jeden Fall Sinnvoll
 
Dockingstation als zusätzlichen Charger (Die Idee fasziniert mich (kompatibel mit Pyra & Pandora) )

-->Ethernet<-- (bitte,bitte,bitte,bitte,bitte)

Full size USB (mehrfach)
Full size HDMI (mehrere möglich?) (vielleicht auch das alte VGA? um kompatibel mit alten Beamern zu sein)
vielleicht ein Fach order Clip-Mechanismus in dem man SD Karten lagern kann wenn platz vorhanden ist



((vielleicht Display Port, macht aber wenig Sinn wahrscheinlich))
Ich würde mich gegen einen HDMI Eingang aussprechen so etwas brauchte ich noch nie.
 
Back
Top