Synthesizer / Workstation


egmont01

Still Fresh
Joined
Aug 24, 2006
Messages
270
Hallo Forum, ich möchte mal aus der Tracker-Ecke raus und Klavierunterricht nehmen und suche deshalb für zu Hause einen Synthie, gerne älter und in Richtung Workstation mit Real-Time Pattern Play/Record, Vollklaviatur muss nicht sein. Hat jemand zufällig ein passendes Gerät abzugeben?
 

nILS

Newbie
Joined
Dec 30, 2010
Messages
31
Ich würde Dir für den Anfang empfehlen das ganze weitestgehend auf Software-Basis zu machen, da kommst Du wirschaftlich deutlich günstiger weg. Besonders, falls Du in naher Zukunft beschließt, dass das doch nicht so Deins ist. Also beispielsweise irgendein MIDI-fähiges altes Roland oder Yamaha Keyboard (die gibt's für 'nen Appel und 'n Ei) und eine DAW-Software Deiner Wahl - COCKOS Reaper kann ich zum Beispiel empfehlen, da gibt's eine voll funktionsfähige Test-version, die nicht ausläuft [und wenn Du dabei bleibst sind die Lizenzen sehr erschwinglich]. Software Synths gibt's wie Sand am Meer, und auch da sind ein paar richtig brauchbare dabei, die nichts kosten.

Meiner Meinung nach ist beim Keyboard erstmal viel wichtiger, dass Du eine Vollklaviatur hast, sonst ist das mit dem Klavierunterricht eher sinnfrei - ohne zu Hause zu üben kommt nicht viel bei rum. Was das Keyboard klanglich und aufnahmemässig kann ist erstmal völlig egal, dafür gibt's Software.
 
Joined
Jul 1, 2009
Messages
22
Ich würde dir auch empfehlen, dich eher mit nem guten Midikeyboard und Software einzudecken.
Sehr zu empfehlen (nicht nur weils nix kostet) ist das ganze auch unter Linux (Ubuntu).

Stichworte wie
Jack audioserver http://jackaudio.org/ (qjackctl)
fluidsynth http://sourceforge.net/apps/trac/fluidsynth/ (qsynth)

helfen da schon gut weiter. Damit bekommt man relativ einfach nen Midikeyboard zum spielen, und kann den Sound auch gern mit einigen elektronischen Filtern versehen. (dazu helfen dann jack-rack und die LADSPA plugins http://plugin.org.uk/ladspa-swh/docs/ladspa-swh.html)

Das gibts auch alles verpackt in einem großen Packet, das nennt sich dann Rosegarden. Das ist mir persönlich aber zu viel, das geht halt in Richtung Cubase dann. Ich mag eher die kleinen modularen Programme.
Der synthi und der jackserver und die plugins sind auch alle sehr hübsch unter C/C++ zu coden.

Viele Grüße
Sachi

Achja: Vollklaviatur is echt zu empfehlen, ich habs nich und ärgere mich langsam drüber.
 

TheEystar

Active Member
Joined
Feb 22, 2010
Messages
607
Age
28
ICQ
337733612
Midi Controller sind übrigens nicht (wirklich) teuer. Zu empfehlen sind die Modelle von Akai (LPD 8 und LPK 25 ;))
 

nILS

Newbie
Joined
Dec 30, 2010
Messages
31
Bei Interesse an DIY kann ich auch den Selberbau (siehe ucapps.de) von MIDI Controllern sehr empfehlen, da lernt man gleich noch was dabei ;)
 

FzudemR

Newbie
Joined
Oct 5, 2008
Messages
75
TheEystar said:
Midi Controller sind übrigens nicht (wirklich) teuer. Zu empfehlen sind die Modelle von Akai (LPD 8 und LPK 25 ;))

Naja, die Geräte sind jetzt nicht wirklich der Bringer, wenn man was einspielen will. Eher für Mobile DJ´s oder Menschen mit extrem wenig platz.

Da ich selbst damit arbeite, kann ich dir voll und ganz das M-Audio Keystation 49 Empfehlen! Das wird aber nicht mehr hergestellt, der Nachfolger wäre das Keyrig 49.

Die Frage ist aber eigentlich: Willst du nur Klavierunterricht nehmen und ein bisschen Keyboard spielen lernen, oder willst du damit auch am Computer arbeiten, brauchst du eine Hammermechanik, oder reichen dir eine Halbgewichtete Klaviatur? Wie siehts aus mit Aftertouch? Oder zB interne Sounds zu haben, integrierte Lautsprecher, ein Touchscreen, Drumpads und so weiter und so fort...

Also um reinen Keyboard unterricht zu nehmen, reicht auch am anfang ein einfacher 61er Casio aus. Wenns ein bisschen mehr sein soll und mit wesentlich mehr Sounds kann man sich dann in Richtung Roland und Yamaha Workstation umsehen.

Wenn du allerdings zuhause auch Aufnehmen willst, eigene kleine Stücke komponieren, einspielen usw, wäre ein Midi-Keyboard mit passender DAW gut.

Weil so eine richtige Workstation kann schon verdammt teuer werden, da bin ich mit Macbook, Logic + komplettes Home-Studio Equipment günstiger dran, als wenn ich mir zum Beispiel ein Roland Phantom G8 leisten würde :-D

Aber bei dir wäre das ja auch mit Kanonen auf Spatzen geschossen! :)
 

egmont01

Still Fresh
Joined
Aug 24, 2006
Messages
270
Vielen Dank für den Input, Leute.

Da eine gute, noch nicht einmal gewichtete Midi-Tastatur mehr kostet, als ein älterer Synthie mit vergleichbarer Tastatur und ich mit diesem ganzen VST-Kram nicht so richtig warm werde, habe ich mir gedacht, einen Syntie zu besorgen - dann bleibt mir auf jeden Fall noch ein Klangerzeuger. Mir schwebt dabei was aus Richtung Korg NXXX, Kawai K1, Casio CZ/VZ oder Yamaha SY-XX vor.

ucapps.de kannte ich bislang noch nicht, so ein "SIDthesizer" hätte schon was. Momentan bin ich aber noch dabei, meine Yamaha DB50XG an ein Hardwareinterface zu bekommen, in aktuellen Soundkarten findet man ja keine Waveblaster-Steckleisten mehr.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten - vielleicht gibts ja auch ein Video vom neuen Klangerzeuger an der Pandora...
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
51
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
Hi egmont01,

habe hier u.a. noch einen schönen FM-Dinosaurier, Yamaha SY-77 (und einen Yamaha CS1x ganz andere Generation & Klasse und natürlich kein Vergleich, aber auch cool ;) )
aus meinem Equipment vor einiger Zeit aussortiert.

Allerdings ist beim SY-77´er das Display schon bisschen schwach (typ. Yamaha Krankheit) ist ja auch schon über 20 Jahre alt ;)
und das Floppydrive müßte mal überprüft werden...
Und viel schlimmer ist: das Ding wiegt gefühlt eine Tonne, was den Versand schonmal unmöglich macht :O
(Aber der Sound dagegen ist einmalig :love: )

..und Berlin liegt ja nicht wirklich bei Dir in der Nähe :confused:??


Gtx.,
andY
 

egmont01

Still Fresh
Joined
Aug 24, 2006
Messages
270
Hallo andymanone,

schade, habe dein Angebot erst gesehen, als ich meinen Deal schon eingefädelt hatte, vielleicht hättest du dich ja doch zum Versand überreden lassen.

Es ist jetzt jedenfalls ein SY22 geworden - nettes Spielzeug zum Anfassen, nicht nur in Software ;) Die Tastatur finde ich als Laie gar nicht mal so schlecht.

Habe den Test des MIDI-Interfaces einfach mal so mitgeschnitten:
[youtube]vdU_YzFpBSY[/youtube]

Die Platine zum Aufbau des Waveblaster-Expanders ist auch schon da, nun brauch ich nur noch viel Zeit...
 

andymanone

Still Fresh
Joined
Nov 16, 2007
Messages
1,600
Age
51
Location
Germany / Berlin downtown ;o)
Website
korg.radias.de
egmont01 said:
Hallo andymanone,

schade, habe dein Angebot erst gesehen, als ich meinen Deal schon eingefädelt hatte, vielleicht hättest du dich ja doch zum Versand überreden lassen.

Es ist jetzt jedenfalls ein SY22 geworden - nettes Spielzeug zum Anfassen, nicht nur in Software ;) Die Tastatur finde ich als Laie gar nicht mal so schlecht.

Die Platine zum Aufbau des Waveblaster-Expanders ist auch schon da, nun brauch ich nur noch viel Zeit...
Hey, naja
ist ja nicht so schlimm ;) ...
Der SY22 ist schon nicht schlecht, aber der SY77/SY99 ist natürlich vom Sound noch fetter und hat mehr Möglichkeiten :love:
(Ich habe leider im Netz keine guten Demos vom SY77´er gefunden sonst hätte ich die mal hier angefügt.)
Naja aber dafür is der SY22 natürlich kompakter und handlicher, das hat ja auch schon was ;)


@Waveblaster: es gab mal von YAMAHA ein XG-Daughter Board für Soundblasterkarten mit Add-On Steckplatz, das konnte man mit etwas
Anpassung auch direkt per MIDI als Standalone-Box ansteuern, sowas hatte ich damals mal ;)
Aber als dann CS1x und der CS2x bei mir einzogen, war das hinfällig, weil das komplette XG-Set dann schon serienmäßig verbaut war..

Gtx.,
andY
 

egmont01

Still Fresh
Joined
Aug 24, 2006
Messages
270
@Waveblaster: es gab mal von YAMAHA ein XG-Daughter Board für Soundblasterkarten mit Add-On Steckplatz, das konnte man mit etwas
Anpassung auch direkt per MIDI als Standalone-Box ansteuern, sowas hatte ich damals mal
Aber als dann CS1x und der CS2x bei mir einzogen, war das hinfällig, weil das komplette XG-Set dann schon serienmäßig verbaut war..

Habe jetzt das Interface frei nach dem Elektor-Schaltplan von 1997 fertig und die Yamaha DB50XG draufgesteckt - brummt dank integriertem Trafo wie Sau. Habe jetzt auch nicht unbedingt Zeit und Lust zur Fehlersuche oder um eine externe Spannungsversorgung zu bauen und werde entweder gleich die DB50XG gegen ein MU10 tauschen oder mir einen Thin-Client mit Isa-Steckplatz holen, dann komm das Board wieder auf die gute alte Soundblaster (deren OPL 4 - Sounds übrigens auch irgendwie faszienierend sind).
 
Top