Computer aufrüsten, aber wie?


kuru

Laptop und Trachtenjanker
Joined
Oct 8, 2008
Messages
3,062
Location
the mockracy
Hallo Forengemeinde,

mein mittlerweile in die jahre gekommener Rechenknecht soll wieder etwas auf Trab und damit in's HD-Zeitalter gebracht werden. Einen Komplettrechner will ich mir nicht unbedingt kaufen, außer jemand hat einen brandheißen Tip unterhalb der 500€-Grenze.

Die folgenden Angaben ergänze ich mit präzisen, sobald ich wieder an der betroffenen Kiste sitze...

Momentan ist ein Athlon II X4 verbaut, ca. 3.0GHz (Propus/Callisto/Deneb?)
Als Pixelschubse arbeitet eine ehemalige lower-midrange von Sapphire, glaube Radeon HD 5750 (Vapor-X oder so)
Das Motherboard ist ein Gigabyte, Sockel AM2 und ursprünglich mit AMD Athlon 64 X2 ausgestattet, durch BIOS-Update AM3+ kompatibel
Beim Arbeitsspeicher leide ich noch an 4GB DDR2 800MHz(?) im DualChannel-Modus :no:
Die Festplatten sind, nun, keine SSDs, soviel ist sicher.
Das Netzteil ist ein hochwertiges mit 600 Watt, von Corsair (Builder Series?).

Mein Haupteinsatz liegt im Spielen von EVE Online auf der Full-HD Glotze, nebendran hängt ein 22" 1680x1050er, auf dem Browser und darin Flash-Videos wie Youtube genutzt werden. Da ruckeln die Videos auch bei niedrigen Auflösungen oft. EVE muss ich bei der hohen Auflösung schon ordentlich runterdrehen, keine Kantenglättung, niedrige Details und dabei läuft es, je nachdem was gerade auf dem Schirm abgeht, auch meist nicht flüssig. Wem's was sagt: die Felsbrocken im Asteroidengürtel lassen die Framerate schon merklich einbrechen, größere Fleetfights werden zur Ruckelorgie.

Nach dem Rechnerstart dauert es fast 2 Minuten, bis ich ein Programm öffnen kann

Stimmt es, dass man für Games in Full-HD eigentlich eine GraKa der 200€-Klasse braucht, wenn man nicht auf Details und Kantenglättung verzichten will?
Würde ein aktuelles Mainboard, zusammen mit einer 64er SSD für's Win7, und 8GB DDR3-Ram einen spürbaren Unterschied machen? Oder sind hier meine etwas angestaubten CPU und GPU ein Flaschenhals?

Auf einer SSD installierte Spiele profitieren wohl nur von kürzeren Level-Ladezeiten, sehe ich das richtig?


Tips, Kaufempfehlungen, Links zu Hardware-Informationen/-Diskussionen und Belehrungen jeglicher Art - alles ist willkommen!
 

nudels

Member
Joined
Aug 1, 2011
Messages
397
Age
35
ssd beswchleunigt das gnze systemm aus ssd wwürde os mamchen und ev progrmme deina wahl zu grakak kan nix sagen

viel glück bei suche und hoffe beksomt heir viele tips :)
 

yoshi41dragon

Active Member
Joined
Jul 9, 2009
Messages
871
Location
ประเทศสวิสเซอร์แลนด์
kuru said:
Einen Komplettrechner will ich mir nicht unbedingt kaufen, außer jemand hat einen brandheißen Tip unterhalb der 500€-Grenze.
Zum Thema Aufrüsten kann ich nicht viel sagen. Ich stelle mir meine Tower/Desktop PCs jeweils selber zusammen und die halten in der Regel 5 Jahre. Aufrüsten lohnt sich dann meist nicht mehr, weil irgendwo immer ein Flaschenhals ist.

Schau mal nach einem Selbstbau PC. Da sollte sich im Bereich 500€ etwas finden lassen, z.B. hier...

http://www.gamestar.de/hardware/praxis/1955515/die_besten_selbstbau_pcs.html

Im ct' wird das Thema auch immer wieder regelmässig behandelt.

Bei der Wahl der Komponenten kannst Du hier die Performance überprüfen resp. vergleichen...

http://www.cpubenchmark.net/

Natürlich sind Benchmarks immer eine künstliche Grösse, geben aber schon mal einen ersten Anhaltspunkt.
kuru said:
Nach dem Rechnerstart dauert es fast 2 Minuten, bis ich ein Programm öffnen kann
Überprüf mit Autoruns mal was beim Anmelden so alles gestartet wird. Da lässt sich meist einiges optimieren. Die Sysinternals Suite ist eine wahre Goldgrube und sicherlich einen Blick wert.

SSD (für's OS) hilft vorallem beim Booten. Mein ziemlich fetter Rechner bootet damit in 30 Sekunden. Ich lasse darauf momentan auch eine W2K3 VM laufen, ist wie Tag und Nacht.

Hoffe das hilft Dir schon mal ein bisschen weiter...

EDIT:

Übrigens, mit HWiNFO32 kannst Du schauen, was im PC so verbaut ist...

http://www.hwinfo.com/
 

kuru

Laptop und Trachtenjanker
Joined
Oct 8, 2008
Messages
3,062
Location
the mockracy
Schon mal vielen Dank!

Ich denke, ich muss mal ermitteln, was bei EVE der Flaschenhals ist. Okay, Crisis werde ich vielleicht auch irgendwann mal spielen wollen, aber da wohl erst mal Teil zwei :)

Einen Preis-Leistungssieger bei den Grafikkarten habe ich gefunden, das wäre die Radeon HD 7850. Ca. 150€
Die Frage ist dann, ob ein Board mit PCI-E 3.0 für eine solche Karte zwingend notwendig ist. Und wie lange das Teil herhalten wird, meine alte Karte bewegte sich preislich im selben Segment und war noch nie so der Burner.

Was ich bisher so gelesen habe, macht der Arbeitsspeicher, zumindest bei EVE-O, gar nicht so viel aus, sollten mir also wieder 4GB reichen, entsprechend 2x2GB Riegel für Dual Channel, dann muss ich auch nicht auf ein 64Bit-Win umsatteln. Gibt es Gegenstimmen, die nach mehr RAM und 64 Bit rufen?

Da hab' ich ja heute noch einiges zu testen und zu lesen. Vielleicht wird das WE doch nicht so langweilig wie erwartet :-/
 

yoshi41dragon

Active Member
Joined
Jul 9, 2009
Messages
871
Location
ประเทศสวิสเซอร์แลนด์
Beim RAM kann man ganz grundsätzlich sagen, solange die Kiste nicht swappt, nützt zusätzlicher Speicher rein gar nichts (ausser vielleicht ein wenig für File Caching). Ich denke gerade das RAM ist oft überdimensioniert. Ich selber habe 12GB RAM, aber nur weil ich zeitweise mehrere VMs parallel laufen lasse. Diese profitieren auch von den 8 Cores (welche die meisten anderen Programme ebenfalls nicht nutzen). Mit 32-bit Windows bringt mehr als 4GB RAM eh nichts.

Beim Thema 64-bit kommt's ganz auf die einzelnen Anwendungen an. CPU intensive Programme wie bspw. MAME profitieren schon erheblich. Wir hatten das Thema mal im AEP Forum...

http://www.aep-emu.de/PNphpBB2-file-viewtopic-t-15302.html

Ich kenne EVE-Online nicht, klingt aber eher nicht nach einer 64-bit Anwendung. Gemäss Deiner Beschreibung oben, würde ich sagen die Graphikkarte ist der Flaschenhals (bei EVE-O).
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,221
Age
40
Location
49.491276,8.423518
Re: AW: Computer aufrüsten, aber wie?

<r>Hui was für Aufrüsterei,also ich fühle mich mit meinem Dualcore immer noch aktuell mit 3.2 Ghz.<br/>
Aber wenn ich so Wörter lese wie core i 7 oder achtkern Prozessoren,dann komme ich mir doch bissl alt vor mit meinem Inspiron <E>:)</E><br/>
Und wie kann einem 4GB Speicher nicht reichen???<br/>
Wow klingt schon bissl krass,aber auch das beweist nur wie ich hinterherhinke mit meinen Krücken.<br/>
Immerhin habe ich ne SSD drinnen und eigentlich geht alles was ich mache ganz gut.<br/>
Auch videos konvertieren geht super.Nen 1,5 Stunden Film von Mpeg nach Divx in Pal innerhalb von 6 Minuten umkonvertiert.<br/>
Aber man sieht es hängt halt immer davon ab wofür mans alles verwenden will.<br/>
<br/>
Sorry für das kleine Offtopic.<br/>
Ich liebe Ati Grafikkarten,die haben oft schneller die bessere Linux unterstützung:)</r>
 

infinity

Member
Joined
Mar 11, 2011
Messages
2,533
Age
27
Location
Germany
Habe für meinen Hackintosh(MacOSX auf normalem PC) also auch ohne Probleme für Win und Linux nutzbar knappe 650€ ausgegeben, ich kann empfehlen.
Gigabyte Motherboard mit aktuellem Intel Sockel, 3770K Alternativ 3570K, 650GTX (habe ne Recycelte 560Ti) 700W be quiet Netzteil, und bitfenix Prodigi(oder so).
RAM sind 16GB von Kingston drauf 2X8GB 1,8ghz maximal Takt.
Als Boot Laufwerk 2X840 Pro SSD's von Samsung wobei die SSDs und der RAM nicht im Preis mit drin sind da ich die noch hatte so wie auch die GraKa.
Als Kühlung eine Corsair H60 mit BeQuiet silent Wing PWM Lüfter.
Es laufen fast alle spiele auf maximalen Details, dank der 2SSD's im RAID ist er unglaublich schnell beim Booten und starten von Programmen und die CPU läuft bei 4,5Ghz auf knapp 60 grad nach 2 Stunden C4D Video Rednern.
Alles in allem ein genialer PC.
Und trotz des kleinen Gehäuses passen problemlos eine WaKü, 5 HDDs 2SSDs 1 DVD Laufwerk(oder was auch immer, ich hab n Lüfter Panel) eine Full Size GraKa(590GTX ohne Probleme) rein.
Gelüftet wird mit einem 200mm BeQuiet in der Front 2X120mm auf der Oberseite, der Radiator hat den schon angesprochenen 120mm BeQuiet PWM und lüftet nach hinten.
Kann so ein setup, oder ein ähnliches nur empfehlen.
GraKa muss nichtmal sein die HD4000 der CPU ist schon nicht übel
 

MrLimatex

Voip Guy
Joined
Feb 25, 2011
Messages
1,243
Age
12
Location
Magdeburg
Moin, endlich mal ein Thema wo ich helfen kann :3

Ich würde an deiner stelle wenigstens die CPU behalten. Warum? Sie wird für alle aktuellen spiele die du spielst wohl locker reichen. Ab einem bestimmten Grafik Niveau spielt die CPU eh eine untergeordnete Rolle. Da du ganze 500€ hast kannst du viel machen. 8gb DDR 3 RAM kosten aktuell so 45€, eine neue Grafikkarte so zwischen 150-200€ (hier wahlweise ne 7850/7870 zu empfehlen) und ne SSD geht locker für knapp 100€ (ne SSD 840 Pro von Samsung empfehle ich). Ein Board kostet max. 100€, musst hält wissen was du wirklich brauchst.

Pcie 3.0 ist noch nicht so wirklich angekommen bei uns, also brauchst du dir da ein. auch keine Gedanken machen .... hätte eh jedes aktuelle Board drauf behaupte ich mal. :)


Achja: bei Battlefield auf 64er Karten, da hätte ne neuere CPU zb nen Vorteil ... :)
 

kuru

Laptop und Trachtenjanker
Joined
Oct 8, 2008
Messages
3,062
Location
the mockracy
Hm, Battlefield 3 hätte ich so gerne gespielt, hab's mir extra wegen meinem Cousin gekauft, hernach fiel ihm ein, dass es ihm nicht gefällt.... schade, waren super Zeiten mit BF2. Egal!

Erst mal wieder danke für euere Kommentare!

Ich habe mal eben mein Board unter die Lupe genommen. Auf der Gigabyte homepage steht dazu folgendes:
If you install AMD AM2+ CPU on AM2 motherbord, the system bus speed will downgrade from HT3.0(5200MHz) to HT1.0(2000 MT/s) spec; however, the frequency of AM2+ CPU will not be impacted.
Abgesehen davon, dass die hier scheinbar zwei unterschiedliche Einheiten vergleichen und keinen spell checker kennen, hört sich das nicht gut an. Was bedeutet das für mich, merke ich das?

Wenn also wahrscheinlich meine Graka verantwortlich ist für die unzureichende Leistung, dann muss also wieder ein ordentliche her. Mal sehen, ob es da so ein Bundle mit aktuellen Games gibt! Oh Mann, ich weiß noch meine geforce irgendwas TI, kostete mal 500 Mark oder so, die hat damals wirklich ewig hergehalten. Aber dann wurden die Sprünge auch immer größer. Wie die Zeit vergeht!

Dis Samsung SSD sieht gut aus, 85€ für 120GB lasse ich mir eingehen.
 

MrLimatex

Voip Guy
Joined
Feb 25, 2011
Messages
1,243
Age
12
Location
Magdeburg
Re: AW: Computer aufrüsten, aber wie?

<t>Halt!<br/>
<br/>
Battlefield läuft auch super bei dir. Nur auf 64er Karten lassen sich zB höhere fps durch einen i5 oder so erreichen. Ist aber auch mehr oder weniger zu vernachlässigen! Ich hatte stehts gute fps mit meinem i3 und einer 5670. Also keine Sorge, BF läuft definitiv sehr gut!</t>
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
kuru said:
Das Motherboard ist ein Gigabyte, Sockel AM2 und ursprünglich mit AMD Athlon 64 X2 ausgestattet, durch BIOS-Update AM3+ kompatibel
Das muss ein Irrtum sein, da das technisch nicht möglich ist. AM3+-CPUs haben keinen DDR2-Speichercontroller mehr, so dass sie in keinem Fall auf einem AM2 (oder auch AM2+) -Board laufen können.
Beim Arbeitsspeicher leide ich noch an 4GB DDR2 800MHz(?) im DualChannel-Modus :no:
Die Festplatten sind, nun, keine SSDs, soviel ist sicher.
Das Netzteil ist ein hochwertiges mit 600 Watt, von Corsair (Builder Series?).

Mein Haupteinsatz liegt im Spielen von EVE Online auf der Full-HD Glotze, nebendran hängt ein 22" 1680x1050er, auf dem Browser und darin Flash-Videos wie Youtube genutzt werden. Da ruckeln die Videos auch bei niedrigen Auflösungen oft. EVE muss ich bei der hohen Auflösung schon ordentlich runterdrehen, keine Kantenglättung, niedrige Details und dabei läuft es, je nachdem was gerade auf dem Schirm abgeht, auch meist nicht flüssig. Wem's was sagt: die Felsbrocken im Asteroidengürtel lassen die Framerate schon merklich einbrechen, größere Fleetfights werden zur Ruckelorgie.
Wenn Du in Spielen Grafikdetails runterschrauben musst, limitiert mit großer Wahrscheinlichkeit die GPU. Dass Youtube-Videos ruckeln, dürfte aber eher an einer Fehlkonfiguration des Systems liegen. Würde die UVD-Einheit der Grafikkarte benutzt, müsste auch auf dem Rechner HD-Videos ohne ruckeln laufen. 4 GB RAM sind zwar nicht grade viel, reichen aber für viele Spiele noch immer aus - zumindest dann, wenn parallel nicht noch diverse andere Anwendungen laufen.
Nach dem Rechnerstart dauert es fast 2 Minuten, bis ich ein Programm öffnen kann
Wenn das ein Problem darstellt, hilft natürlich schon eine SSD, oder aber eine Neuinstallation des Systems. Das kann bei Windows auch immer Wunder bewirken.
Stimmt es, dass man für Games in Full-HD eigentlich eine GraKa der 200€-Klasse braucht, wenn man nicht auf Details und Kantenglättung verzichten will?
Das kann man so pauschal nicht sagen, eine 200€-Karte sollte dafür aber in jedem Fall reichen. Grade viele nicht brandaktuelle Titel sollten aber auch auf älteren/günstigeren Karten in Full-HD laufen.
Würde ein aktuelles Mainboard, zusammen mit einer 64er SSD für's Win7, und 8GB DDR3-Ram einen spürbaren Unterschied machen? Oder sind hier meine etwas angestaubten CPU und GPU ein Flaschenhals?
Ich halte so ein Upgrade für Unfug. Entweder alles austauschen, oder nur die GPU und evtl. eine SSD. Die alte CPU in einem neueren Board zu betreiben bringt keinerlei Vorteile. DDR3-1333-Speicher ist nicht schneller als DDR2-800-Speicher. Da würde es sich eher lohnen gebraucht weitere 4 GB DDR2 für die alte Kiste zu besorgen, wenn der RAM wirklich ein Flaschenhals sein sollte.
 

kuru

Laptop und Trachtenjanker
Joined
Oct 8, 2008
Messages
3,062
Location
the mockracy
OK Limatex, gut zu wissen, leider spielt's der feine Herr aber nicht mit mir^^ ich glaub' er kommt nicht mit der Supression-Mechanik klar.

Hast Recht wejp, das Plus hab' ich dazugedichtet. Sockel AM3 hat die CPU, das board ist das hier. Dank' Dir für Deine Einsichten! Dann werde ich mir auf jeden Fall eine neue Graka leisten.

Ich hab' euch alle lieb :)

Edit: Ahjo, muss ich nun auf den PCI-Standard achten beim Kauf einer neuen GPU?
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
kuru said:
Hast Recht wejp, das Plus hab' ich dazugedichtet. Sockel AM3 hat die CPU, das board ist das hier.
Ich hatte das halt nur sicherheitshalber erwähnt, weil das ja schon ärgerlich ist, wenn man sich eine CPU besorgt, die dann nicht zum Board passt.
Dank' Dir für Deine Einsichten! Dann werde ich mir auf jeden Fall eine neue Graka leisten.

Ich hab' euch alle lieb :)

Edit: Ahjo, muss ich nun auf den PCI-Standard achten beim Kauf einer neuen GPU?
Alle PCIe-Versionen sind miteinander kompatibel. Die maximale Geschwindigkeit ergibt sich dann jeweils durch den kleinsten gemeinsamen Nenner. Eine PCIe 3.0-Karte in einem PCIe 2.0-Slot ist also kein Problem, läuft dann dort mit PCIe 2.0-Geschwindigkeit. Für die Performance ist PCIe 3.0 ohnehin momentan regelrecht irrelevant, da so gut wie kein Vorteil daraus entsteht.
 

kuru

Laptop und Trachtenjanker
Joined
Oct 8, 2008
Messages
3,062
Location
the mockracy
Hab nochmal genau drauf geachtet, wann youtube bei mir ruckelt. Bereits beim Abspielen von 480p Material, mehr gibt die Leitung nicht her, bleibt das Video stehen, wenn ich mit dem Mauszeiger die Ausgabe auch nur streife. Das passiert nicht, wenn das Video bereits komplett im Puffer ist. Muss ich mich nun über Youtube, Flash oder etwas anderes ärgern?

Was mich bei youtube manchmal total kirre macht ist, dass der Player garnicht korrekt puffert. Ich benutze den slider um eine Minute zurückzuscrollen und das dämliche Ding lädt erneut, was es gerade eben erst abgespielt hat! Machen die das absichtlich, damit die Telekom schöner begründen kann, dass wir Internetuser gewissenlos sind und die teuere Bandbreite verschleudern? XD
 

johnson r.

Still Fresh
Joined
Jun 9, 2010
Messages
2,541
Hab die gleichen Probleme, brauche mal Stunden für meine Videos, mal normale zeit und jedes 4. bricht ohne sichtbaren Anlass ab
 

kuru

Laptop und Trachtenjanker
Joined
Oct 8, 2008
Messages
3,062
Location
the mockracy
Dafür, dass sie mir 50 Ocken monatlich nur für ne 2000er Leitung und das Festnetz, das ich nicht verwende, aus der Rippe leiern können, davor die gleiche Summe für DSL Light... fühle ich mich als Kunde doch gleich königlich verarscht. Vertrag wird zur nächsten Gelegenheit gekündigt, Kabel Deutschland kommt her.

Ich hab schon wochenlang an meinem Verstand gezweifelt und mich fürchterlich aufgeregt...Hast Du eine Quelle für die Behauptung, dass die Youtube-Usern bewusst Steine in den Weg legen? Das muss doch in irgendeiner Form verfassungswidrig sein oder so -.-
 

johnson r.

Still Fresh
Joined
Jun 9, 2010
Messages
2,541
Siehe Sempervideo, ein Youtube Kanal den ich als überaus seriöse Quelle (für internetverhältnisse) sehe. Wir zahlen für ne 6K Leitung aber bekommen nur 3k rein
 
Top