Galcon auf dem Pandora


MaeKeaPott

Newbie
Joined
Jul 13, 2006
Messages
653
Age
47
Als ich dieses Video gesehen hab' (http://www.youtube.com/watch?v=Lk2ivkp_rBM)
hab ich es auch mal eben auf meinem Windows angespielt.

Und es läuft also auch auf dem Pandora!!!
So weit ich es verstanden hab.
Quelle: (http://www.gp32x.com/board/index.php?showtopic=43655)

Edit: (Ups!) Ich hab' mich ja verschrieben: Es heißt Galcon und nicht Galacon...
 

Gurumeditation

Still Fresh
Joined
Jan 30, 2006
Messages
2,089
Age
33
Location
Leipzig , Germany
Jau hab ich auch grad gefunden bei Youtube und mal geschaut ob das hier schon jemand gepostet hat ^^ wie zu erwarten ja

Finde das echt interessant dieses "Spiel" ne nette Sache und trifft mein Gehör =)
 

nerz

Newbie
Joined
Sep 8, 2008
Messages
75
Mich fesselt dieses Spiel auch absolut!
So wie ich das verstehe, gibt es einmal das Spiel "Galcon" (das hab ich auch angespielt). Dieses ist wohl kommerziell und kostet 20 Dollar, dementsprechend wohl auch der Pandora Port?
Außerdem gibt es dann noch den Homebrew Ableger "Galacon". Optisch nicht viel anders, hoffe ich jedoch, dass es auch vom Funktions-/Missionsumfang ähnlich ist.

Weiß jemand da genaueres?
 

Future

Still Fresh
Joined
Sep 16, 2008
Messages
339
das spiel sieht echt geil aus,
würde das aber eher in das Ideen&Wünsche Forum posten.
 

nerz

Newbie
Joined
Sep 8, 2008
Messages
75
naja Ideen&Wünsche passt find ich insofern nicht ganz, da ja angeblich das Spiel bereits portiert wird und zusätzlich anscheinend ein Homebrew-Klon existiert.
 

otaco

Still Fresh
Joined
Sep 14, 2007
Messages
91
Location
Germany, Weimar
Website
www.otaco.de
Hi Leute,
Ich bin der Typ der an Galacon bastelt. Leider läuft das Spiel im Moment nur auf Linux/MacOS und Windows. Da ich grad eine wichtige Prüfung vor mir hab, hab ich mich bei der ersten Ladung Pandoras noch zurückgehalten und noch keinen gekauft. Das Spiel wird höchstwahrscheinlich nur auf der openPandora kostenlos sein (http://de.wikipedia.org/wiki/Cardware). Mein kleiner Beitrag für die Community.

Das Spiel läuft so weit sehr smooth und zuletzt habe ich am Leveleditor gearbeitet, der dem Spiel auch beiliegen wird. Ausserdem arbeitet gerade ein Musiker am Soundkonzept (http://regicide.org/).

Später soll auf jeden Fall noch ein Mehrspielerpart über Lan/internet kommen, abhängig davon wie das Spiel ankommt und ob es tatsächlich genug Leute spielen. Ich hoffe ja noch, dass einer mal sowas wie das Playstation Network auf die openPandora bringt, das würde ich unterstützen.

Wann es fertig ist kann ich im Moment schlecht abschätzen. Ich denke, dass es im Frühjahr auf jeden Fall etwas handfestes zu spielen gibt versprechen kann ich das aber leider nicht.

Ideen und Wünsche sind natürlich sehr willkommen.








 
A

Anonymous

Guest
otaco said:
Das Spiel wird höchstwahrscheinlich nur auf der openPandora kostenlos sein (http://de.wikipedia.org/wiki/Cardware). Mein kleiner Beitrag für die Community.
Hey, danke! Ich finde, das Spiel sieht wirklich sehr hübsch aus (habe mir das Video auf youtube angeguckt), aber ich verstehe nicht wirklich, wie es funktioniert... :)

Was mir bei der Pandora ein bisschen abgeht, ist eine nicht-hackbare Möglichkeit, über die Prozessor-ID des OMAP geschützte Downloadspiele anzubieten. Warum so etwas nicht vorgesehen ist, ist natürlich offensichtlich: das Gerät soll halt offen sein. Dennoch wäre das Gerät für kommerzielle Anbieter deutlich attraktiver, wenn es möglich wäre, ein Programm nicht starten zu lassen, wenn nicht ein Check gegen die Prozessor-ID erfolgreich passiert wird. Denn nur Downloadspiele sind realistischerweise für eine so wenig verbreitete Plattform als kommerzielle Spiele zu erwarten.

Ein solcher Check in einem gewöhnlichen Programm ist natürlich in Minuten geknackt (ich habe sowas oft genug gemacht :D ), daher müsste ein solches System mit kryptographischen Mitteln arbeiten. Da aber auch jeder kryptographische Code gehackt werden kann, wenn man Zugriff auf den Code hat, müsste der Code geschützt sein. Und hier sind wir dann bei dem ganzen Kram, den DRM halt so mit sich bringt. Letztlich wäre derlei wohl auch nur möglich, wenn man das System dann wieder komplett dicht macht, sonst kommt man vermutlich immer um die Sicherheitschecks herum...
 

otaco

Still Fresh
Joined
Sep 14, 2007
Messages
91
Location
Germany, Weimar
Website
www.otaco.de
Ich bin grundsätzlich gegen den ganzen DRM MamboJambo. Bei einer überschaubaren Community wie dieser hier habe ich schon das Vertrauen, dass sich die Leute die Spiele auch kaufen bzw. keiner Torrents mit Kaufspielen bastelt. Ausserdem ist Galacon eh open source, eine spielbare Techdemo liegt dem von Stephan Beck und mir entwickelten gloost Framework bei und kann mit source via cvs ausgecheckt werden http://developer.berlios.de/projects/gloost/.

Mir geht es bei der Playstation-network-Idee eher darum, dass Spieler spieleübergreifende Namen haben, dass es eine zentrale Stelle gibt an der man Highscores anschauen kann und das ich eine einfache Möglichkeit habe, Onlinespieler miteinander zu verbinden, das klappt am besten zentral. Auch eine Möglichkeit Freunde via Popup zum Spielen einzuladen wäre fein.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,091
Location
germany
Website
Visit site
grond said:
otaco said:
Das Spiel wird höchstwahrscheinlich nur auf der openPandora kostenlos sein (http://de.wikipedia.org/wiki/Cardware). Mein kleiner Beitrag für die Community.
Hey, danke! Ich finde, das Spiel sieht wirklich sehr hübsch aus (habe mir das Video auf youtube angeguckt), aber ich verstehe nicht wirklich, wie es funktioniert... :)
Dann sind wir schon zwei... ;). Ich hab das Video auch gesehn aber keinen Plan, worum es in dem Game überhaupt geht. Eine aussagekräftige Beschreibung darf es gern sein. :)
 

otaco

Still Fresh
Joined
Sep 14, 2007
Messages
91
Location
Germany, Weimar
Website
www.otaco.de
Ok, hier eine kleine Beschreibung.

Jeder Spieler startet mit einem Planeten, der permanent Punkte erzeugt - je größer ein Planet, desto mehr Punkte erzeugt er.
Die Punkte können in Form von kleinen Raumschiffen zu feindlichen Planeten geschickt werden.
Trifft ein andersfarbiges Schiff auf einen Planeten zieht es dort einen Punkt ab.
Ist der Punktwert eines Planeten unter 0, wird dieser übernommen und produziert fortan Punkte für den Eroberer.

Anfangs hat wie gesagt jeder Spieler einen Planeten, alle anderen sind grau und produzieren keine Punkte.
Zunächst gehen alle Speiler daran sich die größten, grauen Planeten einzuverleiben. Da auch die grauen Planeten einen Punktwert haben muss man zunächst einen Großteil seiner eigenen Produktion in die grauen Planeten pumpen um Sie zu übernehmen. Am begehrtesten sind also große Planeten mit kleinem Punktwert.
Dabei muss man aufpassen seinen eigen Startplaneten nicht zu viele Punkte zu entziehen, da dieser sonst leichte Beute für die Mitspieler ist. Gleichzeitig muss man aber möglichst schnell viele Planeten bestetzen.





 

MaeKeaPott

Newbie
Joined
Jul 13, 2006
Messages
653
Age
47
Wo findet man denn die Download-Links von Galacon?
Bis jetzt hab ich nur Links von GalCon gefunden.
 

otaco

Still Fresh
Joined
Sep 14, 2007
Messages
91
Location
Germany, Weimar
Website
www.otaco.de
Mae said:
Wo findet man denn die Download-Links von Galacon?
Bis jetzt hab ich nur Links von GalCon gefunden.
Wie gesagt gibt es noch keine offizielle spielbare Version. Sobald ich was hab was ich mit gutem gewissen rausgeben kann gibt es eine open beta.
 

MaeKeaPott

Newbie
Joined
Jul 13, 2006
Messages
653
Age
47
otaco said:
Ideen und Wünsche sind natürlich sehr willkommen.
Eine Idee für die Gegnerische KI:
Wäre Cool wenn man die KI selbst gestalten könnte oder auch seine KIs gegen einander antreten lassen könnte. Diese würden ähnlich wie bei einem Rollenspiel verschiedene Eigenschaften bekommen. Wobei ich davon ausgehe, das es Level gibt, wo man nicht sieht, wie stark ein Gegnerischer Planet bestückt/besetzt ist, gibt es eben KIs die Spielsituationen besser einschätzen können als andere. Oder eben schneller realisieren, welche Planete angeflogen werden könnten. Hierfür gibt es eben verschiedene Talente die an die KI-Spieler verteilt werden könnten: Reaktionsvermögen, Zielgenauigkeit beim Ermitteln gegnerischer Ziele, Größeneinschätzung von Schwärmen, Einteilung von Schwärmen, etc.
Die KI bekommt also Werte vom Programm je nach Talent mehr oder weniger genau sind als Entscheidungsvorlage, auf die dann individuell per Skript eingegangen werden kann. Besonders toll wäre dabei wenn man das Skript grafisch erstellen könnte.
Ein ähnliches Spiel gab es mal auf der Playstation, wo man Roboter programmieren und gegeneinander antreten lassen konnte. Dabei hat man Programmkarten plaziert, die miteinander verbunden waren. Je nach Virtuellen Chip haben mehr oder weniger Programmschritte in einen Roboter-Programm hineingepaßt. Bestimmte Programmschritte haben mehr Zeit benötigt als andere - Somit könnte man zwischen mehr talenten und weniger Programmpunkten entscheiden.
Mit einer offenen KI-Steuerung würde das Spiel ein weiteres interessantes Element bekommen.
Scriptschreiber könnten Ihre KIs auf Turniere schicken.

Eine Idee zum Level-Design:
Zum anderem wäre interessant, wenn Spielfelder eine Statistische Bewertung für das Punkte-Protokoll bekommen könnten.
Wie weit liegen Planeten zu anfang von der BASIS Station entfehrnt die gut Produzieren. Wie stark sind diese mit einer neutralen Schutzbesatzung besetzt gewesen. Dadurch resultiert ein Schwierigkeitsgrad, der bei der Punkte-Wertung einbezogen werden muß gerade für Turniere sowohl für Spieler auch als KIs.
Diese Daten können auch benutzt werden um faire Spielsituatuien zu erstellen, indem nachträglich Planeten verrückt werden um so entweder den Schwierigkeitsgrad stückweise zu erhöhen oder eben bessere Turnierbedingungen herzustellen.
Schließlich hat man schlechte Karten, wenn der Gegner gut Produzierende Planeten schneller erobern kann, bevor man die überhaupt erreicht, vorallem wenn er dann inzwischen wieder Nachschub hinterherschickt, die es quasi unmöglich machen bestimmte Planeten zu besetzen.
Vermutlich werden jedoch verschiedene KI-Programmierer eventuell die auswertung der Statisik eines Tages umwerfen und beweisen, das solche Planeten mit der richtigen Taktik doch zu besetzen sind... - Was jedoch beweist das sie einen Skill spielen können.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,091
Location
germany
Website
Visit site
Aha, nun kann ich mir schon mehr drunter vorstellen. :) Also gehts im Game hauptsächlich darum, sich die meißten Planeten einzuverleiben und den Gegner zu plätten, nett. :)

@Mae: gut, dass du die KI erwähnst, sowas ist mir auch wichtig. Aber Homebrew und gute KI sind leider zwei verschiedene Dinge. Daher währe diese Option für KI's zum "selbsteinbau" super. :) Auch lernende KI's sind sicher ne Idee.

Wenn man das Game graphisch noch auf die Spitze treiben möchte (die Pandora hat ja so einige Reserven), dann währe es geil, wenn man in das geschehen hinein zoomen könnte, eventuell ist man dann mitten in einer Schlacht der vielen "Raumschiffe", wer weiß? ^_^
 

kkaracho

Still Fresh
Joined
Apr 10, 2006
Messages
590
warte gespannt auch die erste spielbare version
werd zwar sicher abloosen in dem game aber mal anspielen würde ich das schon liebend gerne

bis dann
Käptn
 

otaco

Still Fresh
Joined
Sep 14, 2007
Messages
91
Location
Germany, Weimar
Website
www.otaco.de
Die Idee mit der selbszugestaltenen KI ist gut aber wohl fürs erste ne nummer zu groß für mich. Die aktuelle KI (eigentlich ja A.I.) geht schon gut ab und macht mich oft fertig. Es gibt jetzt schon die Möglichkeit von meiner Basis-AI-Klasse abzuleiten, eine eigene zu schreiben und diese einem der Spieler zuzuweisen. Alle Entwickler sind herzlich eingeladen dies zu tun. Aber den ganzen Spaß zu generalisieren und eine GUI dafür zu basteln ist aber eine ganz andere Geschichte.

Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt jeder Farbe eine eigene AI zu verpassen, dass sich die Gegner also nicht nur in Parametern sondern im Gesamtverhalten unterscheiden.
Da der Schwierigkeitsgrad stark vom Aufbau der Map abhängt, hat der Mapeditor momentan größte Priorität. Im Moment werden auf Knopfdruck Zufallslevel generiert, von denen aber nur ein Teil wirklich spielbar sind, die anderen wären viel zu unfär.

Die Idee mit dem ranzoomen hatte ich auch schon. Schön wäre es wenn der letzte Planet einer Farbe in einer riesen Explosion (am besten in 3D) übernommen wird.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,091
Location
germany
Website
Visit site
otaco said:
Im Moment werden auf Knopfdruck Zufallslevel generiert, von denen aber nur ein Teil wirklich spielbar sind, die anderen wären viel zu unfär.
Ich mag eigentlich RANDOM generierte Levels. Man kann die Parameter sicher so anpassen, dass immer eine halbwegs faire Map generiert wird. :)
otaco said:
Die Idee mit dem ranzoomen hatte ich auch schon. Schön wäre es wenn der letzte Planet einer Farbe in einer riesen Explosion (am besten in 3D) übernommen wird.
Stell dir vor, du siehst anfangs nur die Galaxie, also den Hintergrund und wenn man irgend wo hinklickt wird plötzlich rasend schnell genau da ran gezoomt bis man die Planeten sieht. So könnte man die Random-Funktion ausschmücken. ^_^ Die generierten Level würden dann mit ner Zahl codiert dass man sie dann immer wieder finden und zocken kann. *phantasier*
Sind die Planeten 3D oder 2D Bilder? Bei 3D könnte man die Map drehen aber da gäbs natürlich das Problem mit der Tiefe, sofern sich die Planeten nicht in einer Ebene befinden. In 2D "klein" erscheinende Planeten könnten weiter hinten liegen und in Wirklichkeit riesig sein oder umgekehrt, daher macht die 2D Ansicht natürlich mehr Sinn.
 
A

Anonymous

Guest
Fusion_Power said:
Ich mag eigentlich RANDOM generierte Levels.
Ich finde pseudo-random generierte Levels gut. Das beste Beispiel hierfür ist der Klassiker "The Sentinel". Das Spiel hatte deshalb auch über 10.000 Levels, wobei eine Anzahl von Levels übersprungen wurde, die abhängig davon war, wie gut man ein Level durchspielt hatte. Da die Level-Generierung aber nur pseudo-zufällig war, hatte prinzipiell jeder Spieler dieselben Möglichkeiten, durch das Spiel durchzukommen. (Ich bezweifel allerdings, dass wirklich irgendjemand jemals das Spiel komplett durchgespielt hat).

Die generierten Level würden dann mit ner Zahl codiert dass man sie dann immer wieder finden und zocken kann.
Das entspricht ziemlich genau dem Ansatz von "Sentinel".

Eine dreidimensionale Anordnung der Planeten hätte auch etwas. Dann könnte man den Raum in jede Richtung drehen und müsste sich nicht nur in einer Ebene durch die "Galaxie" arbeiten. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob man da in einem eher hektischen Spiel noch den Überblick behält. Andererseits ist der mangelnde Überblick auch in Spielen wie Warcraft ja durchaus ein wesentlicher Spaßfaktor.
 

otaco

Still Fresh
Joined
Sep 14, 2007
Messages
91
Location
Germany, Weimar
Website
www.otaco.de
Eine dreidimensionale Anordnung der Planeten hätte auch etwas. Dann könnte man den Raum in jede Richtung drehen und müsste sich nicht nur in einer Ebene durch die "Galaxie" arbeiten. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob man da in einem eher hektischen Spiel noch den Überblick behält. Andererseits ist der mangelnde Überblick auch in Spielen wie Warcraft ja durchaus ein wesentlicher Spaßfaktor.
Hab da auch meine Zweifel. Man muss das Spiel ja auch noch bequem über den touchscreen bedienen können. im Moment is als einzige die Leertaste belegt. Damit kann man das Spiel jederzeit Pausieren und in aller Ruhe Seine Schiffe losschicken (die natürlich erst losfliegen wenn das Spiel wieder läuft.)

Das Problem mit den Rondomkarten ist, das es oft passiert das ein Spieler nah an billigen großen Planeten "entsteht" und ein anderer im fast "leeren Raum". Das ist oft unfair. Da kann man sicher noch was basteln um Das Problem zu beseitigen und allen gleiche startchangen zu geben. Die RandomMap- Funktion kommt auf jeden Fall mit in den Editor. Aus diesem heraus kann man dann auch gleich spielen.

Das mit den Parametern wird nicht nötig sein, da alle Maps als xml rausgeschrieben werden. Es wird auch schwer die ganzen Planetenattribute in einer Zahl mit kurzer Länge zu Codieren. Im xml-File steht im Moment auch welche AI für welchen Player verwendet werden soll (im Moment hab ich ja nur eine und eine die nix macht (für die grauen Planeten)). Was noch drinsteht ist welche Planeten welcher Computergegner zuerst angreifen soll und eine Möglichkeit als Einleitung ein Bild und/oder einen Dialog zwischen den Playern anzuzeigen.

Übrigens ist das ganze Spiel über ein weiteres xml-File Modbar. So können alle Texturen, die Form der Schiffe, die Hintergründe und später auch die Sounds komplett oder Teilweise ausgetauscht werden.
Stell dir vor, du siehst anfangs nur die Galaxie, also den Hintergrund und wenn man irgend wo hinklickt wird plötzlich rasend schnell genau da ran gezoomt bis man die Planeten sieht. So könnte man die Random-Funktion ausschmücken.
Schöne Idee. Im Moment gibt es da nur einen hellen Blitz, so wie man ihn in den Videos sieht wenn ein großer Planet übernommen wird.
 
Top