Ist Lachen erlaubt?


boeseronkel2k

Still Fresh
Staff member
Joined
Oct 9, 2005
Messages
985
Hallo liebes Dr. Sommer Team,

auch wenn es mir nicht leicht fällt, ist es leider notwendig, dass ich euch Kontaktiere,

Ich bin seit 2 Wochen von meiner langjährigen Freundin getrennt
und mittlerweile fühle ich mich schlecht, und das auch noch sowas von anders als ich es erwartet hätte.

Natürlich weiß ich, dass eine Trennung nicht der Grund ist in Jubel auszubrechen, oder sich so gut zu Fühlen,
jedoch ist dieses bei mir der Fall, und für diese Tatsache beschäme ich mich,
ich habe keine Ahnung wieso aber ich habe das Gefühl, es ist irgendwie verkehrt nach der Trennung glücklich zu sein.

Vielleicht sollte ich ein wenig eher anfangen:

Nachdem ich wochenlang von meiner geliebten Gattin keine ehrlichen Gespräche mehr bekam habe ich ihr ein Ultimatum gestellt,
entweder sagt sie mir alles was zwischen ihr und einem anderen Kerl gelaufen ist oder sie soll mit dem ar..... und ihrem gewissen glücklich werden.
Leider bekam ich von ihr keine Antworten,
somit habe ich sie aus der Wohnung geworfen und sie möchte doch zu ihren Eltern ziehen oder zu ihm.
Dies hat sie auch gemacht, unter Tränen hat sie ihre 7 Sachen gepackt und ist gefahren. (Ich kann ein Ars... sein ich weiß)
Nunja wie hätte es auch anders sein können, sie ist zu ihm gezogen, und seit 3 Wochen mit ihm zusammen (moooooment 2 - 3 = ????).
Leider erreichte mich heute die Meldung dass diese Dame durch ein (un)geschicktes Konstrukt von Gefühlen und Lügen geschafft hat,
dass ihr neuer sich von ihr getrennt hat, weil er eine andere liebt (um das ganze zu verkomplizieren: In ihre "beste" Freundin, die die beiden Online über Wochen verkuppelt hat, und die sie auch selber ist, ach im Internet lässt sich so einfach und leicht eine neue Identität erstellen).

Dies führt dazu das:
Meine Ex deprimiert ist, dass er sie nicht liebt (zumindest nicht richtig)
Ihr Ex deprimiert ist, dass ihre beste Freundin sich nicht meldet
Und ich mir trotz allem das Lachen kaum verkneifen kann, da es nur wenige Personen gibt die sich selbst den neuen Freund (mit dem Sie einen selbst, ach was solls) ausgespannt haben.

Nach dieser kleinen Vorgeschichte meine Frage:
Ist es Verwerflich, dass es mir so gut geht und ich aus dem Lachen ^_^ kaum herauskomme während die beiden total deprimiert sind?
Ist Schadenfreude so verwerflich?

Bitte liebes Dr. Sommer Team,
helft mir schnell, denn durch eine momentane Erkältung tut mir das Lachen leider Weh :(
 

johnson r.

Still Fresh
Joined
Jun 9, 2010
Messages
2,541
Oh Gott, als ich das gelesen habe dachte ich nur: Lach nicht zu doll aber das ist Grund zum lachen, schade natürlich das es für dich so kommen musste aber das ist wohl die gerechte strafe. Ich glaube das sollte ich ner bekannten zeigen die gerne ihre Persönlichkeit spaltet.

Genieße die Verwirrung und verfolge alles genau, das wird noch spannender
 

infinity

Member
Joined
Mar 11, 2011
Messages
2,533
Age
26
Location
Germany
Lachen ist keine Schande in diesem fall!
:lol: Ich kann nicht mehr aufhören über die (sorry das ich das so sage) Blödheit deiner Ex zu lachen, ich meine, es ist schon hart sich den neuen selbst aus zu spannen.

Also, lach ruhig drüber das hilft auch über die Trennung hinweg zu kommen.
 

Ziz

Advanced Member
Joined
Jan 15, 2006
Messages
3,584
LOL!

Wer anderen eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät.

Ich würde sie anrufen. Lachen. Auflegen. Mehrmals täglich. ^^
 

Damien

Still Fresh
Joined
Feb 1, 2006
Messages
1,800
Also wenn die Gesichte so passiert ist darf Mann lachen... ^^

Ist ja schon fast ein Fall für Failblog.org... hehe
 

boeseronkel2k

Still Fresh
Staff member
Joined
Oct 9, 2005
Messages
985
@Lockenlord:
Das Karma, sehr gut erinnert mich daran mal wieder My Name is Earl zu schauen :D

Das mit den Anrufen und Lachen wär eine Idee, aber der Gentleman genießt und schweigt :D (hinterher wird man noch in ein Gespräch verwickelt, und hat weniger Zeit zum Lachen aber mehr zum Reden)

:lol:
 
Top