Pandora Multiboot

Raik

Well-Known Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,164
Location
Near Berlin
Ich bin von da http://forum.gp2x.de/viewtopic.php?p=193238#p193238 mal umgezogen.

Wer Lust hat kann im Downloadbereich meiner Heimseite (ganz oben) mal schauen.
 
Joined
Mar 17, 2013
Messages
357
Location
Welzheim bei Stuttgart
LOCATION
Welzheim bei Stuttgart
Echt tolle Sache ! ich bin grad am rumprobieren,
und wer das hier auch versuchen möchte...das Kopieren
des Images dauert wirklich Stunden,
also keine Angst haben das das nicht funzen sollte,
ich bin nach 3 Stunden dann schlafen gegangen und hab die Pandora über Nacht am Ladekabel
angestöpselt!

Somit hat Raik eine weitere Pandorianische Hürde genommen :ph34r:
"Achievement MultiBoot.....aquired" :-D
 

Raik

Well-Known Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,164
Location
Near Berlin
Wenn Du das Komplettimage gesaugt hast (glücklicherweise ließ sich das gut packen), wollen 64GB entpackt und auf die Karte geschrieben werden. Auch mein eigentlich recht flotter Ubuntu-Laptop ist damit lange beschäftigt.
Ich habe beim Frühstück das Erstellen auf der Pandora gestartet und hatte die den ganzen Tag in der Tasche und hab immer mal wieder geschaut obs noch flackert ;-) Zum Feierabend war ich gerade noch pünktlich zu Hause um das Netzteil ranzustöpseln. Der Accu war inzwischen bei 5%. Danach dauerte es auch noch etwas... Über Nacht ist eine gute Wahl.
Leider hat DD keine Fortschrittsanzeige etc. Rückmeldungen gibts nur im Fehlerfall oder am Ende. Solange die LEDs flackern is allet jut.
 

Elw3

ƐʍlƎ
Joined
Aug 10, 2010
Messages
1,304
Die fortschrittsanzeige lässt sich anschalten. benutz ich zwar häufig aber dennoch ist mir der genaue befehl entfläucht.
Ein standartmässiger alias zu einem dd mit anzeige währe praktisch.



Warte 64 GB!?!?! seid ihr irre? :rotfl:

-- Do Sep 26, 2013 12:04 --

ach übrigens hab ich keine ahnung wo du deine downloads versteckst. vllt solltest einfach die links oben hinzufügen.
 

Raik

Well-Known Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,164
Location
Near Berlin
Warte 64 GB!?!?! seid ihr irre? :rotfl:
Ja :confused::
Sind gepackt doch nur unter 8GB und man muß es ja nicht auspacken ;-)
Die fortschrittsanzeige lässt sich anschalten.
Jetzt wo Du es schreibst. Hab ich bei Ubuntu irgendwo gelesen aber nie probiert.
... download ... versteckt....
Bei den Downloads einfach mal auf Multiboot gaaanz oben drücken....
 

matzesu

Hardcore Member
Staff member
Joined
Oct 24, 2008
Messages
9,273
Age
35
Location
Germany,, Saarland, at home
Re: AW: Pandora Multiboot

<t>Mit meiner lahmen Leitung (ich fürchte 500der) ist das ja leider nichts. .<br/>
8gb gepackt und 64 gb entpackt. ..<br/>
Euch andern wünsche ich aber viel Spaß damit. .</t>
 

Raik

Well-Known Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,164
Location
Near Berlin
Mit meiner lahmen Leitung (ich fürchte 500der) ist das ja leider nichts. .
Probieren geht über studieren...
Vielleicht kannst Du auch mit den Einzeldownloads leben, die sind in Summe kleiner.
Dir selbst eine Karte zu bauen ist relativ unproblematisch. Muß ja auch nicht 64GB groß sein.
 
Joined
Mar 17, 2013
Messages
357
Location
Welzheim bei Stuttgart
LOCATION
Welzheim bei Stuttgart
Ist das eigentlich normal das bei Slackware die Nubs und Tastatur
ohne Funktion sind ?

Und bei RISC OS ist mir aufgefallen ,
das einige Apps (vorallem Spiele ;) )nur als Link
vorhanden sind und sich nicht starten lassen
aber ich vermute einfach RISC OS ist ein bisschen anders
...wie die anderen :-D
 

Raik

Well-Known Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,164
Location
Near Berlin
Slackware: Bei mir funktionieren Tastatur und Nubs normal. Seltsam.

RISC OS: Das mit den Links ist das Original von ROOL. Das wollte / sollte ich nicht mehr als noetig veraendern.
Das was ich mit draufgepackt habe findest Du im wesendlichen im Freeware-Verzeichnis.
RISC OS funktioniert in der Tat etwas anders. Besser erst Anleitung querlesen ;-)

-- So Sep 29, 2013 23:47 --

Sorry, da ist tatsächlich was falsch gelaufen :confused:??
Meine Originalkarte funktioniert, die Kopie nicht. Die Abfrage am Anfang sollte nicht kommen und die Oberfläche ist auch falsch :-( Alle anderen BS scheinen klaglos zu tun. Meine Pandora arbeitet gerade an einer Lösung ;-)

Eine Anmerkung zu RISC OS noch. Viele Programme befinden sich in Archiven. Unter RISC OS kann man problemlos Programme aus Archiven starten aber das mitgelieferte SparkFS ist read only! Die Vollversion ist kommerziell. Bei Programmen die schreiben wollen, könnte es deshalb Probleme geben. Die dann einfach auspacken... mit linker Maustaste festhalten und in ein Verzeichnis Deiner Wahl ziehen.

-- Mo Sep 30, 2013 02:27 --

Ich habe versucht mein Slackware-Image nochmal drüber zu kopieren mit
gunzip -c /media/Daten/Slackware.gz | sudo dd of=/dev/mmcblk1p6
War nur halb erfolgreich. Die Oberfläche stimmt jetzt, Maus via Nub gibt es aber nur einer meiner Pandoras :-(
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,089
Age
38
Location
49.491276,8.423518
Re: AW: Pandora Multiboot

<r>Ich hätte da ein neues DD GZ Image mit dem aktuellen Slackware14.08 von Linux Swat,<br/>
Das ist moderate 2GB gross und entpackt 7,7GB sollte also auf jede 8GB Karte passen.<br/>
Ich mache baldig ein release denn hier ist WineX86 mit installiert und auch Qemu-I386 mit 3D unterstützung.<br/>
Heute Abend bekommt jeder den Link,da ist auch das Sudo Problem endlich gelöst.<br/>
Und LinuxBochs3D OpenGL Wrapper auch mit drinnen.<br/>
Ist schon geuploaded aber kann unterwegs mit Tapatalk leider keine Links posten.<br/>
Ist auf dem schnellen OP Server.<br/>
Damit will ich jedem ermöglichen mit WineX86 im Alpha status auf der Pandora zu experimentieren.<br/>
Link und kleines Howto kommt heute Abend <E>;)</E><br/>
<br/>
Edit: Läuft auf GHZ und Rebirth Pandora,hier getestet.</r>
 
Joined
Mar 17, 2013
Messages
357
Location
Welzheim bei Stuttgart
LOCATION
Welzheim bei Stuttgart
ok dann ich beruhigt,ich hab wirklich schon gedacht
meine Pandora hatn Knax ,auch wegen meines OTG Problems
(was ich nicht lösen konnte..) wenigstens ein Problem weniger :-D

Seh ich das eigentlich richtig,das ich mit DD
aus dem Terminal heraus eine Bytegenaues Image
einer Partition erstellen kann?
sprich: ich koennte auch meinen
kompletten Rechner Partitionsweise
in Image Dateien auf meiner externen Platte
auslagern und die so tauschen wie auf der Pandora? ^_^
(ich hab seit gestern endlich ein Ubuntu aufm PC :-D )

das müsste dann so aussehen ?
dd if=/dev/sda1 | gzip > ~/image-compress_sda1.img.gz
- gzip ist zum komprimieren gunzip zum dekomprimieren...das hab ich jetzt
soweit aufm Kastern :juhu:

und umgekehrt kann ich jetzt z.b das aktuelle nomousenonubs Slackware gegen
das neue Image von Ingo austauschen ?

-sagt mal ehrlich koennt ihr euch das eigentlich alles merken oder spickelt
ihr auch noch ab und zu ;) ...so wie ich ..ständig... :-D

edit: @ Raik was genau sind eigentlich Risc OS Select Images?
was haben die für einen Vorteil ?
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,089
Age
38
Location
49.491276,8.423518
Ich spicke auch fast immer ;)
Hier schonmal der Link für euch zwei,ich mach jetzt nen Tread damit,
aber ihr könnt ja schonmal "saugen" :-D
Downloadgrösse ca 1.8GB entpackte Größe ca 7.7GB
http://qemu.openpandora.org/PandoraOperatingSystems/Pandora-Slackware14-8-Wine-X86.gz
Muss man da voher eigentlich mit Gparted die Partitionstabelle freimachen?
 

Raik

Well-Known Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,164
Location
Near Berlin
Muss man da voher eigentlich mit Gparted die Partitionstabelle freimachen?
Hast Du nur eine Slackwarepartition bzw. eine Karte mit nur einer Partition gesichert (ich hoffe) oder eine Karte mit mehreren Partitionen?
Die Karte braucht nicht partitioniert und die Zielpartition muß auch nicht leer sein, man sollte aber wissen was man tut. DD überschreibt einfach das vorhandene ohne zu fragen!!!
Seh ich das eigentlich richtig,das ich mit DD
aus dem Terminal heraus eine Bytegenaues Image
einer Partition erstellen kann?
sprich: ich koennte auch meinen
kompletten Rechner Partitionsweise
in Image Dateien auf meiner externen Platte
auslagern und die so tauschen wie auf der Pandora? ^_^
(ich hab seit gestern endlich ein Ubuntu aufm PC :-D )
Ja, unter Linux geht das weil die Laufwerke anders als bei z.B. WIN eingebunden werden. Du könntest den Inhalt Deiner Festplatte auch auf einen Stick sichern und davon booten.
DD kopiert auch Formate, die Linux eigentlich nicht kennt. S kann ich z.B. auch ADFS (RISC OS) formatierte Datenträger clonen, obwohl Linux das i.d.R. nicht kennt.
das müsste dann so aussehen ?
Zitat:
dd if=/dev/sda1 | gzip > ~/image-compress_sda1.img.gz
Ja, nein... immer der Reihe nach und "leicht" verkürzt

dd if=/dev/sda1 bedeutet if = input file und sda1 ist die komplette Platte...sda1p1 wäre die erste Partition... dann käme eigentlich of=/Ziel/imagefile.img wobei of= für outputfile steht. Das wär das unkomprimierte Image Deiner Platte.
| steht für den Pipe-Befehl. Damit schickst Du den Output von DD zu gezip. Der Rest dürfte klar sein. Es gibt auch noch ein paar andere Packer, die vielleicht sogar bessere Ergebnisse bringen.
Wichtig ist, daß man sich bei Quelle und Ziel sicher ist. Also lieber zweimal hingucken. DD fragt nicht!
und umgekehrt kann ich jetzt z.b das aktuelle nomousenonubs Slackware gegen
das neue Image von Ingo austauschen ?
Wenn Ingo nur eine Partition bzw. eine Karte mit nur einer Partition gesiichert hat, wäre das der Plan. Hat er im Image mehr als eine Partition, geht das "in die Hose".
-sagt mal ehrlich koennt ihr euch das eigentlich alles merken oder spickelt
ihr auch noch ab und zu ;) ...so wie ich ..ständig... :-D
Einige Sachen weiß ich (wie das oben), für die Anderen habe ich mir mal eine Linux-Bibel zugelegt.
Ich habe mich in der letzten Zeit wieder etwas intensiver mit Linux befasst und das Terminal für mich wiederentdeckt. Hab ganz vergessen, wie schnell und effektiv man damit arbeiten kann... geil, das ;-)
@ Raik was genau sind eigentlich Risc OS Select Images?
was haben die für einen Vorteil ?
Ist das aus "meinem" Handbuch? ;-) Ich könnte jetzt gaaanz weit ausholen... mach ich aber nicht.
Kurz, keinen, für Dich. Das Buch ist etwas älter. Wichtig sind nur die Kapitel über die Bedienung, weil die hat sich nicht geändert.
Leicht verkürzt und ungenau ;-) Select war ein "Update-Abo" vor allem für den RISC PC. Man bezahlte viel Geld und bekam leider nicht die versprochene Zahl von Updates pro Jahr. Die Versprechen waren leider grösser als die Leistung. Einige gute Verbesserungen gab es aber schon, die ich durchaus vermisse. Da gab es ROMImages, die per softload "eingemischt" wurden. Der Strang von RISC OS wird derzeit nur für den kommerziellen Emulator "Virtual Acorn" gepflegt. Die ROMs passen nicht zu den aktuellen Maschinen.
Der andere Strang ist der, den ROOL jetzt verwaltet. Der entstand als Castle den Iyonix auf den Markt brachte und ein 32-bit Betriebsystem brauchte. Das Alte, aus dem Select hervorging, war nur 26-bit.
Beagle, Panda, Pandora und Raspberry Pi setzen alle auf das von ROOL auf. Inzwischen bieten die auch ROMs (als Chips zum wechseln) für den RISC PC an. Womit wir wieder bei den Wurzeln wären.
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,089
Age
38
Location
49.491276,8.423518
So der Thread ist gemacht,
Ich hoffe ich habe nur die Partition gesichert,hatte das eingegeben:
Code:
dd if=/dev/mmcblk0p1 | gzip > /media/128GBSTICK/EndlichWineX86.gz
mmcblk0p1 habe ich eingegeben weil ich nur die erste Partition mit Slackware wollte.

Du hattest mir empfohlen das so einzugeben
Code:
dd if=/dev/mmcblk0 | gzip > /media/128GBSTICK/EndlichWineX86.gz
aber das hätte mir bestimmt die ganze Karte gesichert,stimmts? ;)
 

Raik

Well-Known Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,164
Location
Near Berlin
mmcblk0p1 habe ich eingegeben weil ich nur die erste Partition mit Slackware wollte.

Du hattest mir empfohlen das so einzugeben
Code:
dd if=/dev/mmcblk0 | gzip > /media/128GBSTICK/EndlichWineX86.gz

aber das hätte mir bestimmt die ganze Karte gesichert,stimmts? ;)
So genau hattest Du die Frage aber auch nicht gestellt. Gut mitgedacht ;-)
Ergänzend ist noch wichtig, daß der Stick ein Format hat, daß Dateien grösser 4GB aufnehmen kann. Also nicht FAT. Deine ist zwar kleiner aber man weiß vorher nie wie groß die Datei wird. ;-)

Dann kann ich ja loslegen ;-)
 

Raik

Well-Known Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,164
Location
Near Berlin
Dachte schon ich hab was Falsch gemacht,phew :)
Warum? Hätte ja auch sein können Du hast eine 2 Partitionen Karte vergleichbar mit der, die man mit Angström erstellt. Dann macht ein Image der kompletten Karte Sinn. Wäre schlecht für mich ;-) aber kein Fehler.

Ich grübel was bei mir falsch gelaufen ist. Die Masterkarte tut mit Slackware klaglos, den Kopien fehlt die Nub- und Tastaturfunktionalität. Beim Komplettimage ist sogar die Oberfläche falsch. Irgendwo ist der Wurm drin. Auch die Anmeldung am Original ging bei mir mehrfach schief...

Meine Pandora rödelt... später mehr.
 

ingoreis

Advanced Member
Staff member
Joined
Jan 18, 2010
Messages
8,089
Age
38
Location
49.491276,8.423518
Re: AW: Pandora Multiboot

<r>Hamm...das erinnert mich daran dass ich auch mal ähnliche Probleme hatte.<br/>
Es gab mal erheblich Start Probleme als ich mit Gparted eine Slackware Partition kopiert hatte.<br/>
Irgendwie gabs danach Kernelladeprobleme.<br/>
Ich hab dann einfach den alten Kernel im Bootordner gelöscht und den neuen so kopiert und umbenannt dass einfach der neue auch geladen wird obwohl der alte verlangt wurde.<br/>
<br/>
Auch hat geholfen mit Gparted die Bootflag nochmal neu zu setzen in dieser Partition.<br/>
<br/>
Aber das ist schon laaaange her.<br/>
Schrieb das mit Android .sorry wegen Fehlern <E>;)</E></r>
 

Raik

Well-Known Member
Staff member
Joined
Nov 7, 2012
Messages
1,164
Location
Near Berlin
Ein Fehler schon... Deine Partition heißt SLACK... muß ich mich erst dran gewöhnen. ;-)
Ansonsten scheint es zu laufen.

Ne, doch nicht. Tastatur und Nubs tun, aber WIFI und USBHost aktivieren bringt
"Mounting the PND failed. The application wont start. Please have a look at /tmp/pndrun_op_wifi.out" ... USB analog!

Auf "die Rasche" bekomme ich das nicht hin.

Gehts bei Dir?

Ich seh gerade... ich versuch mal einen anderen Kernel.

-- Di Okt 01, 2013 01:16 --

Zuviel rumprobiert...
Der Kernel (uImage-3) auf den mein bootmenu zeigt funktioniert mit Ingos Image...
also Image mit DD nach mmcblk0p6 kopieren...

gunzip -c /media/mmcblk1p1/Ingos_Slackware.gz | sudo dd of=/dev/mmcblk0p6

Pfad und Name des Images bitte anpassen!
 
Top