Akku schon am Ende seiner Lebenszeit??


xyta

Still Fresh
Joined
Aug 28, 2009
Messages
887
Aus dem Modellbau weiss ich, dass solche punktförmigen Kontakte immer etwas problematisch sind. Es sollte schon ein angemessener Druck darauf erfolgen. :)

http://gs113.photobucket.com/groups/n213/I0S2J7KION/?action=view&current=2-4.png


Allerdings ist die Lösung bei der p&|a durchaus nicht optimal. Bei meinem Handy z.B. liegen die Kontaktfedern in der Seitenwand des Akkufaches. Das Akkufach selbst gehört ja zum Gehäuse und ist somit sehr stabil. Der Akku wird gewissermaßen von X- und Y-Seite umrahmt. Die Kontaktfedern an der Seite des Faches klemmen ihn in den Rahmen ein. Er fällt auch nicht sofort raus, wenn man den Fachdeckel aufmacht, man muss erst das Gerät schütteln oder ihn sonstwie ausbauen.

Bei der Pandora hingegen kommen mehrere Sachen zusammen, welche die Konstruktion ungünstig erscheinen lassen. Der Gegendruck für die Kontakte wird durch den Fachdeckel aufgebaut. Dieser ist aber nie ganz so stabil wie ein Teil des festen Gehäuses und hat auch Toleranzen. Dieser schwächere Akkudeckel drückt den Akku sozusagen in Z-Richtung an die Kontakte. Dies ist insofern blöd, weil er auch noch die Schwerkraft gegen sich hat. Insgesamt steht der Akkudeckel dadurch wohl unter einer mechanischen Spannung (besonders wenn man noch Pappe dazuklemmt), was auch nicht so optimal ist. ;->

Insofern ist diese Stelle bei der p&|a IMHO durchaus problematisch.

An den Längsseiten des Akkufaches wäre grundsätzlich genug Platz gewesen, um 90°-Kontaktfederteile zu integrieren. Hierbei wäre lediglich zu beachten gewesen, dass ein Akku unter dazu neigt, ein solches Bauteil durch Spannungskräfte von der darunterliegenden Platine "wegzuhebeln". Klar, das Ding steht gewissermaßen auf der Platine, und der obere Teil ist ständig Seitenkräften ausgesetzt. Die Lösung hierzu wäre dann, innerhalb des Gehäuses Plastiknasen/Stützen um die 90°-Kontaktfeder zu platzieren, damit die Spannungskräfte des Akkus so abgeleitet werden... Die müssten dann aber sehr genau platziert werden. RTFM

Mich würde mal interessieren, warum MWeston die Sache so gelöst hat. :huh:
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,158
Location
germany
Website
Visit site
EvilDragon said:
Solch banal klingenden Sachen sind leider nicht ganz so einfach.
Wenn man das nicht selber mal versucht hat zu entwickeln, wird mans kaum glauben. Bei Einzelanfertigungen kein Thema, aber sobald es in die Massenproduktion geht, muss man Toleranzen einkalkulieren, die größer sind, als man je vermutet hätte.
Ich kenne diese Akkus auch vom Modellbau her, daher weiß ich dass die Dinger halt recht große Toleranzen haben, sind ja im Grunde nur gewickelte Folien mit ner (weichen) Aussenhülle. Da kann man wohl nicht viel machen ABER in Zukunft könnte man ja auch Akkus für die Pandora entwickeln, die in ner stabilen Plastikhülle liegen und so weit weniger Toleranzen in der Größe und Passgenauigkeit hätten wie es derzeit wohl der Fall ist. Ob die Kapazitäten dann noch die selben sind, muss sich zeigen aber die Entwicklung geht ja stetig voran. :)

@xyta: das is eigentlich ne gute Idee mit den seitlichen Kontakten, warum hast du das nicht schon vor 2 Jahren vorgeschlagen? ^^ Nu isses wohl leider etwas zu spät dafür. Aber vllt. eine Idee für die Pandora 2 wobei ich da ehr für nen soliden Stecker währe, sofern dafür Platz im gehäuse is. :)
 

johnnysnet

Newbie
Joined
Dec 17, 2006
Messages
989
Location
Leipzig
ICQ
224443444
LOCATION
Leipzig
Mit einem Stecker, das hatte ich mir gestern auch überlegt, das wäre die beste Lösung. Dann könnte der Akku auch mal 1mm hin und her rutschen und es wäre egal.

Nun, nachdem ich gestern diese -110% angezeigt bekommen hatte, wollte ich natürlich so nicht weitermachen und habe den Akku nochmal neu eingelegt, was zu einer Anzeige von 80% führte. Heute habe ich 48%. Das heißt also, ich weiß gar nicht mehr, wie voll mein Akku tatsächlich ist. Ansich wäre es nicht so wild, wenn der Betrieb der Pandora nicht von dem ermittelten Wert abhängig wäre.
EvilDragooon said:
Die Akkudicke variiert, wobei ich behaupten möchte, dass 95% der Akkus sauber ohne Papier läuft.
Und ich würde behaupten, dass ich mit meiner Pandora zu den 95% dazugehören müsste, so straff, wie mein Akku auch ohne Papier sitzt. Das Kuriose ist doch Folgendes: 4 Monate lang bei intensiver Nutzung niemals auch nur einmal ein Problem damit gehabt (hatte den Akku sogar auch vorher schonmal draussen), dann von einem Tag auf den anderen fortlaufend Probleme. Das hat garantiert nichts mehr mit Zufall/Glück zu tun. Und wenn doch, dann müsste ich es ja auch zufällig mal wieder hingekriegt haben, dass alles wie vorher läuft.

Wie auch immer, schätze ich die Pandora trotz alledem und auch das dahinter stehende Projekt, nicht, dass das jetzt hier so herüber kommt, ich würde wegen dieses Problemes nun alles scheiße finde ;)

Jedoch wäre ich für eine baldige Lösung des Problems sehr dankbar. Mit dem Papier klappt es jedenfalls bei mir nicht, soviel kann ich schonmal ziemlich sicher sagen. Ich kann machen was ich will, ich kriege dauernd andere Werte nach Neueinlegen des Akkus.
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,778
Age
43
Location
Ingolstadt
Naja, es KANN natürlich auch ein defekter Akku sein. Sowas kann auch mal passieren.
 

johnnysnet

Newbie
Joined
Dec 17, 2006
Messages
989
Location
Leipzig
ICQ
224443444
LOCATION
Leipzig
Dazu hätte ich gleich noch eine Frage: Kann ich mir, wenn wir davon ausgehen, dass mein Akku nicht defekt ist, diesen noch kaputt machen, wenn dauernd ein falscher Ladestand ermittelt wird? Hat der Akku einen eigenen Überladungsschutz? Oder hatte der nur eine eigene Sicherung gegen evtl. Kurzschluss?
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,778
Age
43
Location
Ingolstadt
johnnysnet said:
Dazu hätte ich gleich noch eine Frage: Kann ich mir, wenn wir davon ausgehen, dass mein Akku nicht defekt ist, diesen noch kaputt machen, wenn dauernd ein falscher Ladestand ermittelt wird? Hat der Akku einen eigenen Überladungsschutz? Oder hatte der nur eine eigene Sicherung gegen evtl. Kurzschluss?

Nein, der falsche Ladestand sollte nix machen.
Ich kann Dir aber testweise auch mal einen neuen Akku schicken.
 

xyta

Still Fresh
Joined
Aug 28, 2009
Messages
887
Fusion_Power said:
@xyta: das is eigentlich ne gute Idee mit den seitlichen Kontakten, warum hast du das nicht schon vor 2 Jahren vorgeschlagen? ^^
Da gabs mich hier noch nicht... :p
Nu isses wohl leider etwas zu spät dafür. Aber vllt. eine Idee für die Pandora 2 wobei ich da ehr für nen soliden Stecker währe, sofern dafür Platz im gehäuse is. :)

Der Zug ist wohl abgefahren. Gerade beim Akku ergibt sich ja eine tolle Möglichkeit zum Einsparen von Konstruktions- und Lageraufwand, wenn man bei der P2 den gleichen Typ nochmal verwendet. Gerade da kann man dann höhere Stückzahlen erreichen. Und mir als (künftiger) P1-Besitzer wäre es eigentlich auch ganz recht so, wenn der Akku auch in der P2 verwendet wird. Denn dann besteht eine vergrößerte Chance, auch in Zukunft so einen Akku noch nachkaufen zu können. Nimmst du für P1 und P2 unterschiedliche Typen, hast du dagegen zwei Spezialteile, für die sich etwa eine Community-Neuauflage deutlich weniger lohnt.

Daher bin ich also eher dafür, den Akku weiter zu nutzen. Vielleicht lässt sich das irgendwie anders Lösen. Man könnte z.B. das Fach unten zu machen und den Akku stattdessen durch einen seitlichen Schlitz reinschieben. Dann dazu noch irgendwelche eingelassenen Spannschrauben unterhalb der Kontakte,wo man von außen drehen kann und den Akku dann immer brutaler gegen die Kontakte presst... So in der Art!
 

johnnysnet

Newbie
Joined
Dec 17, 2006
Messages
989
Location
Leipzig
ICQ
224443444
LOCATION
Leipzig
EvilDragon said:
Nein, der falsche Ladestand sollte nix machen.
Ich kann Dir aber testweise auch mal einen neuen Akku schicken.
Da würde ich Dich bitten, mir zunächst einmal diese besagten Dateien zu geben, mit genauen Instruktionen, was damit zu machen ist. Wenn das nichts bringt, dann wäre ein neuer Akku wohl der nächste sinnvolle Schritt!
 
Joined
Feb 8, 2009
Messages
1,086
Ich hatte das heute auch so ähnlich. Gestern auf 100% geladen, danach einmal Akku raus gemacht und wieder rein, heute mittag waren es dann noch 48%. Akku nochmal zurechtgerückt, wieder 89%. Lustig ist außerdem, dass die Uhr in der Zwischenzeit stehengeblieben war. 0:18 wars, als ich sie ausgemacht hatte, 0:18 wars, als ich sie heute wieder angemacht habe :)
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,778
Age
43
Location
Ingolstadt
Schnatterplatsch said:
Ich hatte das heute auch so ähnlich. Gestern auf 100% geladen, danach einmal Akku raus gemacht und wieder rein, heute mittag waren es dann noch 48%. Akku nochmal zurechtgerückt, wieder 89%. Lustig ist außerdem, dass die Uhr in der Zwischenzeit stehengeblieben war. 0:18 wars, als ich sie ausgemacht hatte, 0:18 wars, als ich sie heute wieder angemacht habe :)

Bleibt sie stehen, ist der Akku nicht sauber drin :)
 

johnnysnet

Newbie
Joined
Dec 17, 2006
Messages
989
Location
Leipzig
ICQ
224443444
LOCATION
Leipzig
Achja, es heißt doch, man könne die Pandora auch nur mit Netzteil betreiben! Dies wollte ich jetzt erstmalig versuchen. Das funktioniert bei meinem Gerät nicht!
 

egmont01

Still Fresh
Joined
Aug 24, 2006
Messages
270
Das Problem (?) habe ich auch, würde mich hier über eine Klarstellung freuen.
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,778
Age
43
Location
Ingolstadt
Das geht nicht bei allen Geräten.
Das ist eine nicht-offizielle Funktion. Der Power-Chip ist von TI, je nach Revision geht das manchmal oder nicht, wurde deswegen auch nie als offiziell und MUSS gehen angepriesen.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,158
Location
germany
Website
Visit site
EvilDragon said:
Das geht nicht bei allen Geräten.
Das ist eine nicht-offizielle Funktion. Der Power-Chip ist von TI, je nach Revision geht das manchmal oder nicht, wurde deswegen auch nie als offiziell und MUSS gehen angepriesen.
Sind die Hardwareunterschiede bei jeder pandora doch so enorm? Dafür, das die Geräte eigentlich absolut identisch sein sollen, verhalten sie sich aber ausgesprochen unterschiedlich, nicht nur bei der Batterie, oder? :D
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,778
Age
43
Location
Ingolstadt
Fusion_Power said:
EvilDragon said:
Das geht nicht bei allen Geräten.
Das ist eine nicht-offizielle Funktion. Der Power-Chip ist von TI, je nach Revision geht das manchmal oder nicht, wurde deswegen auch nie als offiziell und MUSS gehen angepriesen.
Sind die Hardwareunterschiede bei jeder pandora doch so enorm? Dafür, das die Geräte eigentlich absolut identisch sein sollen, verhalten sie sich aber ausgesprochen unterschiedlich, nicht nur bei der Batterie, oder? :D

Geräte sind NIE identisch.
Verschiedene Chips können verschiedene Revisionen haben.
Die "ohne-Akku"-Funktion war eine Testfunktion von TI, die in späteren Revisionen wieder aus dem Chip verschwunden ist.

Auch hat jedes Bauteil immer Toleranzen.
 

johnnysnet

Newbie
Joined
Dec 17, 2006
Messages
989
Location
Leipzig
ICQ
224443444
LOCATION
Leipzig
Schade, das hatte ich nie so mitbekommen und freute mich immer über die mögliche Option, auch ganz ohne Akku auszukommen, denn meine Pandora nutze ich zur Zeit hauptsächlich Zuhause. Aber es ist natürlich erfreulich, den Grund nun zu kennen.

Nun dachte ich heute Vormittag, es sei ganz aus mit der Pandora. Nachdem ich sie nämlich ohne Akku zu betreiben versucht hatte, ging sie auch mit eingelegtem Akku nicht mehr an. Ein erneuter Versuch scheiterte ebenso, sie schien tot :/ Dann lag der Akku bis jetzt lose herum, habe ihn nun wieder eingesetzt und siehe da, das gute Stück springt wieder an und der Ladevorgang startet bei 1%. Dennoch kann es ja so nicht weiter gehen. Wie soll ich denn bitteschön herausfinden, ob nun die Pandora, der Akku oder beides einen Defekt hat??
 

Chaos

Newbie
Joined
May 29, 2010
Messages
286
Age
27
EvilDragon said:
Die "ohne-Akku"-Funktion war eine Testfunktion von TI, die in späteren Revisionen wieder aus dem Chip verschwunden ist.
Bedeutet das, das die Batch 2 Pandoras nicht mehr ohne Akku laufen? :O
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,778
Age
43
Location
Ingolstadt
Chaos said:
EvilDragon said:
Die "ohne-Akku"-Funktion war eine Testfunktion von TI, die in späteren Revisionen wieder aus dem Chip verschwunden ist.
Bedeutet das, das die Batch 2 Pandoras nicht mehr ohne Akku laufen? :O

Nein, da man Bauteile von verschiedensten Distributoren bekommt und ja nie weiß, welche Revision genau das ist.
Auf den Chips steht normalerweise nichts, da ja alle dokumentierten Funktionen einwandfrei laufen - aber das ist eine undokumentierte.
 

Chaos

Newbie
Joined
May 29, 2010
Messages
286
Age
27
EvilDragon said:
Chaos said:
EvilDragon said:
Die "ohne-Akku"-Funktion war eine Testfunktion von TI, die in späteren Revisionen wieder aus dem Chip verschwunden ist.
Bedeutet das, das die Batch 2 Pandoras nicht mehr ohne Akku laufen? :O

Nein, da man Bauteile von verschiedensten Distributoren bekommt und ja nie weiß, welche Revision genau das ist.
Auf den Chips steht normalerweise nichts, da ja alle dokumentierten Funktionen einwandfrei laufen - aber das ist eine undokumentierte.
Ach so. Dann ist es also nur reine Glückssache ob meine Pandora den Betrieb ohne Netzteil unterstützen wird :-D
 
Top