An die Bastler unter euch


Joined
Aug 24, 2006
Messages
158
Also, ich habe den Plan mit dem portablen NES soweit aufgegeben. Schon allein wegen der aufkommenden Kosten wäre das für mich nicht realisierbar gewesen. :(

Stattdessen habe ich nun eine neue Idee:
-Ich besitze einen NES (PAL)
-Ich besitze einen von diesen NES-on-a-chip Controllern (auch PAL) mit 64 integrierten Games (darunter Ice Climbers, Bomberman, Duckhunt, ballon fight usw). Auch enthalten sind ein zweiter Controller, den man in den ersten steckt und eine Lightgun, mit welcher man meiner Meinung nach besser zielen kann als mit meinem original NES Zapper.

Aus diesen "Zuaten" würde ich gerne ein System machen.
Da kamen mir erstmal 2 Möglichkeiten in den Sinn:
1. Das NES-on-a-chip Mainboard (also den Chip) in mein NES einbauen.
Dann müsste man das jedoch irgendwie so hinkriegen, dass der NES beim Einschalten, den Chip startet, wenn keine Cartridge eingelegt wurde. Wäre natürlich die elegantere Lösung, aber schwer zu machen, da dann beide Mainboards (der Chip und das Original Mainboard) in den gleichen Anschlüssen enden würden (das heißt Controller usw).

2. Die wichtigsten Teile des NES-on-a-chip separieren und in eine Cartridge packen.
Das Problem hierbei wäre, dass ich ein Game dafür opfern müsste (würde dann eins nehmen, was eh auf dem Chip drauf ist, und dass ich absolut keine ahnung vom Innenleben einer solchen Cartridge habe.

Wie gesagt, die erste Möglichkeit wäre mir am Liebsten. Im NES selber ist auch genug Platz für das winzige NoaC Mainboard, man müsste halt blos schaun, wie das mit der Verkabelung ausschaut, denn theoretisch unterscheiden sich zB die Controller nur durch die jeweiligen Anschlüsse und die Anzahl der Knöpfe (der NoaC besitzt Turbofunktion und Reset Knopf usw), was allerdings kein Hindernis darstellen sollte, da man schon mit ein wenig Know-How und noch weniger Tape einen NES Controller NoaC fähig machen kann oder eben umgekehrt. So würde ich eben die NoaC Lightgun mit einem NES Anschluss ausstatten und die NoaC Games auf meinem NES mit original NES Controllern Spielen.

Also, ich hoffe jemand kann mir da helfen oder hat noch weitere Ideen, auf die ich nicht selber komme. Am besten wäre natürlich, wenn jemand etwas Ähnliches schonmal gemacht hat oder sich besonders gut mit den Innereien eines NES auskennt.
Hab im Web auch schon nach Anleitungen gesucht und man findet alle möglichen NES Mods nur halt nicht das, was ich will.

Danke schonmal im Voraus ^_^
 

camiga64

Still Fresh
Joined
Feb 14, 2006
Messages
116
Location
Germany
Website
Visit site
Grützi.

habe zwar vom Innenleben eines NES nicht den blassesten Dunst, aber im Prinzip kann die 1. Möglichkeit kein soo großes Problem sein.
Die Controller-Anschlüsse kannst Du ja schon mal pauschal sowohl mit dem NoaC als auch mit dem NES verbinden, da sie an Eingänge angeschlossen werden. Nur bei den Ausgängen ist es etwas komplizierter, die müßte man umschalten (Audio, Video). Evtl. liegt ja am Modulschacht des NES eine Leitung an, die vom Modul her auf Masse (also auf logisch 0 ) gezogen wird. Diese könnte man dann als 'Umschaltsignal' verwenden.
Die Betriebsspannung könnte man ebenfalls pauschal an den NoaC anlegen, nur müßte man natürlich erstmal die richtige Spannung im NES finden oder sie ggf. runtersetzen (evtl. von 5V auf 3,3 V ?). Aber nicht mit einem Spannungsregler (zuviel Verlust (Wärme)), sondern mit einem DC-DC Converter (z.B. mit einem MC34063A).
Als Ausgangsumschalter könnte man vielleicht (aber besser evtl. doch nicht) einen CD 4066 benutzen, der aber leider einen zu hohen Widerstand bei Durchgang besitzt, würde aber für die Audio-Signale dicke funktionieren.
 
Joined
Aug 24, 2006
Messages
158
Hmm. Hört sich alles soweit in Ordnung an. Aber wie genau ist das mit dem auf Masse reagierenden Umschalter zu verstehen? Ich hatte mir da eher so eine Art mechanische Lösung vorgestellt, da man das Modul sowieso nach unten drücken muss um es einrasten zu lassen, nachdem man es frontal in den Modulschacht geschoben hat.

Vielleicht wäre es ja das Beste, wenn ich mir versuche günstig einen zweiten NES zu besorgen (Trödel oder so), diesen aufschraube und ein paar Fotos mache. Dann hab ich auch ein Gerät zum experimentieren.

Könntest du mit solchen Fotos etwas anfangen?
 

SatanClaus

Member
Joined
Mar 3, 2003
Messages
1,077
Ich bin kein NES Experte, kann dir aber sagen, dass die Leute bei http://benheck.com im Forum dir mehr verraten können. Bens Buch könnte dir auch einige hilfreiche Tipps geben.
 

camiga64

Still Fresh
Joined
Feb 14, 2006
Messages
116
Location
Germany
Website
Visit site
my devastation said:
Hmm. Hört sich alles soweit in Ordnung an. Aber wie genau ist das mit dem auf Masse reagierenden Umschalter zu verstehen? Ich hatte mir da eher so eine Art mechanische Lösung vorgestellt, da man das Modul sowieso nach unten drücken muss um es einrasten zu lassen, nachdem man es frontal in den Modulschacht geschoben hat.

Mit Masse meine ich den gemeinsamen Minuspol, also die Leitung die die größte Fläche auf der (den) Platine(n) einnehmen dürfte. Mit dem 'LOGISCH 0'-Signal kann man einen elektronischen Schalter ansteuern.
Mess doch mal am Modulschacht des NES nach, ob irgendein Anschluss an Masse liegt, der ohne Modul nicht damit verbunden wäre. Damit könnte man dann eine elektronische Umschaltung der Audio- Video-Signale realisieren. Das NES-BIOS muß ja auch irgendwie die Module erkennen können, das geht zwar auch anders, aber wer weiß, vielleicht wurde es beim NES so gemacht. :)
Oder schalt die Audio/Video-Signale doch einfach mit einem mechanischen Mehrfach-Umschalter um, wenn Du Dir die elektronische Umschaltung nicht zutrauen solltest. :wink:
 
Joined
Aug 24, 2006
Messages
158
Hab jetzt auch mal bei Benheck gepostet. Mal schaun, was draus wird.

Mir bangts nur ein wenig, an meinem NES rumzuschrauben ohne mir vorher ein genaues Bild gemacht zu haben, was ich tue, weil ich ja keinerlei Erfahrungen mit sowas hab. Verzweifle ja schon bei meinem alten MP3 Player, dessen Schale ich nicht aufkriege. :|
 

robb

Newbie
Joined
Sep 15, 2005
Messages
1,485
Location
Bad Nauheim bei Frankfurt/Main
LOCATION
Bad Nauheim bei Frankfurt/Main
my devastation said:
Hab jetzt auch mal bei Benheck gepostet. Mal schaun, was draus wird.

Mir bangts nur ein wenig, an meinem NES rumzuschrauben ohne mir vorher ein genaues Bild gemacht zu haben, was ich tue, weil ich ja keinerlei Erfahrungen mit sowas hab. Verzweifle ja schon bei meinem alten MP3 Player, dessen Schale ich nicht aufkriege. :|
kauf dir doch zur not irgendein nes bei ebay ohne zubehör für 10€.
 
Top