(Keine) Pandora 2 und Craigs Situation


kuru

Laptop und Trachtenjanker
Joined
Oct 8, 2008
Messages
3,315
Location
the mockracy
Craigix said:
There won't be a Pandora2.

http://boards.openpandora.org/index.php/topic/12176-has-anybody-received-a-refund-from-openpandora-ltd-craigs-in-2013/?p=229458

Ich bin ja ein Newb in solchen Geldsachen - hat Craig jetzt tatsächlich hundertausende an Schulden? ED Geld spenden ist ja auch eine super Sache, aber mal ehrlich, Craig dabei zusehen wie er in debts ersäuft mag ich nicht, egal wie arschig er sich manchmal verhält. Kein Craig, wohl auch keine Pandora. Dies sollte niemals vergessen werden.
 
Naja, hunderte tausende?
Er hatte eine Ltd., das Gegenstück zu unserer GmbH also sollte er da nicht dran verrecken ausser er hat die Entwicklung aus der eigenen Tasche gezahlt und hat deshalb nun so viele Schulden.
Aber er hat noch ne andere Firma, und man sollte erstmal sehen was daraus wird. ( iCP/iCP 2 )
 
Ich glaube nicht, dass man Craig für eine P2 braucht und will auch keine P2, bei der er die Finger drin hat. ED, kannst du mal die Lage erläutern, brauchst du ihn für irgendwas, kann das Probleme geben?

Ich würde ihm die Schulden nicht privat wünschen, aber wenn sie ihn aus der Pandora-Welt entfernen soll es mir recht sein.
 
Laut Craig hat Ed auch kein Interesse an einer Pandora 2.
Ich habe ja gehofft, dass er die halt einfach "Prometheus" oder so nennt und es deshalb keine Pandora 2 gibt. ^^°

Die Schulden dürften die durch CC sein und ganz ehrlich:
Sowas kommt nur durch einen schlecht aufgesetzten Vertrag zu Stande, oder etwa nicht?
CC scheint ja in überhaupt keiner Pflicht zu sein. oO
 
Wie sieht es eigentlich mit der Klage gegen CC aus? Und sagte ED nicht mal er will ab ner gewissen verkaufszahl ne P2?
 
Hm, interessant ist ja die Passage:
I have no influence on what he is doing or if we will ever get those missing units which he promised when he asked to take over production.

Das klingt ja zunächst, als gäbe es da eine Art "begleitende Verabredung": Produktionsrechte gegen Geräte


...die Craig leider versäumt hat, schriftlich zu fixieren (auch bezüglich der Anzahl/Zeitraum)...

Diese Aussage steht im krassen Gegensatz zu EDs "Wort halten" und Anstands-Predigten, die er gelegentlich hier formuliert. :confused:?? Es liest sich, als hätte ED den Untergang der Ltd. in Kauf genommen, um die Pandora und seine GmbH zu retten.
Das wäre zwar schön für die deutsche Kundschaft, aber die britische Kundschaft würde in die Röhre gucken. Die Pandora für die GmbH wäre in einem solchen Szenario dann letzlich nur möglich geworden,

-indem man das britsiche Vorfinanzierungsgeld (was der Großteil sein dürfte) für deutsche Geräte nimmt
-und um die Auslieferung in GB herumkommt, weil man die faktische Pleite der britischen Ltd. durch die Nichtlieferung versprochener Waren provoziert hat (wegen Craigs Vertrauen, die Geräte auch ohne schriftliche Fixierung zu bekommen)

Ich hoffe doch nicht, dass dies der wahre Businessplan ist!

Hier bitte ich um Aufklärung!! ;->
 
Ich hab den Thread erst jetzt genau gelesen, im englischen Forum.
Wenn ich die Situation richtig überblicke, hat Craig wirklich nichts mehr zu sagen. Wenn er sagt "There will be no Pandora2", dann heisst das also nichts. Er hat ED vor einer nicht angegeben Zeit angeblich mal so verstanden, dass er auch keine P2 wolle.
Ich würde Aussagen bez. der P2 nur ernst nehmen, wenn sie direkt von ED kommen. Der kann, wenn ich das richtig sehe, ohne Craig durchaus eine P2 produzieren. Wenn er nicht will halt nicht, ich würde niemandem so einen Stress wünschen, wie ihn ED wohl mit der P1 gehabt hat, wenn er genug hat, wäre das sehr verständlich.
Aber das ist schon wieder Spekulation, lassen wir das lieber sein und warten auf ein offizielles Statement, das bestimmt früher oder später kommt (ich gehe hier eher von "früher" aus, es geht ja hier nicht mehr um Craig).

Nachtrag: xyta kam mir dazwischen. Dazu: ich bin da relativ zuversichtlich, dass ED das fair macht, und ich meine, der Businessplan war doch öffentlich, oder nicht? Dann kannst du selbst reinschauen.
 
Zugegeben ist das Zitat um die Pandora 2 mehr Effekthascherei als sonst was.

Edit: Nunja, ED wurde somit wieder mal zu ellenlangen Erläuterungsposts getrieben. Siehe englisches.

Edit:
ED said:
Be open, honest, let them know how they can help you, and they will help.

Me and the community are not your enemies. Most are here to help. But you have to be honest with them to receive the help you seek.
Auf den Punkt.
 
Ich hoffe so sehr, dass Ed wegen dem ganzen Krempel nicht für immer die Lust an einem Nachfolgegerät verliert,
wenngleich ich es verstehen könnte. : /

Die Pandora ist so großartig und wenn die zweite abwärtskompatibel wäre,
ließe sich da aufgrund der jetzt bereits vorhandenen Software ein richtiger Alternativzweig zu dem Google/Androidgedöns etablieren.
 
*Räusper* würde mich auch nicht stören, wenn eine Panzwora von einem modernen Atom angetrieben werden würde. Linuxmenschen könnten genauso happy sein wie der Mainstream.
 
Den ollen Craig einfach brabbeln lassen.

Michael ist ein Super Typ der voll und ganz hinter dem Projekt steht. Wenn Craig es sich versaut ... Ja meine Güte dann geht es eben ohne ihn weiter ^^


Grüße aus dem Harz
 
MrLimatex said:
Den ollen Craig einfach brabbeln lassen.
Ja, dieses Gebrabbel stört mich immer.
Ich kenne einige Menschen, die partout NIEMALS auf direkte Fragen antworten
und den Gesprächsverlauf immer in eine schwammige Richtung voller Anschuldigung fern aller wirklichen Daten treiben,
besonders wenn sie sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben und eine ehrliche Antwort das WIRKLICH offenlegen würde
(obwohl es längst klar ist).
Meine Ex ist da das unschlagbare Musterbeispiel, die hat es auch immer geschafft, nichtmal die einfachsten Fragen zu beantworten.
Ich hasse das.

Bestes Beispiel:
[youtube]bBQTBDQcfik[/youtube]
 
Ich war eben schon drauf und dran mich im englischen Board an zu melden, mein Gehirn zu deaktivieren und los zu tippen. Anbetracht der Uhrzeit und der Tatsache das ich mit dem iPad tippe habe ich es dann doch gelassen^^ (bzw die Vernunft ist auch zu stark xD)

Und dass man Michael nicht erreichen kann ist Blödsinn. Zur Not kann man ihn sicher auch anrufen, Craig wird da schon über Kontakt Möglichkeiten verfügen. Nur wer nicht richtig will der findet auch nen Weg sich nicht zu melden. Er hat ja auch klar gemacht das er für das Pandora Projekt keine Zukunft sieht, wozu sich dann noch um Kontakt mit Michael bemühen? Lieber Anschuldigungen von sich geben, ist ja leichter.

Aber so wie Craig ihn beschreibt kommt er mir halt auch nicht vor. Ich konnte Micha nun schon mal persönlich auf der Gamescom letztes Jahr treffen und er hat mir mit Abstand den wohl Community nächsten (wie nennt man ihn eig?^^) ..... gezeigt. Das ist jetzt kein Schleimen, sondern einfach Fakt. Und ich denke ich habe schon ne ganz gute Menschenkenntnis.


Liebe Grüße
 
Mir tut er Leid. So wenig ich den Anfang auch "live "miterlebt habe, da macht man als Privatmann sowas, versucht mit einigen anderen zusammen einen Traum in die Tat umzusetzen und dann endet man, durch Schuld der versagenden Zulieferer, in lauter Schulden nur und wird von "der Basis" gehasst. Also die paar Prozent, die auf ihre Pandoras von ihm warten, schreien (natürlich) am lautesten.
Ist ja fast wie in der Politik :D
 
atari_afternoon said:
da macht man als Privatmann sowas, versucht mit einigen anderen zusammen einen Traum in die Tat umzusetzen und dann endet man, durch Schuld der versagenden Zulieferer, in lauter Schulden nur und wird von "der Basis" gehasst
Ohne gehörige Fehlkommunikation wird man von dieser Basis nicht so schnell gehasst und wie es scheint auch mit dieser nicht.

Er zieht damit seine eigene (großartige) Schöpfung in den Dreck.
 
Ja, der Ruf ist jetzt...da. Oder weg. Zumindest im Moment. Vllt. braucht er einen totalen Neuanfang.
Richtig, gerade diese Basis hat i.a. viel Verständnis gezeigt.
 
Wäre ich Ed, würde ich ihm auch keine Pandoras mehr rüberschicken,
denn zuerst ist Craig in der Pflicht, ihm ausstehende Materialkosten (sofern möglich) und ALLE Daten zu geben,
also auch die Daten aller Vorbestellungen und jedes kleinste Detail der Finanzen von Anfang an bis heute, etc...
Das Craig das nicht will, zeigt für mich, dass er etwas zu verbergen hat und da kommen unschöne Theorien auf.

Außerdem sollte er z.B. die Öffentlichkeit auf dem Laufenden halten, was die Klage gegen CC angeht.

Womöglich will er einfach nicht sichtbar machen, dass er mit der ganzen Sache von Anfang an überfordert war
und er einfach nicht für diese Art von Arbeit geeignet ist/war, was ich auch wäre.
 
Ich schätze mal, so was gehört in gewissem Grad dazu.
Es ist halt letzten Endes doch nicht so, dass Idealisten sich treffen, etwas gemeinsames planen und dann bei allen Schwierigkeiten Freunde bleiben. Ich find´s schon echt großartig, dass sie es überhaupt durchgezogen und auch bis heute durchgehalten haben und es weitere Planungen gibt (P2, neues Case, Software-Contest).

Ist in gewissem Grad sicher bei vielen (kleinen) Firmen so. John kann Paul irgendwann nicht mehr riechen ;)

Paul: Nie bist du zu erreichen.
John: Nie bist DU zu erreichen.
Paul: Wo sind jetzt die Lyrics?
John (denkt: Die hab ich im Hotel verbammelt.) sagt: Die schick ich dir nächste Woche. Ich mach im Moment mein eigenes Album.
 
atari_afternoon said:
Ist in gewissem Grad sicher bei vielen (kleinen) Firmen so. John kann Paul irgendwann nicht mehr riechen ;)

Paul: Nie bist du zu erreichen.
John: Nie bist DU zu erreichen.
Paul: Wo sind jetzt die Lyrics?
John (denkt: Die hab ich im Hotel verbammelt.) sagt: Die schick ich dir nächste Woche. Ich mach im Moment mein eigenes Album.
Haha, bei meinen beiden Chefs ist es das Selbe. ^^°
Die haben zusammen ein tolles Produkt (inzwischen in vielen Formen) entwickelt und irgendwann in dem Prozess angefangen, sich zu hassen.

Es gibt immernoch Tage an denen man nur noch darauf wartet, dass sie sich mit Kreissägeblättern bewerfen,
obwohl sie sich die meiste Zeit nur noch ignorieren, sofern irgendwie möglich.
 
Back
Top