Programme & Plugins bei Linux/UNIX Programmen installieren


paralaX

Still Fresh
Joined
May 19, 2008
Messages
204
Ich habe mir heute mal ein paar Dinge über Linux- bzw. UNIX-Programme durchgelesen. Besonders interessiert hat mich dabei der XMMS-Player, der ja auch bei Auslieferung der Pandora mit dabei sein soll. Meine Frage ist jetzt, ob die Version, die im Netz auf der offiziellen Homepage angeboten wird, kompatibel zu Angstrom ist oder ob im Prinzip alle Programme, die mit Anstrom ausgeliefert werden, an das Betriebssystem angepasst werden müssen? Ist das bei den Plugins auch so?

Nehmen wir mal an, ich würde mir einfach die 1. oder 2. Datei von dieser Seite hier laden:

http://www.xmms.org/

Kann ich diese dann einfach in ein beliebiges Verzeichnis entpacken und starten? Oder müßte man das selbst erstmal auf ARM Architektur übersetzen?

Erst soll man irgendwas kompilieren (was auch immer das sein soll und was auch immer man da machen muß), bevor man es überhaupt installieren kann:
2. Installation
---------------

These libraries are needed to compile XMMS.

gtk/glib 1.2.2 or better.
ftp://ftp.gtk.org/pub/gtk/v1.2/

Na Danke!

Noch mehr verwirrt mich, das man angeblich für gewisse Plugins des Players noch Zusatzprogramme wie "libmikmod" installieren soll, obwohl auf Wikipedia steht, das das der Player von sich auch kann:

http://en.wikipedia.org/wiki/XMMS (siehe Features)

In der "readme", die ich danach entpackt habe steht aber z.B.:
If you want XMMS to play mod/s3m/med and formats supported by mikmod
you need to install libmikmod before running ./configure on XMMS.

http://www.ibiblio.org/pub/linux/apps/sound/libs/

Beim Aufrufen dieser Seite werden dann irgendwelche Dateien angezeigt, von denen man nicht weiß, wo sie hin gehören. Muß man im ernst für die ganzen Plugins bei Linux, Angstrom, UNIX oder was weiß ich erst den ganzen Mist von Hand runter laden und installieren mit irgendwelcher Tipparbeit "Install blablabla...", bevor man sie abspielen kann oder verstehe ich da nochwas falsch? Falls man das nicht macht, spielt der Player nur MP3 oder OGG ab?

Und selbst wenn, würde das alles eigentlich laufen auf der Pandora oder nur unter "UNIX like" wie es auf Wikipedia steht?

Irgendwie bin ich von diesem ganzen Zeug jetzt schon so verwirrt, das ich mich gar nicht mehr traue, weiter zu lesen.

Ich frage mich nur, warum man ein angebliches komplettes Programm bekommt, wenn man erst hunderte von Zusatztreibern und Programmen installieren muß, bevor man es mit allen Feautures benutzen kann, womit geworben wurde. Noch schlimmer finde ich, das überhaupt nicht erklärt wird, wo welche Datei hin kopiert werden muß.

Ich glaub, ich geb's auf...
 

subnet_zero

Newbie
Joined
Oct 21, 2008
Messages
866
Age
39
Location
Frankfurt am Main
LOCATION
Frankfurt am Main
Na dann wollen wir mal schauen, was ich beantworten kann!
PARALAX said:
Ich habe mir heute mal ein paar Dinge über Linux- bzw. UNIX-Programme durchgelesen. Besonders interessiert hat mich dabei der XMMS-Player, der ja auch bei Auslieferung der Pandora mit dabei sein soll. Meine Frage ist jetzt, ob die Version, die im Netz auf der offiziellen Homepage angeboten wird, kompatibel zu Angstrom ist oder ob im Prinzip alle Programme, die mit Anstrom ausgeliefert werden, an das Betriebssystem angepasst werden müssen? Ist das bei den Plugins auch so?

Nehmen wir mal an, ich würde mir einfach die 1. oder 2. Datei von dieser Seite hier laden:

http://www.xmms.org/

Kann ich diese dann einfach in ein beliebiges Verzeichnis entpacken und starten? Oder müßte man das selbst erstmal auf ARM Architektur übersetzen?
Entpacken ja, gleich starten nein, erst übersetzen und dann installieren, falls sie nicht vom Start weg dabei sind. Dann ist der XMMS ja schon "übersetzt" bzw. kompiliert, installiert und lässt sich starten. Fehlende Plugins musst du dann noch extra kompilieren und installieren.
PARALAX said:
Erst soll man irgendwas kompilieren (was auch immer das sein soll und was auch immer man da machen muß), bevor man es überhaupt installieren kann:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kompilieren
PARALAX said:
2. Installation
---------------

These libraries are needed to compile XMMS.

gtk/glib 1.2.2 or better.
ftp://ftp.gtk.org/pub/gtk/v1.2/

Na Danke!

http://de.wikipedia.org/wiki/GIMP-Toolkit

PARALAX said:
Noch mehr verwirrt mich, das man angeblich für gewisse Plugins des Players noch Zusatzprogramme wie "libmikmod" installieren soll, obwohl auf Wikipedia steht, das das der Player von sich auch kann:

http://en.wikipedia.org/wiki/XMMS (siehe Features)

In der "readme", die ich danach entpackt habe steht aber z.B.:
If you want XMMS to play mod/s3m/med and formats supported by mikmod
you need to install libmikmod before running ./configure on XMMS.

http://www.ibiblio.org/pub/linux/apps/sound/libs/
Das sind quasi Programmbibliotheken mit denen sich der Programmierer Zeit spart. Die können in das Programm eingebunden und über APIs angesteuert werden. So vermeidet man doppelten Programmieraufwand. Diese Teile beinhalten dann z.B. die "Formel" wie man MP3s, DVD oder andere Dateiformate verarbeiten/abspielen muss.
PARALAX said:
Beim Aufrufen dieser Seite werden dann irgendwelche Dateien angezeigt, von denen man nicht weiß, wo sie hin gehören. Muß man im ernst für die ganzen Plugins bei Linux, Angstrom, UNIX oder was weiß ich erst den ganzen Mist von Hand runter laden und installieren mit irgendwelcher Tipparbeit "Install blablabla...", bevor man sie abspielen kann oder verstehe ich da nochwas falsch? Falls man das nicht macht, spielt der Player nur MP3 oder OGG ab?

Und selbst wenn, würde das alles eigentlich laufen auf der Pandora oder nur unter "UNIX like" wie es auf Wikipedia steht?

Irgendwie bin ich von diesem ganzen Zeug jetzt schon so verwirrt, das ich mich gar nicht mehr traue, weiter zu lesen.

Ich frage mich nur, warum man ein angebliches komplettes Programm bekommt, wenn man erst hunderte von Zusatztreibern und Programmen installieren muß, bevor man es mit allen Feautures benutzen kann, womit geworben wurde. Noch schlimmer finde ich, das überhaupt nicht erklärt wird, wo welche Datei hin kopiert werden muß.

Ich glaub, ich geb's auf...

Dafür fehlt mir die Zeit, ich muss zur Arbeit. Cu
 

infiltr8

Newbie
Staff member
Joined
Jan 25, 2006
Messages
1,191
Age
41
Location
berlin.germany/ köpenick
LOCATION
berlin.germany/ köpenick
PARALAX said:
Nehmen wir mal an, ich würde mir einfach die 1. oder 2. Datei von dieser Seite hier laden:

http://www.xmms.org/

Das geht nich da für x86 ... da muss man schon die für arm kopilierte version aus dem Angstrom Rpository nehmen....




PARALAX, Dir wurde ja schon mehrfach geraten Dich mal genauer mit Linux zu beschäftigen ... die meisten Sachen sind einfacher als mit Windows.... Installier dir doch Ubuntu oder sowas unter MOKA5 ... http://www.mokafive.com/

Da hast Du was zu testen und änderst nix an deinem System....

mfg
tom
 

a.tom

Still Fresh
Joined
Nov 17, 2008
Messages
288
Age
48
Location
Pfösing, Austria
Website
Visit site
OMG :wacko: fällt mir da spontan ein...

Was erwartest du jetzt hier? Eine komplette Einführung in "Grundlagen der EDV mit Hauptaugenmerk auf Unix-artige Betriebssysteme"? Sorry, aber dir fehlen hier soviele Grundlagen, dass jeder Versuch diese ganzen Fragen zu beantworten einfach scheitern muss.
Das sind alles doch recht komplexe Themen die man sich erst erarbeiten muss... und das geht halt nicht von heute auf morgen.

Ich versuch mal ein Beispiel: Wenn du zb Mathematik von Grund auf lernen willst, wirst du eher nicht bei Differentialgleichungen anfangen, sondern bei den Grundrechnungsarten...

Mach dir keine Sorgen, das wird alles funktionieren und wenn nicht sofort, dann wird sehr schnell jemand eine einfache Lösung finden. Überlass das kompilieren aus dem Quellcode vorerst mal denen, die sich damit schon auskennen - du wirst es nicht brauchen. Vor allem nicht, wenn du gar keine Ahnung hast, was Quellcode und kompilieren bedeutet.

Edit: Sowohl xmms als auch libmikmod sind im Angström Repository fix fertig kompiliert drin.

http://www.angstrom-distribution.org/repo/?pkgname=xmms
http://www.angstrom-distribution.org/repo/?pkgname=libmikmod
 

Joker

Still Fresh
Joined
Mar 10, 2003
Messages
2,423
@PARALAX:
Wir können dir leider nicht alle deine Anfänger-Fragen zum Thema Linux beantworten.
Kauf dir bitte dieses Buch oder vergleichbares: http://www.amazon.de/Linux-Dummies-Gegen-täglichen-Frust/dp/3826627253/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1234345381&sr=8-2 (SuSE Linux für Dummies. Gegen den täglichen Frust mit dem Linux (Broschiert))

Da du nicht googeln kannst, hier:
http://tinyurl.com/bx4al6

Und hier einige Linuxforen:
http://www.linux-forum.de/
http://www.linux-club.de/

Lern erstmal linux zu verstehen.
 

Fennias Maxim

Newbie
Joined
Jan 2, 2007
Messages
304
Location
Unterfranken
ICQ
322910621
LOCATION
Unterfranken
Ich bitte darum Fragen von Paralax nicht mehr zu beantworten, da sie sich zu 95% mit Google, Wikipedia etc. nach KURZER Suche beantworten ließen.
 

subnet_zero

Newbie
Joined
Oct 21, 2008
Messages
866
Age
39
Location
Frankfurt am Main
LOCATION
Frankfurt am Main
Fennias Maxim said:
Ich bitte darum Fragen von Paralax nicht mehr zu beantworten, da sie sich zu 95% mit Google, Wikipedia etc. nach KURZER Suche beantworten ließen.

Hmmm...stimmt. Auf gehts PARALAX...Linux, Linux, Linux! :p

Hier ein Link für ein bissel Lektüre: http://www.knowware.de/?cat=8
Kann ich aus eigener Erfahrung nur Empfehlen.
 

Drinknotee

Newbie
Joined
Sep 26, 2008
Messages
318
Location
Da Hinten in der Ecke
LOCATION
Da Hinten in der Ecke
Hier nicht diskriminierend werden, ne?
Ich habn guten Tipp für Paralax: Warte ab?
Wird die Pandora ein Standard-Layout mit Ausrufezeichen über der 1 Kriegen??
Werdem die deutschen Sonderzeichen auf das Layout geschrieben?
Kann der XMMS PLayer von Haus aus MP3 bzw. wird der bei der Pandora dabei sein?

Warte doch ab! Das sind doch nicht wirklich Fragen die zwischen kaufen und nicht kaufen entscheiden.
Und du wirst sehen: Wenn du deine Pandora hast werden sich viele Fragen lernen.
Du wirst (endlich) Linux sehen und dadurch vieles verstehen.
Die ganzen Sachen, die du von Linux nicht kennst, kann man nicht in 3 Sätzen erklären.
Entweder du lädst dir Mal eine Live DVD runter und probierst diese mal längere Zeit aus (und kannst dann bei Fragen Googeln und diese dann entweder in der $Distribution Community stellen oder wenn sie Pandora bezogen sind hier) oder du wartest bis du deine Pandora hast.
 

SebuSoft

Still Fresh
Joined
Feb 6, 2009
Messages
185
Ja da muss ich Drinknotee völlig recht geben!

Jeder hat mal irgendwie klein angefangen :) und war voller Fragen auch wenn viele sich dann einfach Bücher geholt haben um sie zu beantworten.

@PARALAX
Keine Angst die Pandora wird (soweit mir bekannt) mit einem Paketmanager kommen das ist dann ein Programm das du startest in dem 100-1000ende von Programmen drinstehen werden wo du einfach nur ein Häckchen setzen muss und Linux wird alle weiteren nötigen Pakete anzeigen und wenn du möchtest automatisch auch mit Häckchen versehen dann klickst du nur noch auf einen Button und es wird alles nötige runtergeladen und installiert wird. Und schon wirst du das Programm an seinem Platz in der GUI finden können ;) Alles ganz einfach :)

Und wie andere schon meinten einfach ausprobieren lade dir einfach mal folgendes runter:
http://www.virtualbox.org/wiki/Downloads - VirtualBox eine Software welche einen x86/x64 emuliert
und
http://opengeu.psaskiboats.com.au/opengeu-8.04.1-desktop-i386.iso - eine Linux Installations-CD

mit Virtualbox kannst du ein PC emulieren und mit der iso-Datei als CD Linux installieren opengeu ist zwar nicht Ängström aber hat zumindest das selbe Destop Eviroment (das Aussehen) wie auf den Videos von YouTube und hat auch nen schönen einfachen Paketmanager.

Der Vorteil hierbei ist du kannst das installieren testen und schauen wie alles läuft (was bei Live-CD's Probleme machen könnte weiß nicht in wie weit man dort temporär Programme in den Speicher installieren kann... :) )
 

MentalFS

Still Fresh
Joined
Oct 5, 2005
Messages
455
Age
41
Location
Düsseldorf, Germany
Website
Visit site
Im Falle der Pandora:
EvilDragon said:
Richtig, viele Codecs (wie MP3, etc.) können wir nicht mitliefern.
ABER sie sind im Angström Repository - also IPKG für ARM7a runterladen, Package Manager starten, Installieren klicken, IPKG auswählen - und dann sind sie in der Pandora ;)
Quelle

Wie die meisten Linux-Distributionen benutzt Ångström einen Paketmanager, in diesem Falle IPKG. Damit braucht man im Grunde nur sagen "Ich will das und das haben" und es wird alles automatisch heruntergeladen und installiert. Selber kompilieren muss man also eigentlich nur, wenn das Programm nicht als Paket dort vorhanden ist.
 

paralaX

Still Fresh
Joined
May 19, 2008
Messages
204
Fennias Maxim said:
Ich bitte darum Fragen von Paralax nicht mehr zu beantworten, da sie sich zu 95% mit Google, Wikipedia etc. nach KURZER Suche beantworten ließen.

Es hat Dich Keiner hier gezwungen den Thread zu lesen. Wo liegt das Problem, wenn man sich noch nie damit befassen konnte? Wenn Du mir nicht helfen willst, mußt Du es auch nicht und liest einfach nur, was Dich interessiert.
SebuSoft said:
Ja da muss ich Drinknotee völlig recht geben!

Jeder hat mal irgendwie klein angefangen :) und war voller Fragen auch wenn viele sich dann einfach Bücher geholt haben um sie zu beantworten.

@PARALAX
Keine Angst die Pandora wird (soweit mir bekannt) mit einem Paketmanager kommen das ist dann ein Programm das du startest in dem 100-1000ende von Programmen drinstehen werden wo du einfach nur ein Häckchen setzen muss und Linux wird alle weiteren nötigen Pakete anzeigen und wenn du möchtest automatisch auch mit Häckchen versehen dann klickst du nur noch auf einen Button und es wird alles nötige runtergeladen und installiert wird. Und schon wirst du das Programm an seinem Platz in der GUI finden können ;) Alles ganz einfach :)

Vielen Dank! Also soweit bin ich noch mitgekommen. Fand es ja schon bei der LiveCD von Ubuntu sehr praktisch. Ich frage mich ja nur, wie es bei den Plugins (z.B. des XMMS Player) aussieht. Werden diese fehlenden Packete auch erkannt und automatisch herunter geladen bzw. direkt kompiliert? Oder beinhaltet der XMMS Player z.B. schon sämtliche Plugins, die bei Wikipedia aufgeführt wurden, ohne das man erst andere Librarys oder Treiber (z.B. für MOD, etc.) installieren muß? Es geht mir halt auch um FLAC und die ganzen Sonderformate, von denen die Hälfe laut readme aber irgendwelche libraries oder sonstige Tools benötigen.

Zu diesem GIMP: Ich nehme mal an, das ist dabei. Ich hoffe jedoch, das ich mich nicht damit auseinander und jedes Programm oder Plugin selbst übersetzen muß.
 

Drinknotee

Newbie
Joined
Sep 26, 2008
Messages
318
Location
Da Hinten in der Ecke
LOCATION
Da Hinten in der Ecke
Definiere "übersetzen".
Gimp ist viel zu "dick".
Es wird warscheinlich nicht dabei sein. Aber du kannst es natürlich nachinstallieren..
Du wirst, wenn du ein Programm oder Plugin installieren willst im Paketmanager ein Haken setzen müssen.
Schaffst du das??
Bei XP musst du bei Google suchen dann irgendwo runterladen bei Linux ein Häkchen setzen.
Es gibt sogar schon Programme (unter Linux) die dir sagen "Hey du willst ne mp3 Datei abspielen, da brauchst du aber den Codec. Willst du den downloaden??"
(edit)
Normalerweise sind diese Codecs schon vorkompilliert.
Dies ist bei (afaik) allem was du im Packetmanager downloadest so.
 

paralaX

Still Fresh
Joined
May 19, 2008
Messages
204
Ist das wirklich so einfach? Woher weiß der Packetmanager denn, woher er die ganzen Plugins bekommt? Übersetzt bzw. kompiliert Er das nach dem Herunterladen automatisch?

Vergessen wir das am besten mal mit GIMP, Sorry...
Drinknotee said:
Du wirst, wenn du ein Programm oder Plugin installieren willst im Paketmanager ein Haken setzen müssen.
Schaffst du das??

Also ich glaube das bekomme ich gerade noch so hin. Ganz so doof bin ich zum Glück noch nicht.:D
 

a.tom

Still Fresh
Joined
Nov 17, 2008
Messages
288
Age
48
Location
Pfösing, Austria
Website
Visit site
PARALAX said:
Ist das wirklich so einfach? Woher weiß der Packetmanager denn, woher er die ganzen Plugins bekommt? Übersetzt bzw. kompiliert Er das nach dem Herunterladen automatisch
Also gut, ich versuchs nochmal ;)
Das Kompilieren der Programme aus dem Quellcode (damit sie ausführbare Dateien werden wie .exe Files unter Windows) machen die Distributionen (also zb Angström oder Ubuntu) für dich. Sie stellen dann online ein Depot ( sog. Repositories http://de.wikipedia.org/wiki/Repository ) mit diesen Dateien zur Verfügung, auf die der Paketmanager zugreifen und die Pakete herunterladen + installieren kann. Der Paketmanager weiß natürlich die URL dieses Repositories.
Nur wenn ein Programm nicht im Repository der Distribution vorhanden ist, muss man selber übersetzen - was aber heutzutage sehr selten vorkommt (meist hat das sowieso schon irgendwer gemacht und stellt es zur Verfügung). Ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte mal selber was kompiliert hab.

Es gibt nur wenige Distributionen, wo tatsächlich der Quellcode heruntergeladen und auf deinem Rechner erst kompiliert wird - zb Gentoo. Aber am besten vergisst du das mit dem kompilieren mal für's erste...
 

paralaX

Still Fresh
Joined
May 19, 2008
Messages
204
Ich danke euch. Ich glaube, ich bin einfach zu alt...hätte mich mal vor 20 Jahren damit beschäftigen müssen. :)

Damals haben wir in der Schule gerade mal mit uralten 286er PC's mit Grünmonitor gearbeitet und es wurden gerade mal die grundlegenden DOS-Befehle erläutert. Heute sieht das schon ganz anders aus...da lernt man Programmieren ja schon fast in der Grundschule.
 

SebuSoft

Still Fresh
Joined
Feb 6, 2009
Messages
185
PARALAX said:
Heute sieht das schon ganz anders aus...da lernt man Programmieren ja schon fast in der Grundschule.
:lol: Genau da hab ich es auch gelernt :D Ok mir selber beigebracht damals noch auf dem C64er meines Vaters ;)

Das man bei den Plugins hat Drinknotee ja schon beantwortet :)

Was GIMP angeht denke ich aber schon das es dabei sein wird also mind. im Paketmanager zu finden sein wird. Immerhin ist es ja auch auf den ganzen Videos zu sehen ;)

ok in diesem noch nicht in Ångström aber man sieht doch das es ganz flüssig läuft :)
auf dem mk2 Devboard
und hier auf dem Prototyp ;)

Und ich glaube es gab noch mindestens ein Video mehr mit GIMP :)
 

Deadlock

Newbie
Joined
Aug 22, 2008
Messages
300
ICQ
273575057
PARALAX said:
Ich danke euch. Ich glaube, ich bin einfach zu alt...hätte mich mal vor 20 Jahren damit beschäftigen müssen. :)

Naja Linux bekommt kaum bis gar nicht in der Schule vermittelt. Da muss man schon einen guten Lehrer haben, der das Thema detailiert behandelt. Bei mir war es eine Stunde und auch nur Live-CD reinschieben und angucken. Also in der Schule sieht das echt mau aus, wenn um die Vermittlung von Linuxkenntnissen geht.
Ich hab und bring mir immer noch alles selbst bei in meiner Freizeit. Ich hab vor knapp 3 Jahren den radikalen Schritt gewagt einfach Ubuntu über Windows drüber zu installieren und alles in learning by doing zu machen. Damals war das noch nicht alles so gut mit Live-CDs (Knoppix lief ganz gut wohl) und Virtualisierung. Heute ist das schon viel besser und einfacher sich mit einer Linuxdistri vertraut zu machen ohne sein Windows platt zu machen.
 

Seraptin

Member
Staff member
Joined
Feb 14, 2004
Messages
1,715
Location
Germany
Website
Visit site
Och bei uns war das nich viel anders... wir haben in der Schule auch in GW Basic programmiert. Und das auch nur sehr duerftig. Die meissten hier haben sich die Linuxkenntnisse einfach durch googeln und ausprobieren angeeignet.

Ich habe damals auch angefangen indem ich mir einfach eine Linux distribution installiert habe. Das war damals Slackware... schon nicht die einfachste geschichte aber man hat wahnsinng viel gelernt.

Zu den Libs:

Das sind ganz einfach Biblioteken. Das kann man sich ruhig bildlich vorstellen. In der Bibliotek sind viele "Buecher". In unsrem Fall hier stellen die Buecher einfach Codeabschnitte dar.
Wenn ein Programmierer jetzt z.B. einen mp3 Player schreibt muss er nurnoch einen Player mit den ganzen Knoepfen usw. schreiben, fuer das Decoden der mp3 Datei verweist er einfach auf das "Buch" in der Bibliotek.

Wenn der Quellcode dann uebersetzt und ausfuehrbar gemacht wird, wird anstelle des Verweises einfach der Inhalt des "Buches" eingefuegt. Die Readme in deinem Paket sagt einfach nur das diese Bibliotek auf deiner Festplatte installiert sein muss damit das ganze funktioniert. Denn ohne Bibliotek kein Buch, und ohne den Code den das Buch darstellt funktioniert der Mp3-player halt nicht.

"lib" ist uebrigens eine Abkuerzung fuer library was ganz einfach Bibliotek bedeutet.

mfg
 

kuru

Laptop und Trachtenjanker
Joined
Oct 8, 2008
Messages
3,116
Location
the mockracy
"durch googeln" würde Herrn Paralax auch hervorragend geholfen, nichts für ungut :)
 
Top