Festplatte defekt?


Morchel

Newbie
Joined
Nov 9, 2009
Messages
476
Tschuldigung, hattest du ja schon im ersten Post geschrieben gehabt, dass er nicht auf deinen dynamischen Datenträger installieren will. Glatt überlesen.

Unterschied zwischen "normalen" Partitionen und dynamsichen, ist, dass letztere nicht die Partitionstabelle nutzen, sondern entsprechende Angaben irgendwoanders ablegen und Windows damit möglich ist die Größe zu ändern oder Ähnlichem.
Warum das Setup nun verweigert sich darauf zu installieren weiß ich nicht. Evtl. zu hoheres Risiko, dass dabei alle Daten zerstört werden.
 

SebbiUltimate

Member
Joined
Jun 17, 2010
Messages
372
Morchel said:
Tschuldigung, hattest du ja schon im ersten Post geschrieben gehabt, dass er nicht auf deinen dynamischen Datenträger installieren will. Glatt überlesen.

Unterschied zwischen "normalen" Partitionen und dynamsichen, ist, dass letztere nicht die Partitionstabelle nutzen, sondern entsprechende Angaben irgendwoanders ablegen und Windows damit möglich ist die Größe zu ändern oder Ähnlichem.
Warum das Setup nun verweigert sich darauf zu installieren weiß ich nicht. Evtl. zu hoheres Risiko, dass dabei alle Daten zerstört werden.
Ja, ok. Aber was jetzt?
Vielleicht noch zu erwähnen dass ich gestern und vorgestern den ganzen Tag lang nur am Bootdisketten und Bootcds kopieren und ausprobieren war...- Also kommt bitte nicht damit ich hab von A (Antivir NTFS4DOS) bis U (Ultimate Boot CD) schon alles durch.

--- 22.07.10 (erst 18:11 - irgendwie wieder gelöscht) 18:18 ---
wtf- Was ist das für ein Sch***-Tag? Sorry, aber das musste gesagt werden.
Man glaubt es kaum, aber nun will mein PC, von dem aus ich geschrieben habe, nachdem mein Gaming-PC versagt hatte, auch nicht mehr und ich muss von meinem Laptop aus schreiben. X-( Beim Start kommt ein Bluescreen "Ihr BIOS ist nicht ACPI-konform." -vllt. ist es einfach zu beheben, ich hab jetzt keine Zeit dafür. Weiß jemand woran das liegt (Ich weiß, das passt nicht zum Thema, nur in aller Kürze bitte...) ? Warum hab ich immer soviel Pech? :-(( :-(( :-((
-- 18:46 --
Seltsam, jetzt geht er wieder (der 2te PC). Hat anscheinend eine Macke.
Er geht wieder, stürzt wieder ab, usw.
 

HolySmoke

Guardian Lion
Joined
Feb 2, 2009
Messages
199
Location
Kaub, RLP, Germany
Du könntest die Partition deiner Terabyte-Platte verkleinern, nach "rechts" schieben und davor eine primäre Partition für Windows erstellen (zum Beispiel mit parted, gparted oder dem Vista/7 Partitionierungs-Tool). Wenn sich der Installer wirklich nur an der logischen Partition stört, sollte das dein Problem lösen.

Allerdings ist resize/move eine gefährliche Operation, daher solltest du Daten, die dir lieb sind, vorher sichern. Ist mir zwar bis jetzt immer geglückt, aber man weiss ja nie…

Ach ja, und: Wenn du harte Pfade in der Partition hast kann es sein, dass du diese nach der Umstellung anpassen musst (ja nach dem, ob die Container-Partition auf Platz 1 lag oder nicht).
 

SebbiUltimate

Member
Joined
Jun 17, 2010
Messages
372
HolySmoke said:
(zum Beispiel mit parted, gparted oder dem Vista/7 Partitionierungs-Tool
Leider geht ja (g)parted nicht (siehe irgend ein vorh. Post von mir). Und woher krieg ich etwas anderes (z.B. Vista/7 Partitionierungs-Tool)?

-- Fr Jul 23, 2010 14:58 --
HolySmoke said:
(zum Beispiel mit parted, gparted oder dem Vista/7 Partitionierungs-Tool
Leider geht ja (g)parted nicht (siehe irgend ein vorh. Post von mir). Und woher krieg ich etwas anderes (z.B. Vista/7 Partitionierungs-Tool)?
 

Christoph.Krn

Advanced Member
Joined
Mar 17, 2009
Messages
2,119
Location
Germany
SebbiUltimate said:
Morchel said:
Tschuldigung, hattest du ja schon im ersten Post geschrieben gehabt, dass er nicht auf deinen dynamischen Datenträger installieren will. Glatt überlesen.

Unterschied zwischen "normalen" Partitionen und dynamsichen, ist, dass letztere nicht die Partitionstabelle nutzen, sondern entsprechende Angaben irgendwoanders ablegen und Windows damit möglich ist die Größe zu ändern oder Ähnlichem.
Warum das Setup nun verweigert sich darauf zu installieren weiß ich nicht. Evtl. zu hoheres Risiko, dass dabei alle Daten zerstört werden.
Ja, ok. Aber was jetzt?
Vielleicht noch zu erwähnen dass ich gestern und vorgestern den ganzen Tag lang nur am Bootdisketten und Bootcds kopieren und ausprobieren war...- Also kommt bitte nicht damit ich hab von A (Antivir NTFS4DOS) bis U (Ultimate Boot CD) schon alles durch.
Was willst du damit sagen? Dass die Boot-CDs allesamt nicht auf die 1TB-Festplatte zugreifen können?
SebbiUltimate said:
--- 22.07.10 (erst 18:11 - irgendwie wieder gelöscht) 18:18 ---
wtf- Was ist das für ein Sch***-Tag? Sorry, aber das musste gesagt werden.
Man glaubt es kaum, aber nun will mein PC, von dem aus ich geschrieben habe, nachdem mein Gaming-PC versagt hatte, auch nicht mehr und ich muss von meinem Laptop aus schreiben. X-( Beim Start kommt ein Bluescreen "Ihr BIOS ist nicht ACPI-konform." -vllt. ist es einfach zu beheben, ich hab jetzt keine Zeit dafür. Weiß jemand woran das liegt (Ich weiß, das passt nicht zum Thema, nur in aller Kürze bitte...) ? Warum hab ich immer soviel Pech? :-(( :-(( :-((
-- 18:46 --
Seltsam, jetzt geht er wieder (der 2te PC). Hat anscheinend nur ne Macke.
Ist das Windows 2000?
 

SebbiUltimate

Member
Joined
Jun 17, 2010
Messages
372
Christoph.K said:
Was willst du damit sagen? Dass die Boot-CDs allesamt nicht auf die 1TB-Festplatte zugreifen können?
Verschiedene Gründe, zB das FreeDos von Ntfs4dos konnte zwar dir machen, aber sofort nach der Anzeige des Ordnerinhalts gab es einen Dividend by Zero - Kernel Panic. Ich hab mir jetzt mal eine Festplatte bei eBay übergangsweise gekauft, ich hoffe später mit einer SSD nicht so fehleranfällig dran zu sein. (Echt nervig auf dieser kleinen Tadtatur zu schreiben, hoffentlich kann ich bald wieder vor einem Pc sitzen...
Christoph.K said:
Ist das Windows 2000?
Ja, und der RAM ist defekt. Es gibt noch viel mehr bluesceens z.B. Irq, pagefault in non paged Area...
 

Christoph.Krn

Advanced Member
Joined
Mar 17, 2009
Messages
2,119
Location
Germany
SebbiUltimate said:
Christoph.K said:
Ist das Windows 2000?
Ja, und der RAM ist defekt. Es gibt noch viel mehr bluesceens z.B. Irq, pagefault in non paged Area...
Es wäre hilfreich nanntest du die vollständigen Fehlermeldungen und Informationen. Einfach das nächste mal den Bildschirm Fotografieren. ;) "irq" sagt z.B. gar nichts aus, da kann ich nur raten und hoffen, dass es sich um "IRQL not less or equal" handelt. Aber da der RAM defekt ist steht ohnehin fest, dass eine weitere Fehleranalyse ohne vorherige Eliminierung dieses Problems nicht sonderlich sinnvoll erscheint.

Wenn du willst dass die Leute dir helfen, dann beschriebe deine Probleme doch bitte möglichst präzise, detailliert und mit Bedacht, ansonsten gestaltet sich das ganze leider sehr schwierig.
SebbiUltimate said:
Ich hab mir jetzt mal eine Festplatte bei eBay übergangsweise gekauft, ich hoffe später mit einer SSD nicht so fehleranfällig dran zu sein. (Echt nervig auf dieser kleinen Tadtatur zu schreiben, hoffentlich kann ich bald wieder vor einem Pc sitzen...
Kauf bloß keine billige ältere SSD. Die sind ihr Geld fast alle nicht wert. Vor allem gilt es zu beachten, dass bei SSDs die Maximaltransferraten von untergeordneter Bedeutung sind. Siehe hierzu: http://forum.golem.de/read.php?32604,1770072,1770623 sowie http://forum.golem.de/read.php?32076,1735927,1735927
 

SebbiUltimate

Member
Joined
Jun 17, 2010
Messages
372
Christoph.K said:
"irq" sagt z.B. gar nichts aus, da kann ich nur raten und hoffen, dass es sich um "IRQL not less or equal" handelt. Aber da der RAM defekt ist steht ohnehin fest, dass eine weitere Fehleranalyse ohne vorherige Eliminierung dieses Problems nicht sonderlich sinnvoll erscheint.
Du musst dir keine Gedanken deswegen machen. Ich wollte mit "der Ram ist defekt" darauf hinweisen, dass ich das Problem gefunden habe.
Christoph.K said:
Wenn du willst dass die Leute dir helfen, dann beschriebe deine Probleme doch bitte möglichst präzise, detailliert und mit Bedacht, ansonsten gestaltet sich das ganze leider sehr schwierig.
Sorry, dass ich das l vergessen habe und dass ich momentan so wenig schreibe, aber da ich (wie schon erwähnt) nicht vor einem (funktionierenden) PC sitzen kann, bin ich auf mobile Geräte wie z.B. ipod touch angewiesen, die das Schreiben zur Qual machen und oft den falschen Buchstaben schreiben.
Christoph.K said:
Kauf bloß keine billige ältere SSD. Die sind ihr Geld fast alle nicht wert. Vor allem gilt es zu beachten, dass bei SSDs die Maximaltransferraten von untergeordneter Bedeutung sind.
Danke für den Tipp, der PC-Händler meines Vertrauens hat mir geraten, eine zuverlässige zu kaufen, was aber 350€ kostet. Das dauert dann sowieso noch eine Weile ;) .

-- 26.07.10 20:13 --
Damit ich nicht wieder alle (geschätzte 100) Programme wieder installieren muss:
Weiß jemand, wie man Programme in Windows, die ihre Daten auf der alten Registry abgelegt hatten, nur mit den Ordnern (also dem Backup) trotzdem laufen lassen kann?
 

Christoph.Krn

Advanced Member
Joined
Mar 17, 2009
Messages
2,119
Location
Germany
SebbiUltimate said:
Christoph.K said:
Wenn du willst dass die Leute dir helfen, dann beschriebe deine Probleme doch bitte möglichst präzise, detailliert und mit Bedacht, ansonsten gestaltet sich das ganze leider sehr schwierig.
Sorry, dass ich das l vergessen habe und dass ich momentan so wenig schreibe, aber da ich (wie schon erwähnt) nicht vor einem (funktionierenden) PC sitzen kann, bin ich auf mobile Geräte wie z.B. ipod touch angewiesen, die das Schreiben zur Qual machen und oft den falschen Buchstaben schreiben.
Tut mir Leid, ich wusste ja nicht dass es SO schlimm ist. Dann nehme ich alles zurück. :)
SebbiUltimate said:
Christoph.K said:
Kauf bloß keine billige ältere SSD. Die sind ihr Geld fast alle nicht wert. Vor allem gilt es zu beachten, dass bei SSDs die Maximaltransferraten von untergeordneter Bedeutung sind.
Danke für den Tipp, der PC-Händler meines Vertrauens hat mir geraten, eine zuverlässige zu kaufen, was aber 350€ kostet. Das dauert dann sowieso noch eine Weile ;) .
Nene, SO teuer muss es dann auch nicht sein. Am besten sind in dieser Hinsicht noch immer die SSDs von Intel. Von der Geschwindigkeit her sind die aktuellen Modelle anderer Hersteller den aktuellen Intel-SSDs (2. Generation / Postville) zwar überlegen, allerdings sind die Intel-SSDs trotz ihres Alters beinahe genau so schnell und brechen vor allem nicht in der Leistung ein wenn man sie beansprucht (Marvell-Controller) oder komprimierte Daten auf sie schreibt (Sandforce-Controller).

Ende des Jahres kommt die 3. Generation an Intel-SSDs raus, ansonsten kannst du die Intel X25-m 2.Generation/Postville 80 GB derzeit ab etwas über 200€ bekommen. Falls dir das an Speicherplatz reicht und du nicht mehr bis zum Jahresende warten möchtest, dann bist du damit gut beraten. Wenn du wirklich ausschließlich das Betriebssystem und die wichtigsten Programme darauf installieren möchtest tut es auch eine X25-v mit 40GB (ebenfalls Postville), die hat zwar nur 170MB/s beim Lesen und 35MB/s beim Schreiben, jedoch trotzdem die hohen IO-Werte auf die es bei SSDs ankommt, womit sie als Startlaufwerk mehr als geeignet ist. Die X25-v mit 40GB gibt es momentan nämlich ab etwas über 100€.

Welche Änderungen Microsoft an Windows 7 bezüglich besserer Leistung auf SSD-Laufwerken vorgenommen hat, sowie auf welche Art und Weise du diese Änderungen auf Windows-Versionen VOR Windows 7 anwenden kannst damit die Leistung und Lebensdauer deiner SSD möglichst hoch bleiben, kannst du hier nachlesen (gilt für ALLE SSDs). Weiterhin kannst du die auf der SSD liegenden Daten an die Geometrie der SSD anpassen, um die Beeinträchtigung derer Leitung und Lebensdauer zu verringern (einige SSD-Controller handhaben dies möglicherweise automatisch, dazu kann ich leider keine genauen Aussagen tätigen). Dazu findest du hier Informationen für Linux und hier Informationen für Windows XP. Windows-Versionen ab Vista "passen" automatisch.
Weitere Tipps zur Erhöhung der Leistung einer SSD gibt es hier (und das sind keine "Möchtegern-Tipps" à la "Schalten Sie Windows-Updates ab").


SebbiUltimate said:
Damit ich nicht wieder alle (geschätzte 100) Programme wieder installieren muss:
Weiß jemand, wie man Programme in Windows, die ihre Daten auf der alten Registry abgelegt hatten, nur mit den Ordnern (also dem Backup) trotzdem laufen lassen kann?
Gar nicht. Entweder sie laufen - oder eben nicht. Und wenn sie laufen, dann kann es passieren, dass sie später Regitry-Einträge zu lesen versuchen die gar nicht existieren. Hierdurch bedingt kann es dann zu Fehlern kommen, das solltest du im Hinterkopf behalten sofern du dich entscheidest, die funktionierenden Programme nicht neu zu installieren.

Des Weiteren ist es keine gute Idee, Programme auf einer anderen als der Windows-Partition zu installieren, und Windows selbst solle stets auf "C:" liegen (ab Vista ist es egal, auf welcher Partition es WIRKLICH liegt, diese Windows-Versionen tun nach dem Hochfahren einfach stets so, als lägen sie auf "C:"). Vielleicht interessiert dich passend dazu auch das Thema "[Windows] wie organisiert ihr Installationsordner?" hier im Forum.
 

SebbiUltimate

Member
Joined
Jun 17, 2010
Messages
372
Christoph.K said:
Gar nicht. Entweder sie laufen - oder eben nicht. Und wenn sie laufen, dann kann es passieren, dass sie später Regitry-Einträge zu lesen versuchen die gar nicht existieren. Hierdurch bedingt kann es dann zu Fehlern kommen, das solltest du im Hinterkopf behalten sofern du dich entscheidest, die funktionierenden Programme nicht neu zu installieren.

Des Weiteren ist es keine gute Idee, Programme auf einer anderen als der Windows-Partition zu installieren, und Windows selbst solle stets auf "C:" liegen (ab Vista ist es egal, auf welcher Partition es WIRKLICH liegt, diese Windows-Versionen tun nach dem Hochfahren einfach stets so, als lägen sie auf "C:"). Vielleicht interessiert dich passend dazu auch das Thema "[Windows] wie organisiert ihr Installationsordner?" hier im Forum.
Heißt das, dass das C:\Programme Backup sinnlos war? Muss ich dann (wenn die Festplatte endlich ankommt) alle Programme neu installieren?
 

Christoph.Krn

Advanced Member
Joined
Mar 17, 2009
Messages
2,119
Location
Germany
SebbiUltimate said:
Christoph.K said:
Gar nicht. Entweder sie laufen - oder eben nicht. Und wenn sie laufen, dann kann es passieren, dass sie später Regitry-Einträge zu lesen versuchen die gar nicht existieren. Hierdurch bedingt kann es dann zu Fehlern kommen, das solltest du im Hinterkopf behalten sofern du dich entscheidest, die funktionierenden Programme nicht neu zu installieren.

Des Weiteren ist es keine gute Idee, Programme auf einer anderen als der Windows-Partition zu installieren, und Windows selbst solle stets auf "C:" liegen (ab Vista ist es egal, auf welcher Partition es WIRKLICH liegt, diese Windows-Versionen tun nach dem Hochfahren einfach stets so, als lägen sie auf "C:"). Vielleicht interessiert dich passend dazu auch das Thema "[Windows] wie organisiert ihr Installationsordner?" hier im Forum.
Heißt das, dass das C:\Programme Backup sinnlos war? Muss ich dann (wenn die Festplatte endlich ankommt) alle Programme neu installieren?
Wenn du willst, dass eine reibungslose Funktion der Programme gegeben ist, dann ja. Ansonsten könnten einige der (noch funktionierenden) Programm später ein Fehlverhalten aufweisen, dessen Ursache nicht direkt ersichtlich sein muss. Ich würde dir dazu raten, dieses Risiko nicht einzugehen.
 

SebbiUltimate

Member
Joined
Jun 17, 2010
Messages
372
Hallo, ich dachte, es wäre mein letzter Post in diesem Thread gewesen... <_<
Mein PC mackt schon wieder- trotz neuer Festplatte und neuem Betriebsystem.
Er funktioniert war noch, aber nur noch halbwegs- oft hilft nur noch ein Neustart.
Symptome sind:
Sporadisches Hängenbleiben, dh man kann die Maus noch bewegen- aber man kann auf nix klicken;
manchmal hängt er und wird extrem langsam (1 Aktion pro 3 Minuten- da startet mjan lieber neu...);
machmal kommt beim Booten "Fehler beim Lesen des Datenträgers Neustart mit Strg Alt Entf"

Also- Das Netzteil ist es ausgetauscht, CPU ausgetauscht, Kühler ausgetauscht, Graka ausgetauscht, RAM ist ok laut memtest, und zuletzt die Festplatte ausgetauscht.
Dann kann es ja nur noch am Mainboard liegen - Denkt ihr, der Festplattencontroller auf dem MB ist defekt?
 

SebbiUltimate

Member
Joined
Jun 17, 2010
Messages
372
Screeny said:
SebbiUltimate said:
Denkt ihr, der Festplattencontroller auf dem MB ist defekt?
Ist das Einzige, was übrig zu sein scheint?
Kannst du recht einfach prüfen, in dem du dir mal einen Festplattencontroller als Steckkarte holst ;)
Ja, klar, aber ich meinte, ob das plausibel ist: Können diese Symptome auftreten, wenn der Festplattencontroller defekt ist (gibts hier einen Hardware-Experten) ?
 

Christoph.Krn

Advanced Member
Joined
Mar 17, 2009
Messages
2,119
Location
Germany
SebbiUltimate said:
Screeny said:
SebbiUltimate said:
Denkt ihr, der Festplattencontroller auf dem MB ist defekt?
Ist das Einzige, was übrig zu sein scheint?
Kannst du recht einfach prüfen, in dem du dir mal einen Festplattencontroller als Steckkarte holst ;)
Ja, klar, aber ich meinte, ob das plausibel ist: Können diese Symptome auftreten, wenn der Festplattencontroller defekt ist (gibts hier einen Hardware-Experten) ?
Ich bin zwar kein Hardware-Experte, aber Screeny hat recht: da die restliche Hardware bereits getauscht wurde ist es sehr wahrscheinlich (wenn auch nicht garantiert), dass des Problems Lösung beim Mainboard zu finden ist.

Die von dir beschriebenen Symptome zumindest kommen mir bekannt vor: sie treten häufig bei schlechten SSDs auf (bis auf die Meldung "Fehler beim Lesen des Datenträgers Neustart mit Strg Alt Entf" beim Hochfahren). Es ist also plausibel, dass diese aufgrund einer fehlerhaften Datenübertragung von/zu der Festplatte auftreten.

Der typische Brotkrümel, der in der Maustaste festhängt und so dazu führt, dass man die Maus zwar noch bewegen, aber nichts mehr anklicken kann, dürfte in diesem Fall auch nicht das Problem sein. Aber behalte das im Hinterkopf. ;)
 

SebbiUltimate

Member
Joined
Jun 17, 2010
Messages
372
Okay, heute hatte ich Zeit und hab mal die Festplatte an einen anderen PC gehängt, und wie vermutet: alles funktioniert.
Also wird wahrscheinlich das MB defekt sein (gerade mal ein halbes Jahr alt-Betrug!! X-( )
Außerdem passsiert jetzt
-zu 60% Bluescreen "Unmountable Boot volume"
-zu 5% lädt er ewig lang den Startbildschirm
-zu 30% kommt man auf den Desktop, aber die Taskleiste erscheint nicht, man kann auf nichts klicken und später friert auch noch der Cursor ein. Außerdem- wenn mal irgendwas geht, dann extrem langsam.
-zu 5% geht alles, aber nach ca 2h friert er wieder ein, man muss neustarten und eines der oberen Drei passiert wieder. :grrr:

Es muss also irgendwie am MB liegen. Ich guck mal , ob ich mir ein neues kaufe, oder es einschicke...
 

Christoph.Krn

Advanced Member
Joined
Mar 17, 2009
Messages
2,119
Location
Germany
SebbiUltimate said:
[...] Also wird wahrscheinlich das MB defekt sein (gerade mal ein halbes Jahr alt-Betrug!! X-( )
(...)
Ich guck mal , ob ich mir ein neues kaufe, oder es einschicke...
Du kannst auch vom Verkäufer(!) verlangen, ein neues im Tausch gegen das Defekte zu erhalten. Dazu habe ich hier schon mal was geschrieben: http://forum.gp2x.de/viewtopic.php?p=137150#p137150 Wahrscheinlich interessiert dich dazu auch noch das Thema Beweislastumkehr nach 6 Monaten: http://forum.gp2x.de/viewtopic.php?p=137150#p136756
 

SebbiUltimate

Member
Joined
Jun 17, 2010
Messages
372
:juhu: Endlich habe ich die Lösung gefunden- und jetzt passt plötzlich alles aufeinander. Doch sowas ist mir noch nie passiert bei den ganzen PCs die ich repariert hab:
Der Festplattenkühler war kein Kühler sondern ein "Erhitzer" ! So hat er die arme Systemfestplatte schon im Leerlauf auf stolze 46°C gebracht (Vgl: andere Festplatte: 26°C).
Also nix wie raus aus dem "Kühler" und auskühlen lassen- und siehe da: alles geht wieder. Trotzdem werde ich mir eine SSD zulegen, weil die einfach verschleißfreier und schneller ist.

Und wenn man im Nachhinein darüber nachdenkt: X-( Da hat dieses Ding meine alte Festplatte samt wichtiger Daten verbrutzelt...
 

double7

It's Evil Dragons magic
Joined
Nov 28, 2005
Messages
1,405
Welches Produkt war das? War das schon immer so, oder war das Teil auch schon mal wirkungsvoll?
 

Christoph.Krn

Advanced Member
Joined
Mar 17, 2009
Messages
2,119
Location
Germany
SebbiUltimate said:
Trotzdem werde ich mir eine SSD zulegen, weil die einfach verschleißfreier und schneller ist.
Warte noch ein wenig, wir stehen kurz vor der Veröffentlichung einer neuen Generation an SSDs diverser Hersteller. So habe ich es jedenfalls vor kurzem auf Anandtech gelesen, und wenn das dort geschrieben steht, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch dass es auch stimmt. Das passt ohnehin ins bisherige zeitliche Veröffentlichungsschema.
 
Top