Neuer Akku schon defekt?


fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,159
Location
germany
Website
Visit site
Hi.
Seit kurzem macht einer meiner Ansmann 2700mAh Akkus schlapp. Dabei hab ich die Dinger erst vor einigen Monaten gekauft. (Immerhin 4 Euro pro Stück)
Aber nun scheint ein Akku defekt zu sein. Er "kanns nicht mehr halten" würd ich mal sagen. man kann ihn normal laden und benutzen aber schon über nacht senkt sich seine Kapazität dermaßen, dass am nächsten Morgen der GP2X nicht mehr startet. Krass. Hab das Ding extra voll aufgeladen, wieder und wieder aber Bringt nix. Man kann den Akku sogar einfach nur hinstellen, nicht mal im Gerät muss er sein. Über nAcht ist er am Ende. Nicht leer aber eben die Kapazität sinkt so weit, dass er nichtm ehr genug Power hat zum Starten des GP2X. Ich frag mich, wie er seinen Saft verliert, warm wird er jedenfalls nicht.
Mit 3 Akkus ist ein Wechselbetrieb im GP2X leider auch nicht Ideal. Ich hab vorübergehend noch nen alten 2400er Akku dazugenommen aber das ist ja sicher auch nicht sooo ideal. Immerhin funzt es.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Akkus gemacht? Mir war das Neu, zumal ich ein gutes Ansmann Ladegerät habe, meine Akkus nochmal schön brav entlade vorm Aufladen und eigentlich immer ohne Probleme meinen GP2X im Akkubetrieb nutzen konnte. Ein Akkupaar hat geladen, das andere war im Gerät. Da ich den GP2X jeden Tag nutze ist das quasi ein Dauerzustand bei mir.

Ich glaub zwar nicht, dass man den Akku noch reparieren kann aber zur Not reichen seine Fähigkeiten für nen Betrieb in einer Fernbedienung noch aus.
 

rei_negishi

Newbie
Joined
Aug 29, 2006
Messages
877
Age
33
Klingt wirklich so, als wäre der Akku defekt. Kannst du erkennen, ob irgendwelche äußeren Schäden vorhanden sind? Ich hatte mal einen Akku, der eingedellt war, dieser war auch nicht mehr zu gebrauchen.
Ansonsten könntest du nur versuchen evtl. über Garantie einen neuen zu bekommen, weil um die 6 Monate bekommt man da schon, ist aber auch herstellerabhängig.
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,159
Location
germany
Website
Visit site
rei_negishi said:
Klingt wirklich so, als wäre der Akku defekt. Kannst du erkennen, ob irgendwelche äußeren Schäden vorhanden sind? Ich hatte mal einen Akku, der eingedellt war, dieser war auch nicht mehr zu gebrauchen.
Ansonsten könntest du nur versuchen evtl. über Garantie einen neuen zu bekommen, weil um die 6 Monate bekommt man da schon, ist aber auch herstellerabhängig.
Äußerlich ist er nicht von seinen "Brüdern" zu unterscheiden. Drum hab ich den auch extra nochmal mit nem Edding gekennzeichnet um ihn nicht zu verwechseln. Garantie? Hm, wird sicher ne Prozedur werden für nen 4 Euro Akku, muss wohl mal die Rechnung suchen, hab das glaub damals bei Amazon gekauft...hoff ich mal. *Alzheimer*

Ich hoffe nur, dass meine anderen Akkus nun durchhalten. Dafür hab ich die ja schließlich gekauft. Ein bissel rechnen sollte sich der Akkueinsatz schon. ^^

Gott, bin ich froh, wenn der neue Handheld von ED&Co. mit eingebautem Akku rauskommt. Den kann man dann (hoffentlich) auch bei laufendem Betrieb laden und muss nicht dauernd Akkus wechseln. Ok, so ein Akku kann auch kaputt gehn aber ich hoffe mal, dass des nicht so schnell wie bei mir passiert. :D
 

rei_negishi

Newbie
Joined
Aug 29, 2006
Messages
877
Age
33
Ja solche Defekte treten selbst bei den besten Herstellern mal auf. Aber generell ist ja Ansmann eine gute Marke. Ich hatte mit meinen 2600er noch nie Probleme. Selbst eine Tiefentladung (meine Freundin hatte vergessen den GP2X dann ganz auszuschalten >.<) haben zwei von ihnen schon überlebt.
 

Seraptin

Member
Staff member
Joined
Feb 14, 2004
Messages
1,715
Location
Germany
Website
Visit site
Naja gute marke ist halt relativ... Ansmann ist wie 90% der andren haendler auch nur ein reseller die die Akkus kauft und sein Label draufklebt.

Deshalb kauf ich Sanyo Akkus, die stellen selbst her und haben eine gleichbleibend gute Qualitaet.
Auch gibt es einige Regeln die man beachten sollte um die Akkus zu pflegen, die fuehr ich jetzt aber nich auf, bin muede :D Ich wuerde mich einfach mal an Ansmann wenden und denen sagen das der Akku so schnell kaputtgegangen ist, vielleicht sind die ja kulant.
 

Roland13

Still Fresh
Joined
Nov 9, 2007
Messages
71
Bist Du ganz sicher, dass es dieser Akku ist der kaputt ist ? Wenn ja, hast Du ihn mal längere Zeit unbenutzt liegen lassen ?
Es gibt viele Gründe warum ein Akku kaputt geht. Wenn man z.B. eine volle Auto- oder Motoradbatterie 2-3 Monate in der kälte stehen läßt ist sie in der Regel kaputt. (muß nicht sein aber sie darf es).

Gruß Roland
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,159
Location
germany
Website
Visit site
Roland13 said:
Bist Du ganz sicher, dass es dieser Akku ist der kaputt ist ? Wenn ja, hast Du ihn mal längere Zeit unbenutzt liegen lassen ?
Es gibt viele Gründe warum ein Akku kaputt geht. Wenn man z.B. eine volle Auto- oder Motoradbatterie 2-3 Monate in der kälte stehen läßt ist sie in der Regel kaputt. (muß nicht sein aber sie darf es).

Gruß Roland

Man kann das schnell feststellen, dass es gerade DIESER Akku war: Einfach mal den Akku mit nem Anderen rein und GP2X angemacht...Geht nicht. Dann nur den defekten Akku getauscht...geht. Das hab ich mit allen Kombinationen durch, der GP2X hat wirklich nur gestreikt, wenn dieser eine Akku drinnen war. (Der natürlich gleich lang geladen war wie die Anderen.)
Liegen tun die bei mir höchstens einen Tag. Halt, wenn das Paar im GP2X leer ist, kommt das andere Paar rein und das leere Paar wird geladen (vorher restentleert). So geht das bei mir quasi, seit ich den GP2X gekauft hab. Tag für Tag. :)
Übrigens, der alte 2400er, den ich als Ersatz für den neuen Akku heranzog, geht fehlerfrei, obwohl der wirklich Monate da lag.

Ich lass den defekten Akku einfach mal in Ruhe, vielleicht repariert er sich von selber? ^_^ Ich überleg noch, ob ich den auch mal komplett entlade oder nur noch "sanft" auflade, ohne ihn dauernd komplett zu entladen.(Wie ichs immer mit den neuen 2700er'n getan hatte, nachdem diese zu schwach für den Betrieb im GP2X wurden. Aber vielleicht ist der Akku ja gerad dadurch eingegangen, wer weiß )

SANYO Akkus hätt ich auch gekauft, wenns welche gegeben hätte. Aber die sind wohl nicht so leicht zu bekommen.

Hier, übrigens mein Ladegerät. Ich werd mal aufpassen, in welche Slots ich welchen Akku stekce, vielleicht hat einer der Ladeschächte einen an der Waffel:

Ansmann DigiCam-Powerset
 

rei_negishi

Newbie
Joined
Aug 29, 2006
Messages
877
Age
33
@Seraptin:
Da gebe ich dir Recht, gerade im Bereich der Hochleistungsakkus (NiCd und NiMH) war und ist Sanyo einer der bekanntesten und besten Hersteller.
Da Ansmann aber auch gute Ware liefert (meistens zumindest ;-)) denke ich, dass sie auch qualitativ hochwertige Akkus einkaufen.

@Roland13:
Vorsicht, vergleiche hier nicht Birnen mit Äpfeln.
Blei-Akkus und NiMH-Akkus unterscheiden sich sehr stark. Was der einen Akkuart nichts aus macht, bedeutet für die andere den Tod.

@Fusion_Power:
Der Akku wird sich sicher nicht von selbst reparieren, das wäre mir was Neues. :wink:
Gegen ein komplettes Entladen der Akkus (aber kein Tiefentladen!) ist nichts einzuwenden. Bei NiCd-Akkus musste man es sogar machen, wegen des Memoryeffektes, bei den NiMH-Akkus schadet es eigentlich auch nicht. Langsames Aufladen (ca. 1/10 der Akkukapazität als Ladestrom ist normal) ist für einen Akku generell besser. Schnellladungen sind immer ein heikles Thema, da dies nur mit hochstromfähigen Akkus getan werden sollte, die können dann auch gut das 3fache der Akkukapazität als Ladestrom ab. Alles zwischen 1/10 und 1fach bezeichne ich immer als beschleunigtes Laden, das halten die meisten Akkus ohne Probleme durch, selbst über längere Zeit.
 

Roland13

Still Fresh
Joined
Nov 9, 2007
Messages
71
So gesehen hast Du natürlich recht, wenn da bloß nicht der Innenwiederstand eines Akkus wäre. Dieser macht sich gelegentlich auf die merkwürdigste Weise bemerkbar.

Gruß Roland
 

fusion_power

Advanced Member
Joined
Dec 25, 2005
Messages
13,159
Location
germany
Website
Visit site
Nun wirds echt noch verrückter...
Die Anderen 2700er Ansmänner machen nun auch auf einmal alle Schlapp über Nacht. Obwohl vorher voll aufgeladen, bringen die nicht mehr die Kraft auf den GP2X zu starten nach einem Tag Liegezeit.
Ich hab aus Jux diese Akkus dann mal KNAPP 5 Minuten normalgeladen...danach reichte die Kapazität wieder...:twisted:
Und im GP2X wurden die Akkus danach auch als KOMPLETT VOLL angezeigt, so als währe nie was gewesen.

Anscheinend fehlt den Akkus irgend wie ihre "Initial-Power" mit der sie genug Saft haben, den GP2X zu starten. "Drückt" man die schnell noch in den Akku rein, dann ist plötzlich seine volle Kapazität verfügbar...

Man lernt immer wieder dazu... :lol:
 
Top