Offene Plattformen (PC) und kommerzielle Produktionen


widarr

Still Fresh
Joined
Feb 10, 2010
Messages
30
Und wieder muss ich die alte Frage stellen: Was zum Teufel sind "Raubkopien"?
Ist das sowas wie, wenn man mit der Schrotflinte nen Copy-Shop stürmt und den Besitzer zwingt einem was zu kopieren oder was?
Bleibt doch mal bei weniger hetzerischen Begriffen wie Schwarzkopie.

Kopierschutz/DRM heisst für mich schon lange -> kein Kauf.
 

cyrax

Still Fresh
Joined
Jul 22, 2009
Messages
588
Location
Germany
Dazu fällt mir dieses Video ein:
[youtube]<object width="480" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/iSWrL8S9DWI&hl=de_DE&fs=1&color1=0x006699&color2=0x54abd6"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/iSWrL8S9DWI&hl=de_DE&fs=1&color1=0x006699&color2=0x54abd6" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="480" height="385"></embed></object>[/youtube]
 
A

Anonymous

Guest
bei den geschlossenen systemen,PS3,Wii,Xbox versucht man ja nun kunden mit DLC-Codes und Bonusinhalten zu locken.
Dafür muss der Spieler aber das Spiel meistens NEU kaufen, da bei gebruchten Spielen oft der Code schon verwendet wurde.

Man versucht den Markt für gebrauchte Spiele zu zerstören.
 

Klaus

Member
Joined
Nov 8, 2008
Messages
643
Gurumeditation said:
Ein Schutz wie bei der Xbox360 und PS3 muss endlich für den PC-Markt angeschaft werden. Wie dies zu realisieren ist weiß ich natürlich nicht, bin ja auch nur ein Leihe der sich nur dies und jenes vorstellen könnte.

Bloß nicht! Der PC muss eine offene Plattform bleiben! Mir geht der Hardware-DRM-Scheiß bei aktuellen PCs schon zu weit.
 
A

Anonymous

Guest
vieleicht kommt bald eine Verschlüsselungstechnik die auf Spezielle Hardware basiert.
Sowas könnte vieleicht ein muss bei neuanschaffungen sein. oder die Hardwarehersteller müssen es in ihre produkte intigrieren.

egal früher oder später werden wir alle spiele auf dem PC wie auf der PS3 spielen, mit einer unknackbaren Hardware.

jetzt kommt nicht mit geohots hack.

Isos zu zocken ist noch lange nicht möglich
 

CorvusX

Newbie
Joined
Jan 13, 2009
Messages
49
ich werd jetzt auch einfach mal meine paar gedanken dazu kundtun.

das schlimmste wirklich absolut SCHLIMMSTE wäre wenn alle so weitermachen wie jetz. noch mehr kopierschutze die den pc total verwirren und es viel schwerer machen ein gekauftes als ein geckraktes spiel zu spielen.
jedes stück hardware absolut geschlossen zu halten und so weiter

mir ist momentan kein einziger kopierschutz bekannt der noch nicht gehackt wurde egal ob er nur auf software basierte oder eine internetverbindung verlangt oder ob er auf hardware in form eines usb dongles basiert (wie bei diversen programmen der preislichen oberklasse zB cubase) es war immer nur eine frage der zeit.
auch konsolen bieten keinen schutz dagegen die xbox360 kann auch so gemodet werden das man gebrannte spiele auf ihr spielen kann sie wird dann zwar gebannt aber wenn man ein etwas dreister rechner ist könnte man einfach sagen "nach 4 gebrannten spielen die mich normalerweise je 70€ gekosted hätten kann ich mir eine zweite xbox kaufen und mit der online spielen".

auch das schleißen der warez seiten ist so gut wie unmöglich wenn es ginge hätte es schon längst jemand gemacht.
man sehe sich nurmal piratebay an jeden tag flattern bei denen neue klagen ein aber niemanden störts weil die betreiber sowieso entwischen. und wenn sie doch mal verhafted werden läuft die seite trotzdem weiter.
die einzige möglichkeit hier wäre die totale überwachung und zensur des internets und wenn das passiert zieh ich auf einen anderen planeten um ;)

die einzige möglichkeit die ich hier sehe sind neue ansätze der branchen egal ob jetzt film musik oder spiele.
aber bitte nicht solche wie DRM ,verbinden mit irgendwelchen servern oder content der zwar schon auf der spiel dvd drauf ist aber erst durch den kauf eines keys auf xboxlive freigeschalten wird (siehe Bioshock 2).
sowas ist kein schutz gegen piraterie mehr sondern einfach nur eine verarschung des "ehrlichen konsumenten".

eine idee ware schonmal die preise so weit zu senken das man sich nicht überlegen muss "ist mir das wirklich so viel wert". bestes beispiel dafür wäre die band radiohead die einmal eine pay what you want aktion für ihr neues album gestarted hat und so auch genug geld verdient hat weil nicht 70% des gewinns an ein label gegangen ist.

filme könnten versuchen die menschen wieder ins kino zu bringen so wie avatar es geschafft hat. mit erlebnisen wie man sie zuhause nicht hat. auch wäre es mal eine interessante idee es irgendwie zu nutzen das man nicht alleine im wohnzimmer sitzt sondern mit 100 anderen menschen.

und spiele haben auch genug möglichkeiten soetwas zu schaffen obwohl es hier problematischer wird. aber allein ein guter multiplayer modus kann schon piraterie verhindern was hätte ich zB davon mir halo3 zu laden wenn ich dan den multiplayer nicht spielen könnte.

meine absolut utopie wäre ja in einer gesellschaft zu leben in der alles frei zugänglich wäre. alles für jeden und das verknüpft mit einer freiwilligen spende. aber da momentan jeder nur noch mehr profit anstrebt und sich daran leider auch nichts ändern wird bleibt mir hier warscheinlich nur das träumen.

in 100 jahren werden wir sowieso in einer total verschutzten und zerstörten welt leben in der jeder und alles überwacht wird und das regierungsregim gegen die gierigen konzerne kämpft also...
(ja das war jetz ultra pessimistischer sarkasmus :) )

Ich heise raubkopien nicht unbedingt gut aber manchmal bleibt einem leider keine andere möglichkeit.
bei preisen von manchen programmen von 600€. wenn ich geld damit verdienen würde na gut aber so?????
aber sonst: alle meine xbox spiele sind echt und die meisten für meien pc auch nämlich die die mir wirklich gefallen

achja zu schwarz/raubkopie: ich persönlich finde raubkopie besser weil es einfach besser beschreibt was es ist.
was wäre denn eine schwarzkopie eine dvd die ich von einem afroamerikaner bekommen hab :huh:
ich fühl mich jetzt auch nicht wirklich angegriffen fühlen wenn ich als raubkopierer bezeichnet werden würde.
immerhin ist es ja das was ich machen wollte den konzernen den triumph rauben mir ihre blöden kopierschütze aufzuzwingen. oh wie heldenhaft! (ja das war auch ein bischen sarkastisch)




(ja ich halte nichts von groß und kleinschreibung ich hoffe das stört nicht zu sehr ;) )
 

Gurumeditation

Still Fresh
Joined
Jan 30, 2006
Messages
2,089
Age
35
Location
Leipzig , Germany
Was haltet ihr denn eigentlich nun von meiner kopierschutzidee?^^

http://forum.golem.de/kommentare/games/offline-ubisoft-blamiert-sich-mit-online-kopierschutz/ubi-onlineschutz-vs.-the-whispered-world-wuerfel-sk/39758,2154217,2154217,read.html#msg-2154217
 

Screeny

Member
Joined
Oct 14, 2008
Messages
4,045
Age
30
Location
Bingen, Germany
Website
www.pandoratoday.de
Gurumeditation said:
Was haltet ihr denn eigentlich nun von meiner kopierschutzidee?^^

http://forum.golem.de/kommentare/games/offline-ubisoft-blamiert-sich-mit-online-kopierschutz/ubi-onlineschutz-vs.-the-whispered-world-wuerfel-sk/39758,2154217,2154217,read.html#msg-2154217
Finde ich ziemlich sinnfrei. Sobald solch ein Würfel einmal digitalisiert wurde ist dein kopierschutz hinfällig. Du denkst da einfach zu "materialbasierend"
oder meinst du, dass raubkopierer sich die serials ausdrucken? :D
es geht doch nur um die Info, nicht das Zeug, Würfel, Papier drum herum
 

morq

Still Fresh
Joined
Jan 3, 2009
Messages
1,329
Am ende gibt es keinen sicheren Weg ein Spiel zu schützen. Aus der Musikindustrie gabs da mal einen schönen Satz "Solange man die Musik anhören kann, kann sie auch Kopiert werden". So ist es nunmal, man kann keinen 100% Schutz finden. Es kann alles gecrackt werden, so ist es nunmal (früher hat man einfach im code ein zeichen geändert und damit aus einem Jump if equal einen jump if not equal gemacht, heute ist es zwar etwas schwieriger, aber im prinzip das selbe).
Die frage ist: "Wie bekommt man die Kunden dazu es zu kaufen?" Also welcher Kopierschutz, oder welche andere Strategie bringt viele Käufer?
Da gibte verschiedene Taktiken, das mit dem DLC ist relativ neu, bringt zT zusätzliches Geld, am ende ist es aber nichts was einem Kunden bringt, eher etwas mehr Geld.
Ein harter Kopierschutz kostet Geld in der entwicklung, bringt aber im besten fall einige Tage (vieleicht ei paar wochen) in denen das Spiel noch nicht gecrackt ist (ob das aber den Umsatz steigert wage ich zu bezweifeln).
Dieser Onlinezwang ist natürlich eine Schikane für den Kunden und vergrault sicher Kunden. Es ist ein versuch einen Kopierschutz zu machen, der einige Zeit standhält (schein einigermaßen zu klappen, es gibt zwar Cracks, aber noch keinen der gutgenug ist für einen SceneRelease).
Die alten kopierschutzmechanismen sind natürlich auch interessant. Aber auch Schikane für den Kunden. Ich denke da z.B. an Sam&Max wo man am anfang jedesmal Sam und Max ein Kostüm anziehen musste.
Man sollte versuchen andere Wege zu gehn. Bei Multiplayerspielen ist das recht einfach, da Funktioniert es relativ gut, wer Online spielen will braucht einen Key, oder kann eben nur auf gecrackten Servern spielen. Bei Singelplayerspielen ist das schwieriger. Ich sehe z.B. auch nicht ein wieso ich für ein Spiel mit 5 Stunden Spielzeit 60€ zahlen soll, da fehlt die relation, sowas kann man als Firma nicht machen!
Naja ich finde wenn eine Firma ein gutes spiel abliefert wird es auch gekauft, natürlich werden auch viele die Raubkopie nutzen, aber es gibt immer welche die es sich auch kaufen.
Zusätzlichen Kaufanreitz kann man durch Sammlereditionen machen, so z.B. bei Operation Flashpoint DR
flashhelmet.jpg

Oder man versucht sich weiter an einem guten Kopierschutz, der mehrere Monate sicher bleibt. z.B. gibt es einige Programme die auf einem Speziellen USB Stick kommen, und eben nur auf diesem Laufen (da gibt es ja einige Techniche möglichkeiten). Oder man verwendet statt eines CD Keys einen KeyUSB-Stick der ähnlich der PayTV Karten arbeitet. 100% sicher ist das sicher auch nicht, aber zumindest weniger einschränkend als der Onlinezwang oder wie bei Blizzard, weglassen der LAN unterstützung.
 

retn

Still Fresh
Joined
Jan 7, 2010
Messages
582
Ich muss ganz ehrlich sagen -> weg mit dem Kopierschutz und die Spiele günstiger machen!
>50€ finde ich doch etwas heftig für ein Spiel wo ich mich dann noch bei 5 Seiten registrieren muss nur um es Spielen zu können...

So ein Kopierschutz bringt doch eh nichts wie wir alle wissen...

Mit günstigeren und qualitativ besseren Spielen locken dann würden auch mehr Leute die Spiele wieder kaufen
 

Xugro

Newbie
Joined
Nov 17, 2009
Messages
39
CorvusX said:
[...]
eine idee ware schonmal die preise so weit zu senken das man sich nicht überlegen muss "ist mir das wirklich so viel wert". bestes beispiel dafür wäre die band radiohead die einmal eine pay what you want aktion für ihr neues album gestarted hat und so auch genug geld verdient hat weil nicht 70% des gewinns an ein label gegangen ist.
[...]
meine absolut utopie wäre ja in einer gesellschaft zu leben in der alles frei zugänglich wäre. alles für jeden und das verknüpft mit einer freiwilligen spende. aber da momentan jeder nur noch mehr profit anstrebt und sich daran leider auch nichts ändern wird bleibt mir hier warscheinlich nur das träumen.
[...]
So etwas gibt es schon. Es nennt sich Street Performer Protocol: http://de.wikipedia.org/wiki/Street_Performer_Protocol
Kurz gesagt funktioniert es so: Jeder bezahlt so viel er will. Wenn ein bestimmter geforderter Betrag erreicht ist, wird das Spiel (oder was auch immer) gemeinfrei. Der Firma hat ihr Geld und der Kunde hat seine Freiheiten. Nur ob es so gut funktioniert, wie es sich anhört, kann man bis jetzt noch nicht sagen.

Zusätzlich könnte man noch morgs Vorschlag umsetzen (nachdem das Spiel veröffentlicht wurde):
morq said:
[...]
Zusätzlichen Kaufanreitz kann man durch Sammlereditionen machen, so z.B. bei Operation Flashpoint DR
[...]
 
A

Anonymous

Guest
Jeder bezahlt so viel er will. Wenn ein bestimmter geforderter Betrag erreicht ist, wird das Spiel (oder was auch immer) gemeinfrei. Der Firma hat ihr Geld und der Kunde hat seine Freiheiten.

was ist das den für ein schwachsinn????????
dann warte ich einfach immer bis alle anderen fleißig zahlen und ich am ende es umsonst bekomme.

dümmste idee ever
 

Xugro

Newbie
Joined
Nov 17, 2009
Messages
39
kaiser-sahin said:
Jeder bezahlt so viel er will. Wenn ein bestimmter geforderter Betrag erreicht ist, wird das Spiel (oder was auch immer) gemeinfrei. Der Firma hat ihr Geld und der Kunde hat seine Freiheiten.

was ist das den für ein schwachsinn????????
dann warte ich einfach immer bis alle anderen fleißig zahlen und ich am ende es umsonst bekomme.

dümmste idee ever
Das kannst du ja gerne machen. Bloß wenn jeder so denkt, dann wird der Hersteller sein Spiel nie veröffentlichen ;).
 

Devaux

Well-Known Member
Joined
Feb 5, 2006
Messages
2,080
Age
42
Location
~/
Website
macmini.devaux.li
ICQ
73632818
WEBSITE
http://macmini.devaux.li
LOCATION
~/
kaiser-sahin said:
Jeder bezahlt so viel er will. Wenn ein bestimmter geforderter Betrag erreicht ist, wird das Spiel (oder was auch immer) gemeinfrei. Der Firma hat ihr Geld und der Kunde hat seine Freiheiten.

was ist das den für ein schwachsinn????????
dann warte ich einfach immer bis alle anderen fleißig zahlen und ich am ende es umsonst bekomme.

dümmste idee ever


Die Idee ist nur dumm, wenn man im Umfeld von sozial minderbemittelten ist.
Leider ist dies sehr oft der Fall aber Beispiele wie Blender zeigen, dass es auch durchaus klappen kann.
 

Xugro

Newbie
Joined
Nov 17, 2009
Messages
39
Devaux said:
Leider ist dies sehr oft der Fall aber Beispiele wie Blender zeigen, dass es auch durchaus klappen kann.
Nur zur Ergänzung (@kaiser-sahin - sollte als Argument reichen ;)):

[...]
The Blender Foundation's first goal was to find a way to continue developing and promoting Blender as a community based open source project. In July 2002, Ton managed to get the NaN investors to agree on a unique Blender Foundation plan to attempt to open source Blender. The "Free Blender" campaign sought to raise 100,000 EUR, as a one-time fee so that the NaN investors would agree on open sourcing Blender. To everyone's shock and surprise the campaign reached the 100,000 EUR goal in only seven short weeks. On Sunday Oct 13, 2002, Blender was released to the world under the terms of the GNU General Public License. Blender development continued since that day driven by a team of far flung dedicated volunteers from around the world led by Blender's original creator, Ton Roosendaal.
[...]
Quelle: http://www.blender.org/blenderorg/blender-foundation/history/ - Stand 15.03.2010 18:58 Uhr
[...]
The Street Performer Protocol was successfully used to release the source code and brand name of the Blender 3D animation program. After NaN Technologies BV went bankrupt in 2002, the copyright and trademark rights to Blender went to the newly created NaN Holding BV. The newly created Blender Foundation campaigned for donations to obtain the right to release the software as free and open source software software under the GNU General Public License. NaN Holding BV set the price tag at 100,000 Euros. More than 1,300 users became members and donated more than 50 Euros each, in addition to anonymous users, non-membership individual donations and companies. On October 13, 2002, Blender was released on the Internet as free/open source software.
[...]
Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Street_Performer_Protocol#History - Stand: 15.03.2010 18:58 Uhr
 

Devaux

Well-Known Member
Joined
Feb 5, 2006
Messages
2,080
Age
42
Location
~/
Website
macmini.devaux.li
ICQ
73632818
WEBSITE
http://macmini.devaux.li
LOCATION
~/
Ich fand es auch schoen, dass man z.B. bei Big Buck Bunny einen DVD-Kit vorbestellen konnte und so in den Credits im Abspann erschien.
Natuerlich konnte man dann alle Versionen auch gratis herunterladen, doch ist es halt eine Einstellungssache und fuer mich persoenlich ist es halt ein schoenes Gefuehl zu wissen, dass man "etwas getan" hat. Auch wenn es nur in finanzieller Hinsicht ist.
Ist halt bei jeder Spendenaktion so. Niemand ist gezwungen etwas zu spenden. Doch gibt es immer wieder Leute, die nicht nur an sich denken - alleine diese Tatsache bringt die Menschheit ab und zu in ein gutes Licht.
Ich koennte jetzt noch das Bespiel vom Pandora Entwickler-Fundus bringen... ;)
 
A

Anonymous

Guest
Xugro said:
Devaux said:
Leider ist dies sehr oft der Fall aber Beispiele wie Blender zeigen, dass es auch durchaus klappen kann.
Nur zur Ergänzung (@kaiser-sahin - sollte als Argument reichen ;)):

]

ja aber der Markt für Hardcore-Gamer wird nie ihn diese richtung gehen.
dazu ist EA,Activision .......ect. ganz sicher NIE NIE NIEMALS bereit.

leider besteht ein sehr großer teil nun mal aus Hardcoregamer und diese werden vieles einfach mitmachen, dafür sind Konsumenten dummgenug.

von daher sehen ich das, zurecht, sehr krietisch und bin mehr als skeptisch.
EA versucht sich zwar mit einigen Free-Online-Games, aber es ist noch weit weg von einer neuen sicht auf den Software-Markt.

So sehe ich das

Aber ich muss zugeben, dass ich auch mal bei einer PayWhatYouWant-Aktion mitgemacht habe.
Crayon Physics war es, aber ich habe nur 1Dollar gezahlt (z.d.Z. etwa 71 €cent). ich hätte auch noch weniger zahlen können, aber ich wusste nicht obs geht und habs einfach nicht probiert.
 

Gurumeditation

Still Fresh
Joined
Jan 30, 2006
Messages
2,089
Age
35
Location
Leipzig , Germany
Screeny said:
Gurumeditation said:
Was haltet ihr denn eigentlich nun von meiner kopierschutzidee?^^

http://forum.golem.de/kommentare/games/offline-ubisoft-blamiert-sich-mit-online-kopierschutz/ubi-onlineschutz-vs.-the-whispered-world-wuerfel-sk/39758,2154217,2154217,read.html#msg-2154217
Finde ich ziemlich sinnfrei. Sobald solch ein Würfel einmal digitalisiert wurde ist dein kopierschutz hinfällig. Du denkst da einfach zu "materialbasierend"
oder meinst du, dass raubkopierer sich die serials ausdrucken? :D
es geht doch nur um die Info, nicht das Zeug, Würfel, Papier drum herum


Dann hast du meine Idee leider nicht verstanden. Bei The Whispered World ist es sogar der Fall das es gekauft wurde weil diese Abfrage nicht umgangen wurde und das basteln vielen zu "nervig" erscheint. Auch die Lösung ein 3D-Modell vor sich zu haben macht keine Freude. Es ist recht umständlich. Ein Crack wie bei anderen spielen ist da eine leichtigkeit. OriginalWürfel/Figuren...wären hier ebenso eine der leichteren Varianten. Wenn dann komplexe Figuren und keine simplen Würfel auf die Bildfläche treten wird dies noch nerviger und vom nachbauen ist dann auch nichtmehr die rede.

Bei einem Verkaufspreis von 30 Euro + diese Figuren, würden viele zuschlagen.
 
Top