Panik mit Firmware


Roland13

Still Fresh
Joined
Nov 9, 2007
Messages
71
Hi

Habe mir aus dem Filearchiv das Firmware open2x heruntergeladen. Nach dem updaten ging allerdings garnichts mehr. Nicht einmal die originale Firmware läßt sich noch aufspielen.
Hat hier jemand einen brauchbaren Rat. Vieleich SBock, dessen Name wurde in der Readme Datei des open2x erwähnt.

Gruß Roland :ph34r:
 

sbock

Chaos is our mode and modus
Joined
Dec 22, 2005
Messages
3,776
Location
Germany
Die Open2x Version aus dem Archiv ist schon sehr alt. Von welcher Firmwareversion aus hast Du denn geflasht?

Was genau zeigt der GP2x denn nun beim Einschalten?

Mit welcher Version der originalen Firmware hast Du versucht das Problem zu beheben?

Gruß.
Stephan
 

Roland13

Still Fresh
Joined
Nov 9, 2007
Messages
71
Hi

Ich habe eine GP2X F-200. Firmware ist 4.0 original gewesen. Habe mir aus dem Filearchiv die Firmware 4.0 heruntergeladen.
Meine GP2X zeigt beim Einschalten nichts mehr, nur die blaue Power LED leuchtet noch.
Vor dem Einschalten drücke ich Select und Home Tasten zum Updaten

Gruß Roland :wacko:
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,786
Age
43
Location
Ingolstadt
Die FW läßt sich in diesem Status nur noch mit der Cradle oder von mir wieder herstellen.

Open2x ist noch nicht F200 kompatibel.
 

Roland13

Still Fresh
Joined
Nov 9, 2007
Messages
71
Hi

Warum nicht kompatibel ? ist doch im Filearchiv so angegeben.

F100
F200

Gruß Roland
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,786
Age
43
Location
Ingolstadt
Die wurde hochgeladen, lange bevor es den F200 gab.
Als das Archiv mit F200 aktualisiert wurde, wurde das da automatisch hinzugefügt.
 

Roland13

Still Fresh
Joined
Nov 9, 2007
Messages
71
Hi

Sollte vieleicht besser entfernt werden. !!!

Was kann ich mit der Gradle machen was ich mit dem normalen PC nicht machen kann ? Ich frage weil Du geschrieben hast, dass man den momentanen Zustand meiner GP2X nur durch Dich oder mit Hilfe der Cradle wieder hinbekommen kann.
Der Vorschlag mit dem NANDBLANKER funktioniert nicht.

Gruß Roland
 

slackland

Newbie
Joined
Sep 27, 2006
Messages
217
ok, ganz einfach Erklärt:
Dein Bootloader (Mini-Betriebsystem, vgl. mit dem "Bios" deines PC´s) deines F200 ist zerschossen. Ohne den Korrekten Bootloader kann dein F200 nicht mehr starten. Den zustand deines Gerätes nennt man im Fachjagon "Brick" (engl. für Stein. Da das Gerät in diesem Zustand auch nicht für mehr taugt).
Mit der Cradle kannst du zusammen mit einem PC und dem richtigen Kabel den Bootloader von außen wieder auf die Konsole drauf flashen.
Dafür benötigst du auch ein Extra Programm, was du dir aber (wie immer) kostenlos runterladen kannst.
 

Roland13

Still Fresh
Joined
Nov 9, 2007
Messages
71
Hi

Danke für die Auskunft. Aber mal noch eine Frage.
Welche funktion übernimmt die Cradle dabei ?
Wenn ich richtig informiert bin dient die Cradle zum Anschließen von Laufwerken, Tastatur usw.

Gruß Roland
 

psyco001

Still Fresh
Joined
Nov 12, 2007
Messages
260
sie dient dazu um über die serielle schnitstelle und der software aus dem archiv den jtag anzusprechen, dieser wird dann benutzt um den Bootloader im NAND neu zu schreiben oder zu reparieren

-> http://wiki.gp2x.org/wiki/JTAG
 

sbock

Chaos is our mode and modus
Joined
Dec 22, 2005
Messages
3,776
Location
Germany
Sie stellt eine sogenannte JTAG Schnittstelle bereit. Dies ist ein Standard zum Programmiren und Debuggen von Schaltkreisen.
Man kann ein JTAG Programmierkabel auch selbst zusammenlöten mit ein wenig Geschick.

Wenn Du noch kein Cradle hast und das Kabel nicht selber herstellen willst, solltest Du erwägen, den GP2x nach ED einzuschicken. Das Flashen über JTAG ist nicht ganz so einfach.

Gruß,
Stephan
 

Roland13

Still Fresh
Joined
Nov 9, 2007
Messages
71
Hi sbock

Also ich denke daß es so wohl am besten ist. Allerdings bin ich am überlegen, ob ich es nicht erst mal liegen lasse (sind immerhin mind. 80 €)weil doch jetzt bald die neue Konsole Pandora kommt. Und da hab ich dann wieder das Problem, dass die bei 260 € liegt. Ich habe neulich von einem neuen Minilaptop gehöhrt das bei 299 € liegt. die größe liegt bei etwas kleiner als ein DIN A5 Blatt. Da ist ein richtiges Linux drauf und man kann auf Wunsch auch Windows draufbekommen. Allerdings hat es wohl keine richtige Festplatte sondern nur ein 4 GB großes Flashlauwerk.
Das Display ist 7" groß. Eine Überlegung wert oder?

Gruß Roland
 

Devaux

Well-Known Member
Joined
Feb 5, 2006
Messages
2,080
Age
40
Location
~/
Website
macmini.devaux.li
ICQ
73632818
WEBSITE
http://macmini.devaux.li
LOCATION
~/
Roland13 said:
Eine Überlegung wert oder?

Du meinst den EEEPC. Mit der Suchfunktion dieses Forums, findest Du bereits viele Threads, die sich mit diesem Thema befassen.
Grundsaetzlich ist der EEEPC ein sehr interessantes Geraet aber in keinem Falle mit der Pandora zu vergleichen.
Haben beide Geraete Ihre Reize :)
 

sechsrad

Newbie
Joined
Feb 22, 2008
Messages
266
Mit der Cradle kannst du zusammen mit einem PC und dem richtigen Kabel den Bootloader von außen wieder auf die Konsole drauf flashen.

wie sieht das kabel schaltungsmässig aus?

mfg
 

sbock

Chaos is our mode and modus
Joined
Dec 22, 2005
Messages
3,776
Location
Germany
Roland13 said:
Hi sbock

Also ich denke daß es so wohl am besten ist. Allerdings bin ich am überlegen, ob ich es nicht erst mal liegen lasse (sind immerhin mind. 80 €)

Sorry Roland, aber das verstehe ich nicht ganz. Ein Einschicken kostet Dich im besten Fall nur die Portokosten. Das Flashen macht ED Dir umsonst, wenn der GP2x bei ihm gekauft wurde. Wenn nicht sind glaube ich 10 € fällig.

Zu Pandora/EEE:

Der EEE ist letzendlich nur ein günstiger Intel basierter kleiner Laptop mit Linux als Betriebssystem. Ich persönliche verstehe den Hype um das Gerät nicht so ganz. Von der Geräteklasse hat er m. E. nichts mit dem Pandora und schon gar nichts mit dem GP2x zu tun.
Der Pandora ist im Augenblick noch nicht lieferbar und es gibt noch kein einziges brauchbares Program für ihn. Für den GP2x gibt es hunderte. Also reparieren lassen und Fun haben oder wenn man das Geld wirklich dringend braucht reparieren lassen und verkaufen. Ist aber wie gesagt nur meine Meinung.

@sechsrad:

http://wiki.gp2x.org/wiki/USB_Host_BoB_Schematic

Gruß,
Stephan
 

sechsrad

Newbie
Joined
Feb 22, 2008
Messages
266
vorhin wurde vom seriellen anschluss gesprochen zum cradle und pc.
wie müssen da die drähte rx und tx geschaltet werden?

mfg
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,786
Age
43
Location
Ingolstadt
Der serielle Anschluß und der JTAG Anschluß haben nichts miteinander zu tun.

Zum Reflashen braucht man den JTAG, kann man selber bauen oder eben die Cradle kaufen, die stellt den auch bereit.
Die grundsätzliche Verkabelung für JTAG gibts hier.
Der Pinout für die JTAG-Leitungen beim gp2x gibts hier.
Mit beidem zusammen und den Komponenten kann man eine JTAG-Leitung bauen, die dann an den Parallelport des PCs gesteckt wird.
Mit dieser Software kann man dann die Firmware flashen, indem man die gp2xboot.img von FW 4.0.0 (für den F200) auf die SD-Karte schmeißt und in den gp2x steckt, den gp2x an JTAG ansteckt, ihn anschaltet und dann die Software starten. Wenn die Software fertig ist, noch ca. 1 Minute warten.

Wenn der Punkt abgeschlossen ist gp2x ausschalten, den Rest von FW4.0.0 auf die Karte, und beim Einschalten START + SELECT gedrückt halten, bis alles wieder da ist.

Mit dem Seriellen Kabel (Bauplan hier) kann man den Terminal Output des gp2x über ein Terminal-Programm anschauen (z.B. HyperTerm bei Windoof). Damit sieht man dann, wann er fertig ist und was er gerade macht. Perfekt zum Fehlersuchen, zum eigentlichen unbricken aber nicht dringend benötigt.

Die Cradle hat einen JTAG und einen seriellen Anschluß dran, so dass man lediglich ein paralleles und bei Bedarf ein serielles Kabel benötigt.

Und ja: Das Reflashen ist für alle, die ihn bei mir gekauft haben, kostenfrei auf Lebenszeit.

Alle Klarheiten beseitigt? :D
 

Roland13

Still Fresh
Joined
Nov 9, 2007
Messages
71
Hi sbock

Das Porto, die Cradle mit 50 € und EvilDragons Honorar machen ca. 80 €.

Was den Vergleich mit diesem eeePC angeht, kommt es mir eigentlich nur auf zwei Dinge an.:

1. Er ist sehr klein

2. Er hat wie ich gelesen habe ein richtiges Linux, das heißt ich kann ganz normale Linux-Software darauf laufen lassen und Spiele sogar darauf Programmieren.

gruß Roland
 

EvilDragon

Administrator
Staff member
Joined
Mar 4, 2003
Messages
29,786
Age
43
Location
Ingolstadt
Wer ist klein, der eeePC?
Naja, für ein Notebook ja... aber immer noch dreimal größer als der Pandora. In die Brusttasche krieg ich ihn nicht.

Was für Honorar bekomme ich denn? :roll:

Cradle = 50 Euro
Versand = 6,70 Euro
 
Top