Warum hat die Pandora LCD und nicht OLED etc.?


Status
Not open for further replies.

AlexF

Newbie
Joined
Mar 10, 2009
Messages
11
Hallo . Erstmal Gratulation zu dieser wirklich genialen Idee mit der Pandora . Ich der ich seit C64 Zeiten ein bedingungsloser Zocker bin und alle Computer und Videokonsolen die man sich vorstellen kann besessen habe bzw es noch immer tu , bin wirklich restlos begeistert von dem Teil . Das Einzige was mich an der Pandora stört und weshalb ich noch keine bestellt habe :

Das Display .

Es gibt nun seit gut 6 Monaten serienreife und Massenproduzierte AMOLEDs in allen Größen und Auflösungen .

Diese Displays sind einfach unendlich viel besser als der TFT crap . Wer einmal ein OLED gesehen hat weiss warum . Alleine der Schwarzwert ist ein Grund da es wirklich Pechschwarz ist da ja nichts aus dem Hintergrund beleuchtet wird , was zB bei SPielen wie Shootemups (R-Type,überhaupt alles mit einem dunklen Hintergrund) unendlich viel zur Atmosphäre beiträgt . Auch sind OLEDs stromsparender und die Kosten sind inzwischen auch nicht mehr teurer als TFTs .

Das neue GPX Wiz zb benutzt ein solches .

Nun die Frage : Wie sieht es für die Zukunft aus mit der Pandora , die mit einem solchen Display dann wirklich perfekt wäre ?

Gruss Alex
 

Balzac2m

Member
Joined
Nov 3, 2005
Messages
411
Ich tippe mal, dass wenn es irgendwann mal 800*480px 4"-Displays mit Touchscreen als OLED gibt, die genausoviel kosten wie LCDs, ist das nicht mal unmöglich ;)
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
Zum Einen, wie schon erwähnt, suche mal ein OLED-Display in der selben Größe und Auflösung und das noch bei einem akzeptablen Preis - ich habe noch keines in der Größe mit der selben Auflösung (800x480) gesehen. Zum Anderen ist bei den OLED-Displays auch bis heute nicht das Problem mit der Alterung gelöst. Solange das nicht der Fall ist, würde ich davon Abstand nehmen, solche Displays in Geräten, die man auch mal etwas länger benutzen möchte, zu verbauen. Wenn man dann in wenigen Jahren einen deutlich sichtbaren Gelbstich im Bild hat, dürfte die Meinung zu OLED-Displays nicht mehr ganz so positiv ausfallen.
 

morq

Still Fresh
Joined
Jan 3, 2009
Messages
1,329
OLED Display sind schon gut, aber ich bin mit zu 99% Sicher, dass es in diesem Sektor noch nichts mit dieser Pixeldichte gibt, denn 800mal480 ist wirklich wahnsinn auf die größe.
OLED mit Touchscreen gibt es meines wissens generell nicht so viele. Und das mit den Perfekten farben ist meiner meinung nach auch noch nicht so wie es sein soll, so sind z.B. die übergänge zu schwarz nicht sehr schön, was z.B. bei text problematisch werden kann.
Naja und auserdem wie schon gesagt: preis...
Es gibt ja grade erst einen Thread zum Display, und wie ich schon geschrieben hab bin ich eigentlich recht zufrieden mit allen Touchscreen displays die ich bis jetz hatte, da sie nicht so spiegeln wie z.B. die PSP oder Glare TFTs.
Ist einfach ne sache die sich nicht rechnet, der Preis wäre sicherlich höher und die auflösung geringer, und ein TFT tuts auch.
 

johnnysnet

Newbie
Joined
Dec 17, 2006
Messages
989
Location
Leipzig
ICQ
224443444
LOCATION
Leipzig
Der in der Pandora verbaute LCD ist ein höherwertiger, da mache ich mir keine Sorgen, dass sich da unbefriedigende Ergebnisse zeigen werden. Trotzdem bin ich auch zugegebenermaßen ein OLED-Fanatiker und fände das natürlich die Krönung, wenn die Pandora auch einen besäße.
Ob die Alterung wirklich noch so ein Problem ist, wage ich langsam zu bezweifeln. Macht man es nicht so, das elektronisch auszugleichen, indem man dann die entsprechenden Farbwerte verstärkte Ansteuerung erfahren lässt?
 

AlexF

Newbie
Joined
Mar 10, 2009
Messages
11
Zum Anderen ist bei den OLED-Displays auch bis heute nicht das Problem mit der Alterung gelöst

Da bist du aber falsch informiert . Die gegenwärtige AMOLED Generation hat 60 000 Stunden Lebensdauer und die Problematik mit den unterschiedlichen Lebensdauern wurde auch gelöst :) Nicht umsonst hat Samsung Ende 2008 zB 3 von 4 Plants von LCD auf Oled Produktion umgerüstet . Und alle neuen Topgeräte wie zB Handys Notebooks etc verwenden Oled .

Ein display mit genau der Pandora Auflösung wird zB von CMEL Chi Mel Electronics hergestellt .
OLED Display sind schon gut, aber ich bin mit zu 99% Sicher, dass es in diesem Sektor noch nichts mit dieser Pixeldichte gibt

Aber locker ich habe zB ein Nokia 7900 handy das bei einem 2 Zoll Screen eine Auflösung von 320x240 hat .

Und wie gesagt alle Firmen rüsten auf OLED um und seit die Massenproduktionstätten Ende 2008 umgestellt wurden auf das OLED Produktionsverfahren gehts so richtig los . Der Preis ist inzwischen auch nicht mehr teurer als bei LCD Panels , wie könnte Cowon sonst seinen Cowon S9 für 220 EUR verkaufen ? Dieser hat ein 480x272 (=PSP res) 3.3 Zoll AMOLED Display .

http://www.cowon-germany.com/?page=product&id=7

Hier ein paar Links zu Oled produkten

http://www.oled.at/nokia-n86-mit-2.6-zoll-oled
http://www.oled.at/samsung-ultra-touch-s8300

und Samsungs neues Top handy
http://www.gsmarena.com/samsung_i8910_omnia_hd-pictures-2691.php
das bei einem 3.6 Zoll screen auf eine Auflösung von 640x360 kommt .

Habe eben nochmal nachgesehen und es sind displays mit der exakt gleichen Auflösung und Größe wie die der Pandora als OLED erhältlich :)

Und die Auflösung kan bei OLED sogar noch höher sein . ZB bei 3.3 Zoll Grösse 854x480 .

Siehe :

http://www.chip.de/news/Sony-Ericsson-S001-Foto-Handy-mit-OLED-Display_34945869.html

Also GO Pandora Team dann bei der Pandora V200 eines rein und ab geht die Post .

PS^^
Der in der Pandora verbaute LCD ist ein höherwertiger, da mache ich mir keine Sorgen

Es geht garnicht um die Qualität des Panels sondern um TFTs an sich selbst . Man kann machen was man will der Schwarzwert ist einfach mies und das ist auch bei meinem 800 EUR teuren MVA Dell monitor so , wenn es Nacht bzw in dunkler Umgebung wird Schwarz zu dunkelgrau und die Beleuchtung leuchtet einfach durch egal wie gut . Selbst bei Plasmas ist das der Fall da sie "noch" allesamt eine Idle time der Zellen haben (Pioneer demnächst mit Project Kuro nicht mehr) . Und eben mit dem Schwarzwert fällt ebenso die Qualität aller Farben mit .

Deshalb : Need Oled 4 Pandora :) Ich will ja net ewig am winzigen Wiz rumeiern (falls der erscheint ... ich glaube die verzögern das aus Solidarität zu Pandora :))) )
 

Faithless

Newbie
Joined
Mar 9, 2009
Messages
27
Website
www.radio-paralax.de
WEBSITE
http://www.radio-paralax.de
Das größte technische Problem stellt die vergleichbar geringe Lebensdauer mancher aus organischen Materialien bestehenden Bauelemente dar. Bei OLEDs bezeichnet man als Lebensdauer die mittlere Betriebszeit, nach der die Leuchtdichte auf die Hälfte abgesunken ist. Während bei roten OLEDs die Lebensdauer bereits auf etwa 10 Millionen Stunden (mehr als 1100 Jahre Dauerbetrieb) geschätzt wird, leben blaue Dioden im Durchschnitt „nur“ 150.000 Stunden (mehr als 17 Jahre Dauerbetrieb, Stand Anfang 2006).

Allerdings müssen bei allen offiziellen Angaben zur Lebensdauer von OLED-Materialien mehrere wichtige Aspekte beachtet werden: Die (maximal mögliche oder im Verhältnis dazu verringerte) Anfangshelligkeit, bei der die Lebensdauermessung beginnt, die Zeit bis zum Abfall der Leuchtstärke auf 50 Prozent dieses Anfangswertes sowie die unterschiedlichen Temperaturen, bei der die OLEDs betrieben werden (können). Eine gut gekühlte OLED (egal welcher Farbe) mit geringer Anfangsleuchtstärke hat also immer eine sehr viel höhere Lebensdauer als eine OLED, die ohne Kühlung von Anfang an mit der maximalen Leuchtstärke betrieben wird. Zudem wird die Lebensdauer meist theoretisch aus dem kürzesten Wert extrapoliert: Da es kaum praktikabel ist, ein OLED-Material zehn- oder gar hunderttausende von Stunden bei mittlerer oder geringer Leuchtstärke zu testen, verwendet man die Lebensdauer bei maximaler Leuchtkraft und rechnet diese auf die geringeren Leuchtstärken um. Dass der Boom bei OLED-Monitoren bis jetzt ausgeblieben ist, hat vor allem mit diesen Lebensdauer- und Qualitätsunterschieden bei OLED-Farben und -Materialien zu tun.

Ebenso wie Wasser kann auch Sauerstoff das organische Material zerstören. Es ist daher wichtig, das Bauelement zu verkapseln und vor äußeren Einflüssen zu schützen. Die nötige starre, anorganische Verkapselung beeinträchtigt die Flexibilität. Die organischen Materialien sind mittlerweile deutlich resistenter gegen Wasser und Sauerstoff als frühe Versionen. Durch Korrosion ist daher vor allem die hochreaktive Injektionsschicht aus Kalzium und Barium gefährdet. Typische Versagenserscheinungen sind hierbei kreisrunde, wachsende nichtleuchtende Bereiche, sogenannte Dark Spots. Ursache ist häufig eine Partikelbelastung beim Aufdampfen der Metallschichten. Auch die mikroskopischen Kanten der Mehrschichtstruktur werden durch Korrosion unterwandert, was zur Abnahme der effektiv leuchtenden Pixelfläche bei Bildschirm-Anwendungen führt.

Kommerzielle Anwendungen auf flexiblem Substrat werden noch einige Zeit auf sich warten lassen, da alle flexiblen Kunststoffsubstrate eine zu hohe Durchlässigkeit für Sauerstoff und Luftfeuchtigkeit aufweisen. Dünnstglas ist in der Verarbeitung schwer handhabbar, außerdem ist das Anodenmaterial Indiumzinnoxid ein Hartstoff und daher spröde. Wiederholtes Ein- und Ausrollen um einen geringen Radius führt zum Brechen und schnellen Versagen (Widerstandsanstieg) der Anode.

http://de.wikipedia.org/wiki/Organische_Leuchtdiode

Für mich ein ausschlaggebender Punkt. Deswegen bevorzuge ich weiterhin LED Displays und hoffe, das sie auch noch viele weitere Jahre auf dem Markt bleiben werden. Traue der neuen Technik einfach noch nicht so ganz und bin deswegen froh, das man sich auch hier noch für LED-Technik entschieden hat. Da OLED's wie in dem Artikel beschrieben mit der Zeit Helligkeit einbüßen, würde es wahrscheinlich auch bei intensiver Benutzung zu Farbverfälschungen aufgrund des nicht mehr ausgewogenen RGB-Anteils kommen.
 

AlexF

Newbie
Joined
Mar 10, 2009
Messages
11
Wie gesagt diese Informationen auf Wiki sind nicht mehr der Stand der Dinge :)

Die neueste Generation hat 60k Stunden Lebensdauer und die Probleme mit der unterschiedlichen Alterung wurden durch neue Materialien und angepasste Ansteuerung beseitigt . Ansonsten würden nicht alle Firmen auf OLED umschwingen . Und ich bin froh dass die LCDs endlich verschwinden werden weil der Kontrast und die regionalen Bildverfälschungen / Blickwinkel einfach ein Witz sind .

http://derstandard.at/PDA/?id=1219060270947

Auch LCDs und Plasmas werden abgesehen davon in demselben Maß schwächer .

Röhrenfernseher hatten nur eine Gesamtlebensdauer von ca 30k Betriebsstunden , nach 30k ist ein OLED immer noch halb so hell . Und das bedeutet daß man bei hmmm sagen wir mal 4 Stunden pro Tag Benutzung , was man nie erreicht , 15000 Tage oder 40 Jahre (!) Lebensdauer hat ... Also vollkommen belanglos , damit spielst du ein Leben lang , abgesehen davon dass in ein paar Jahren ein neues Gerät rauskommt und man das alte dann maximal noch als Sammelstück behält .
 

MaeKeaPott

Newbie
Joined
Jul 13, 2006
Messages
653
Age
49
Die WiBrain scheint es ja nun nicht mehr zu geben, ich hab nicht mehr von dem Gerät gehört, doch dieser Handheld hatte ja auch ein OLED mit einer Auflösung von sogar 1024x800 Pixel. Was also sehr für die Pixel-Dichte spricht.

Doch ich bin froh, das erst mal auf bewährte Technik gesetzt wird. Doch da immer mehr Leute schon jetzt nach einen Bausatz fragen, oder Ersatzgehäuse, ist doch nicht unwahrscheinlich, das man sich auch ein anderes Display zu dem Gerät selbst besorgen kann.
Wobei die Frage ist: Wie beliebig wird man das Display austauschen können? Ab wann wird es problematische mit der Hardware-Ansteuerung oder sind die noch miteinander kompatibel.
 

scops

Member
Joined
Dec 16, 2008
Messages
77
Location
Im Süden, nicht weit vom Bodensee
openpandora

wenn du ein oled findest... du bekommst die specs... dann baus dir einfach ein wenn du der/die/das/düt pandora in den händen hälst :D

ich seh da kein größeres problem ^^ (wenns denn oleds entsprechend massenhaft und passend gibt...) im gegenteil... sollte der screen in 2-3 jahren mal nervig werden, da pixelfehler und co,... wer weiß,... dann denke ich kann man ihn bei keinem gerät so gut tauschen (lassen) wie bei der pandora... ich vertraue da aufs team und die hackerfriendliness (was für ein wort...o.o) der pandora
 

wejp

Member
Joined
Nov 14, 2005
Messages
1,475
Website
wejp.k.vu
AlexF said:
Zum Anderen ist bei den OLED-Displays auch bis heute nicht das Problem mit der Alterung gelöst

Da bist du aber falsch informiert . Die gegenwärtige AMOLED Generation hat 60 000 Stunden Lebensdauer
Die Gesamtlebensdauer ist nicht das Problem bei der Sache.
und die Problematik mit den unterschiedlichen Lebensdauern wurde auch gelöst :)
Tatsächlich? Man kann ja nicht die unterschiedlichen Farbkomponenten aus den selben Materialien, mit exakt den selben Eigenschaften bauen, also wie hat man das Problem gelöst? Eine angepasste Ansteuerung ist eine Krücke und kann maximal den Effekt abfedern in dem über die Zeit nachgeregelt wird. Die wohl einzige gangbare Lösung dürfte der Einsatz von weißen OLEDs mit Farbfiltern sein, was aber den besseren Wirkungsgrad gegenüber LCDs wieder reduziert.

Dass man vier Stunden Laufzeit pro Tag nie erreicht, ist übrigens eine Behauptung, die man so einfach nicht machen kann. Es gibt genug sinnvolle Anwendungen, bei denen man eine deutlich höhere Betriebsdauer erreichen kann - natürlich nicht, wenn man das Gerät ausschließlich zum Spielen oder Videoschauen verwendet, aber es ist schließlich nicht bloß eine Spielkonsole. Bei Mobiltelefonen kann man dagegen tatsächlich davon ausgehen, dass der Bildschirm in der Regel nur sehr wenige Betriebsstunden in der Lebensdauer des Telefons erreichen wird, da es in dieser Anwendung auf lange Stand-By-Zeiten ankommt und das Display bei Nicht-Benutztung zügig wieder abgeschaltet wird.
 

Deadlock

Newbie
Joined
Aug 22, 2008
Messages
300
ICQ
273575057
Naja jetzt kann man daran auch nichts mehr ändern außer man macht es selbst. Es steht ja nicht erst seit letzten Dezember fest, dass ein LCD Display mit der Größe und Auflösung verbaut wird. Die Entscheidung wurde ja schon viel früher von der Community getroffen und da war es glaub nicht noch so weit her mit OLED Display. Wieviel das LCD Display in der Pandora kostet und ob man dafür ein gleichwertiges OLED Display in Auflösung und Größe bekommt, kann man ja nicht sagen bevor man nicht weiss, was das Display der Pandora kostet. Vielleicht kann ja mal ED den Preis sagen. Letztlich muss man ja auch sehen, dass der Gesamtpreis der Pandora darunter nicht leidet und exorbitant in die Höhe schiesst. Und wie hier schon erwähnt wurde, steht es dir ja frei ein OLED Display in der passenden Größe zu besorgen und selbst einzubauen.

Edit: Offiziell geplant oder angekündigt wurde dazu nichts ein OLED Display zukünftig zu verbauen. Es wurde aber mal gesagt, dass sich an Hardware erstmal so schnell nichts ändern wird.
 

Fennias Maxim

Newbie
Joined
Jan 2, 2007
Messages
304
Location
Unterfranken
ICQ
322910621
LOCATION
Unterfranken
scops said:
openpandora

wenn du ein oled findest... du bekommst die specs... dann baus dir einfach ein wenn du der/die/das/düt pandora in den händen hälst :D

Irrtum. ClosedPandora musste es eigentlich heißen. Die Schaltpläne etc. werden nämlich nicht veröffentlicht.
 

morq

Still Fresh
Joined
Jan 3, 2009
Messages
1,329
Deadlock said:
Irrtum. ClosedPandora musste es eigentlich heißen. Die Schaltpläne etc. werden nämlich nicht veröffentlicht.
Naja es werden alle Daten zu den anschlüssen veröffentlich an die man ran kann, also das mit dem Display ist durchaus machbar.
Die schaltpläne sind für einen Modder jetz nicht so wichtig, was man zum umbauen braucht wird ja offen gelegt.
Schaltplände offen legen ist nun wirklich nicht die schlauste idee.... Dann hätten die chinesen sicher auch bald ihre eigenen "Pondaras".....
 

AlexF

Newbie
Joined
Mar 10, 2009
Messages
11
Tatsächlich? Man kann ja nicht die unterschiedlichen Farbkomponenten aus den selben Materialien, mit exakt den selben Eigenschaften bauen, also wie hat man das Problem gelöst?

Das Problem ist eben nur ein theoretisches . Blaue Leds hatten vor Jahren nur eine Dauerbetriebslebensdauer von 17 Jahren was 150.000 Betriebsstunden entspricht . Rote hingegen 1.100 Jahre . Durch neue Materialien bei der Herstellung wurde die Lebensdauer der blauen Leds inzwischen verfielfacht und diese leuchten bei weniger Leistung heller als die vorherigen Materialien , was dann eine ausgeglichene Displaylebensdauer von 60k Stunden garantiert ohne Farbverfälschungen . Eigentlich müsste die Lebensdauer ja auch 3-4 mal so lange sein :) Deshalb gibt es ja auch ca erst seit Ende 2008 ernsthaft massengefertigte OLED screens , da die Massenproduktion erst dann anläuft wenn die Technik marktreif ist . Und 60k Lebensdauer kannst bei den besten LCDs knicken die werden schon nach 20k schlecht (das Backlight) .

Also habe ich absolut Null Bedenken dass OLED in jedem Aspekt unendlich besser ist als LCD .

Energieverbrauch 40% weniger , Dicke ein Bruchteil , Leuchtkraft 100 mal größer , Reaktionszeit im MIKROsekundenbereich also 1000 mal schneller , Kontrast 1000000:1 bzw im Dunkeln unendlich , Betrachtungswinkel erzeugt keine Farbänderungen (von den TN panels red ich mal garnet die sind sowieso ein WITZ ... und kleine LCDs sind allesamt TN sowie auch billig TFTs bis 400 EUR 22 Zoll)

Zockt mal Ballergames mit dunklem Hintergrund auf dem GP2X da vergeht einem der Spass ...

Und das Display ist für mich das wichtigste an der Sache .

Kann man eventuell das Pandoradisplay mal posten um sich im Netz schlau zu machen ob es eines gibt das dieselbe Anschlussbelegung hat ?
 

infiltr8

Newbie
Staff member
Joined
Jan 25, 2006
Messages
1,191
Age
41
Location
berlin.germany/ köpenick
LOCATION
berlin.germany/ köpenick
AlexF said:
Zockt mal Ballergames mit dunklem Hintergrund auf dem GP2X da vergeht einem der Spass ...

Nun übertreib mal nicht so sehr ... der gp2x hat für so ein Gerät ein ganz brauchbares Display wie ich finde ...

.. Und das Alterungsproblem bei OLEDs ist NICHT gelöst .. auch nicht bei Sony Phillips Samsung usw ... die OLED Produktion wird in diesem Jahr gerade einfach wirtschaftlich da ab 2009 grössere Mengen produziert werden. Im Moment lohnt sich das nur für kleine Grössen bis ca 13 Zoll da man dort keine Aktivmatrix braucht und die einzelnen Pixel passiv ansteuern kann.

mfg
tom
 
A

Anonymous

Guest
johnnysnet said:
Ob die Alterung wirklich noch so ein Problem ist, wage ich langsam zu bezweifeln. Macht man es nicht so, das elektronisch auszugleichen, indem man dann die entsprechenden Farbwerte verstärkte Ansteuerung erfahren lässt?

Ja, das wird eigentlich überall so gemacht, von CRTs über Electron Emission Displays zu OLEDs, halt überall, wo alternde Phosphore oder organische Stoffe verwendet werden. Das ist aber nicht so der Bringer, um nicht zu sagen, das haben auch schon die ersten OLEDs so gemacht.
AlexF said:
Da bist du aber falsch informiert . Die gegenwärtige AMOLED Generation hat 60 000 Stunden Lebensdauer

Lebensdauer vielleicht, aber garantiert keine Leuchtdauer! Jedenfalls gehen hier eine ganze Menge Patentanmeldungen zu dem Thema Haltbarkeit von OLEDs durch. Scheint noch Gegenstand intensiver Forschung zu sein. Und das garantiert nicht, weil das Problem gelöst wäre.

und die Problematik mit den unterschiedlichen Lebensdauern wurde auch gelöst :) Nicht umsonst hat Samsung Ende 2008 zB 3 von 4 Plants von LCD auf Oled Produktion umgerüstet.

Quelle? Samsung hat gerade einmal einen OLED-Fernseher angekündigt oder vielleicht auch schon auf den Markt gebracht. Glaube kaum, dass die drei Viertel ihrer Fertigungskapazität umstellen.

Und alle neuen Topgeräte wie zB Handys Notebooks etc verwenden Oled .

Beispiel für ein Notebook, bitte! Bisher gibt es nach meiner Wahrnehmung vor allem Wegwerfprodukte, die für höchstens zwei Jahre Betrieb gedacht sind (will sagen: Handys), mit OLEDs.

Es geht garnicht um die Qualität des Panels sondern um TFTs an sich selbst . Man kann machen was man will der Schwarzwert ist einfach mies

Auch OLEDs enthalten TFTs, das bedeutet nämlich "Thin Film Transistor", also Dünnschichttransistor. Was Du meinst, sind Flüssigkristallanzeigen oder LCDs.

Selbst bei Plasmas ist das der Fall da sie "noch" allesamt eine Idle time der Zellen haben (Pioneer demnächst mit Project Kuro nicht mehr)

Wer's glaubt. Plasmas haben immer einen Restlichtwert und sind sowieso Schrott. Ich glaube, es gibt keine Displaytechnik mit soviel Artefakten und Problemen wie PDPs...
AlexF said:
Auch LCDs und Plasmas werden abgesehen davon in demselben Maß schwächer .

Falsch, LCDs haben wenig bis keine Farbalterung, weil sie schlicht ein farbiges Glasfilter benutzen. Plasmas altern hingegen schon, weil sie Phosphore einsetzen, die durch ultraviolette Strahlung angeregt werden. Die organischen Verbindungen von OLEDs sind prinzipbedingt nur sehr schwierig chemisch stabil zu bekommen, es sind eben organische und damit relativ langkettige Verbindungen, die schon aufgrund der braunschen Bewegung bei Erwärmung zerstört werden können.
 

Rembrandt

Newbie
Joined
Dec 18, 2008
Messages
40
Es ist doch total egal ob sie lange halten oder nicht, ob sie besser / schlechter, teurer oder günstiger sind. Wir können hier keine OLEDs an die Pandora drandiskutieren. Es gibt sie nun einmal erstmal nicht und fertig. Vielleicht gibt es ja mal eine spätere Serie mit OLEDs, wer weiß ...
 

johnnysnet

Newbie
Joined
Dec 17, 2006
Messages
989
Location
Leipzig
ICQ
224443444
LOCATION
Leipzig
Darauf hoffe ich. Und sollte sich eine Möglichkeit abzeichnen, selbst ein OLED-Display einbauen zu können, dann möchte ich davon Gebrauch machen!
 

AlexF

Newbie
Joined
Mar 10, 2009
Messages
11
@grond

Also erstmal benutzen OLEDs keine TFTs zur Ansteuerung . Zweitens haben LCDs natürlich eine Farbalterung die sich durch die Alterung und das Nachlassen der Hintergrundbeleuchtung äussert .
Und selbst wenn ein OLED display nur mehr halb so gut ist nach 30k Betriebsstunden ist es immer noch besser als neue LCDs .

Dasselbe mit Plasmas . Sie haben eine geringe idle Spannung die immer angelegt ist um die Reaktionszeit zu verbessern . Dies wird in Zukunft nicht mehr der Fall sein .
Wer's glaubt. Plasmas haben immer einen Restlichtwert und sind sowieso Schrott. Ich glaube, es gibt keine Displaytechnik mit soviel Artefakten und Problemen wie PDPs...

Schrott sind Plasmas nicht sie sind in allen Belangen besser als der LCD Schrott wenn wir schon von Schrott reden . LCD und Interpolation ... einfach Müll . Blickwinkel und selbst bei IPS und MVA Panels Farbänderungen je nach Blickwinkel ... top . Schwarzwert einfach LOL . Von Artefakten und Schlieren will ich garnicht erst anfangen selbst die besten LCDs sind da weit hinter Plasmas . Nachteil ist halt die Grösse , unter 37 Zoll geht nix . Und wenn du meinst Plasmas brennen sich ein was ja auch son Aberglaube ist , nein , sie haben Schlicht einfach nur eine Restluminenz die aber sofort weg ist sobald wieder ein normales Bild drüberläuft . Tagelanges Standbild hinterlässt natürlich Spuren , aber die bekommt man erstens wieder weg und zweitens treten diese ebenso bei LCDs auf .

Das schlimmste sind die sogenannten TN Panels soetwas überhaupt als screen zu bezeichnen ist ein Witz an sich .

Notebooks mit OLED ? Kommen . Die Produktionslinien werden ja erst seit Ende 2008 umgestellt also dauert noch . Wer das mit der Produktionslinienumstellung nicht glaubt :

http://www.oled.at/samsung-ruestet-3-4-lcd-linien-auf-amoled-produktionslinien-um

Also wie gesagt wenn die grössten Displayhersteller der Welt allesamt auf OLED umrüsten muss da schon was dran sein . Und wer mal ein OLED gesehen hat der wird sich nichts anderes wünschen .

Bei den heutigen Preisen ist es sowieso egal wenn ein TV zB nur 10 Jahre 8-Stunden Tagesbetrieb durchhält bevor er in der Bildqualität nachlässt . Wayne . Man kauft sowieso alle 5 Jahre nen neuen .

Somit hoffe ich wirklich dass Pandora da nachzieht sonst wirds für mich nur den Wiz geben .

PS : Die Auflösung von 800x480 ist bei LCDs eher ein Fluch da dann die gesamten Games interpoliert werden müssen und das sieht bei LCDs einfach beschissen aus ... Da bleibt wohl nur 2-fach auf 640x480 zu stellen um aus 4 Pixeln eines zu machen ...
 
Status
Not open for further replies.
Top